Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT: IT-Sicherheit lockt Unternehmer an

17.02.2012
Gemeinsame Veranstaltung „IT-Sicherheit für Mittelständler“ von Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN) und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) am 7.3.2012 in Hannover

Kleine und mittelständische Unternehmen wollen wissen, welchen Einfluss IT-Sicherheit auf den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg hat und welche Maßnahmen sie ergreifen sollten. Denn IT-Sicherheit festigt das Vertrauen von Kunden, Lieferanten sowie Finanzgebern und ist damit eine wichtige Voraussetzung für Erfolg.

Schon jetzt haben sich zahlreiche Unternehmer zur Veranstaltung „IT-Sicherheit für Mittelständler“ angemeldet, die am 7. März 2012 von DsiN und dem BMWi auf der CeBIT durchgeführt wird.

Programm:
Um 11.00 Uhr wird Hans-Joachim Otto, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, die Aktivitäten der eigens für den Mittelstand gegründeten Task Force „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ vorstellen. Im Anschluss spricht Ralph Haupter, Vorstandsvorsitzender von Deutschland sicher im Netz e. V., zur Bedeutung der IT-Sicherheit für mittelständische Unternehmen.
... mehr zu:
»BMWi »DsiN »IT-Sicherheit »Mittelständler

Die Live-Hacking-Demonstration um 11.30 Uhr im CeBIT lab talk in Halle 9 zeigt, wie Passwörter geknackt werden können, welche Möglichkeiten des Social Engineering in sozialen Netzwerken verbreitet sind und wie sich Daten sicher löschen lassen.

Nach den Vorträgen nehmen die Unternehmer an geführten Rundgängen über die Messe teil. Den individuellen Schwerpunkt können sie selbst bestimmen. Insgesamt werden neun Touren zu Themen wie „Sichere mobile Geräte“, „Cloud Computing“, „Zukunftsorientierte IT-Sicherheitslösungen“ sowie „Sichere Identität“ bzw. „Identifizierungsverfahren“ angeboten.

Die Veranstaltung ist eine Aktivität der Task Force „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ des BMWi. Mit der Task Force "IT-Sicherheit in der Wirtschaft" will das BMWi vor allem kleine und mittelständische Unternehmen für das Thema IT-Sicherheit sensibilisieren und unterstützen. Der BMWi-Task Force gehören gemeinnützige IT-Sicherheitsinitiativen wie DsiN, Wirtschaftsverbände und Privatunternehmen, das Bundesministerium des Innern, das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik sowie Wissenschaftsinstitutionen an.

Veranstaltungsort: CeBIT, Hannover, Halle 9, Stand G50 BMWi und CeBIT lab talk

DsiN: Produktneutral und herstellerübergreifend ist Deutschland sicher im Netz e.V. zentraler Ansprechpartner für Verbraucher und mittelständische Unternehmen. Bei DsiN engagieren sich Unternehmen, Vereine und Branchenverbände. Sie leisten mit ihren konkreten Handlungsversprechen einen praktischen Beitrag für mehr IT-Sicherheit. Seit Juni 2007 ist das Bundesministerium des Innern Schirmherr für DsiN. www.sicher-im-netz.de

DsiN auf der CeBIT 2012 – Halle 4, Stand A12

Angelika Pelz | Deutschland sicher im Netz e.V.
Weitere Informationen:
http://www.sicher-im-netz.de

Weitere Berichte zu: BMWi DsiN IT-Sicherheit Mittelständler

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2012:

nachricht Praktisches Handgerät zum Lesen und Beschreiben von Hochfrequenz-RFID-Datenträgern
24.07.2012 | Contrinex GmbH

nachricht Rittal und Siemens stellen integrierte Energieverteilungslösung vor
20.03.2012 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2012 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften

Wellen schlagen

29.06.2017 | Informationstechnologie