Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT lab wird ausgebaut: Mehr Platz für Innovationen!

20.12.2011
- Zukunftslabor der CeBIT belegt erstmals gesamte Halle 9
- Bundesministerin für Bildung und Forschung übernimmt Schirmherrschaft
- Resources & Career als neuer Bestandteil des CeBIT lab

Mehr Platz für Innovationen! Das Zukunftslabor der CeBIT wächst schnell und belegt zur kommenden Veranstaltung vom 6. bis 10. März 2012 erstmals die gesamte Halle 9. Damit wird das CeBIT lab als wichtigste internationale Forschungsplattform für die Informations-, Kommunikations- und Online-Branche weiter ausgebaut und noch stärker zum "Matchmaker" für Wissenschaft, Politik und Industrie.

Inhaltliche Schwerpunkte des CeBIT lab sind Grundlagen- und angewandte Forschung, Zukunfts-Technologien wie das Internet der Dinge, 3D, mobile Roboter und Urban Vision, Finanzierung und Förderung von Start-ups sowie erstmals auch die Themen Education, Jobs & Recruiting.

"Innovationsgeschwindigkeit und -fähigkeit zählen zu den entscheidenden Wettbewerbsfaktoren in der Hightech-Industrie. Mit dem Ausbau des CeBIT lab bieten wir eine einzigartige Plattform, Anbieter und Suchende zusammen zu führen, neue Geschäftsideen zu entwickeln und zu vermarkten", sagt CeBIT-Chef Frank Pörschmann.

BMBF übernimmt Schirmherrschaft

Unterstützt wird das CeBIT lab von der Bundesministerin für Bildung und Forschung (BMBF) Prof. Dr. Annette Schavan, die die Schirmherrschaft übernimmt und das Zukunftslabor am ersten CeBIT-Tag eröffnet.

Im CeBIT lab 2012 ist nicht nur die deutsche Forschungselite vertreten, auch Europa, Südamerika, Australien und der Nahe Osten nutzen die Chance zur Präsentation ihrer Entwicklungen und zum globalen Gedankenaustausch. Beteiligt sind unter anderem Vertreter der Europäischen Kommission sowie Institute aus Australien, Brasilien, China, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Jordanien, den Niederlanden, Österreich, Schweden und der Türkei.

Das Konferenzforum "CeBIT lab talk" im Zentrum der Halle 9 steht 2012 unter dem Motto "Wie Forscher die Zukunft sehen". Hier geht es unter anderem um die "vierte industrielle Revolution" sowie um Robotik, Urban Vision, Assisted Living, 3D und Open-Cloud-Technologien.

CeBIT als wichtigster Karrieremarkt der digitalen Welt

Wissen, Kreativität und Motivation der Mitarbeiter bilden die wesentliche Quelle für Innovationen. Voraussetzung dafür sind Bildung, Know-how-Transfer und eine intelligente Personalpolitik. Deshalb wird ab 2012 der Schwerpunkt "Resources & Career" in das CeBIT lab integriert. Das Angebot reicht von Beratung und Talentsuche über eine Online-Jobbörse bis zur Arbeitsvermittlung vor Ort. Neu ist eine Kooperation der CeBIT mit monster.de, dem bekanntesten privaten Online-Karriereportal in Deutschland. Neu ist auch der Recruiting Day am CeBIT-Samstag.

"Wir bauen die CeBIT gezielt als Job-Plattform aus und wollen für die Industrie einen Beitrag leisten, dem akuten, internationalen Fachkräftemangel aktiv entgegen zu wirken", erläutert Pörschmann: "Die CeBIT bietet einen persönlichen Mehrwert für jeden, der eine berufliche Standortbestimmung sucht, sich über die vielfältigen Berufsbilder in der Hightech-Branche informieren oder direkte Vorstellungsgespräche mit potenziellen neuen Arbeitgebern führen möchte - egal ob als IT-Experte in der Anwenderindustrie oder als Marketing-Manager im ITK-Unternehmen."

Gabriele Dörries | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2012:

nachricht Praktisches Handgerät zum Lesen und Beschreiben von Hochfrequenz-RFID-Datenträgern
24.07.2012 | Contrinex GmbH

nachricht Rittal und Siemens stellen integrierte Energieverteilungslösung vor
20.03.2012 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2012 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics