Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TU Kaiserslautern: 16-fache Beteiligung der Science Alliance Mitglieder auf der CeBIT 2013

21.02.2013
Der IT-Mittelpunkt der Welt ist vom 5. bis zum 9. März die CeBIT in Hannover.

Einige Forschergruppen der Science Alliance Kaiserslautern werden unter den über 4.000 Ausstellern sein und insgesamt 16 interessante Exponate präsentieren. An vier verschiedenen Ständen in Halle 9 und zwei Ständen in Halle 4 zeigen sie ihre Ergebnisse.

Medizinische Versorgung im ländlichen Raum: die Zukunft
(Auf der Messe: Halle 9/D29 “Rheinland-Pfalz-Stand”)
In strukturschwachen Regionen ist es immer schwieriger eine gute medizinische Fürsorge aufrecht zu erhalten. Die Fachärzte sind meist weit entfernt. Mit Hilfe einer „Virtuellen Arztpraxis“ müssen Patienten nicht mehr zu den Ärzten, sondern nutzen ein internetgestütztes, interaktives System.
Das Fernstudienprogramm des DISC – modernes Lernen
(Auf der Messe: Halle 9/D29 “Rheinland-Pfalz-Stand”)
Mit ca. 3.800 Studierenden in 18 Fernstudiengängen zählt das DISC zu den größten Anbietern postgradualer Fernstudiengänge in Deutschland. Das DISC bietet akkreditierte Masterabschlüsse in den Bereichen Human Resources, Management & Law und Science & Engineering.
Transfernetz Rheinland-Pfalz – Wissen aus Hochschulen
(Auf der Messe: Halle 9/D29 “Rheinland-Pfalz-Stand”)
Das Transfernetz Rheinland-Pfalz ist der Verbund der Wissens- und Technologietransferstellen aller Universitäten und Fachhochschulen des Landes Rheinland-Pfalz. Als Partner im Innovationsprozess öffnen wir Ihnen die Tür in die Welt der Wissenschaft.
KNOPPIX Live System – Open Source in Schule und Ausbildung
(Auf der Messe: Halle 9/D29 “Rheinland-Pfalz-Stand”)
Der bekannte Allrounder KNOPPIX ist ein Linux-basiertes Live-System mit automatischer Hardwareerkennung und Unterstützung für fast jeden PC, Notebooks und Tablets.
ADRIANE – Ein freier Audio Desktop für blinde Computer-Anwender
(Auf der Messe: Halle 9/D29 “Rheinland-Pfalz-Stand”)
ADRIANE ist eine sprechende Desktop-Oberfläche für blinde und sehbehinderte Computer-Einsteiger. Sie ist in das KNOPPIX-Live-System integriert.
Telemonitoring bei Herzinsuffizienz: E.He.R. erkannt – E.He.R. versorgt
(Auf der Messe: Halle 9/D29 “Rheinland-Pfalz-Stand”)
Die Versorgung von Herzpatienten wird aufgrund des demografischen Wandels und des Ärztemangels in ländlichen Regionen schwieriger. Am Beispiel des laufenden Projektes E.He.R. wird gezeigt, welchen Beitrag eine Vernetzung der Akteure und das Telemonitoring leisten können.
Softwareinnovationen für das digitale Unternehmen, RLP
(Auf der Messe: Halle 9/D29 “Rheinland-Pfalz-Stand”)
Das Fraunhofer IESE stellt die Transferstelle für den Software-Cluster vor. Sie sorgt für die Kommunikation zwischen dem Software-Cluster und kleinen sowie mittleren Unternehmen. Unter anderem werden mehrere Demonstratoren dargestellt.
iGreen – Wissensaustausch in der Landwirtschaft
(Auf der Messe: Halle 9/D29 “Rheinland-Pfalz-Stand”)
Das DFKI zeigt einen mobilen Entscheidungsassistenten zur Unterstützung bei der Stickstoffdüngung. Die semantischen Technologien, Ontologien und vieles mehr stammen aus dem Forschungsprojekt iGreen.
Smart Farming: Innovationen durch Software Engineering
(Auf der Messe: Halle 9/E08 “Fraunhofer-Stand”)
Software macht die Agrartechnik smart. Das Fraunhofer IESE sorgt dabei für Qualität und effiziente Softwareentwicklung. Das Exponat „Smart Farming“ zeigt ein Agrar-Diorama im Maßstab 1:32 mit entsprechenden Modellfahrzeugen. Das Diorama veranschaulicht die Konzepte und macht Software erfahrbar.
Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, Standort Kaiserslautern
(Auf der Messe: Halle 9/F50 “DFKI-Stand”)
Gleich drei Projekte zeigt der Standort Kaiserslautern des DFKI am eigenen Stand:
• Mobile und eingebettete Systeme zur Indoor Navigation
• VISTRA – Natürliche Interaktion für das virtuelle Montagetraining
• Talking Places – Mit Blicken die Dinge zum Sprechen bringen
RES-COM – Ressourcenschonung durch kontextaktivierte M2M-Kommunikation
(Auf der Messe: Halle 9/E50 “BMBF-Stand”)
Am Systemprototyp der DFKI-SmartFactoryKL wird die 4. Industrielle Revolution erfassbar und erlebbar demonstriert. Auf der miniaturisierten Fabrikationsanlage mit vier Einzelmodulen (Fräsen, Kommissionieren, automatische Montage, Handarbeit) wird ein intelligentes Beispielprodukt gefertigt.
Zeigen, wie’s geht – Augmented Reality-Handbücher für die Industrie
(Auf der Messe: Halle 9/E50 “BMBF-Stand”)
Der DFKI-Forschungsbereich Erweiterte Realität stellt ein AR-Handbuch vor, das dem Benutzer die notwendigen Schritte zur Behebung von Störungen in einer Fabrikanlage über ein Head-Mounted Display (HMD) direkt in sein Sichtfeld einblendet.
DFKI-SmartFactoryKL macht komplexe Fertigungsprozesse greifbar
(Auf der Messe: Halle 4/C11 “Stand der Software AG”)
Die App läuft auf einem Tablet-PC, der die Arbeitsumgebung mit einer Kamera verfolgt. Das Kamerabild wird angepasst, mit virtuellen Anweisungen angereichert und auf einem Bildschirm vor dem Mitarbeiter bereitgestellt. Der Mitarbeiter lernt so Schritt für Schritt, wie ein Produkt zu fertigen ist.
Digitale Stifttechnologie für das Büro der Zukunft – Analog schreiben, digital verstehen und sicher identifizieren
(Auf der Messe: Halle 4/C26 “Stand der Deutsche Telekom AG”)
Eine digitale Stiftlösung zum automatischen Erkennen von handgeschriebenen Formularen und zum Erstellen rechtsverbindlicher digitaler Signaturen. Der Stift registriert, welche Felder der Kunde oder Berater ankreuzt, erfasst Kundenunterschriften und speichert handschriftliche Notizen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Klaus Dosch, TU Kaiserslautern, Kontaktstelle für Information und Technologie, Tel.: 0631/205-3001, Fax: 0631/205-2198, E-Mail: messe@kit.uni-kl.de

Dipl.-Volkswirt Thomas Jung
Leiter PR und Marketing
TU Kaiserslautern
Gottlieb-Daimler-Straße 47
67663 Kaiserslautern
Tel.: 0631/205-2049
Fax: 0631/205-3658
E-Mail: thjung@verw.uni-kl.de

Thomas Jung | TU Kaiserslautern
Weitere Informationen:
http://www.uni-kl.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2013:

nachricht „Where ideas work“ – Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg auf der CeBIT 2013
06.02.2013 | MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg

nachricht CeBIT 2013: Smart Farming – Software macht das Ernten cleverer
06.03.2013 | Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2013 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Besser lernen dank Zink?

23.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Innenraum-Ortung für dynamische Umgebungen

23.03.2017 | Architektur Bauwesen