Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale CIOs nutzen die CeBIT 2010 als Plattform für Austausch

02.02.2010
• CeBIT-Partner für CIOcolloquium und internationale CIO-Netzwerke
• CeBIT und FINAKI Deutschland GmbH kooperieren

Die CeBIT 2010 wird im "House of CIOs - IT Applied" zu einem internationalen Gipfeltreffen der Spitzenmanager aus der ITK-Anwender- und Anbieterindustrie.

In der Halle 4 ist das CIOcolloquium, zentrales Netzwerk deutscher CIOs, mit dem "House of CIOs - IT Applied" Gastgeber. Das "House of CIOs - IT Applied" wird ausgerichtet von der CeBIT und FINAKI. Es bietet den deutschen CIO-Netzwerken und Partnernetzwerken aus bis zu zehn Ländern die Möglichkeit für Erfahrungsaustausch, Vorträge und Workshops.

Durch eine Kooperation der CeBIT, der wichtigsten Messe für die digitale Industrie, mit FINAKI werden mehrere hundert nationale und internationale IT-Verantwortliche aus unterschiedlichsten Branchen die CeBIT in Hannover für einen Erfahrungsaustausch auf höchstem Niveau und die thematische Arbeit nutzen. FINAKI veranstaltet Management-Kongresse für den Austausch zwischen Anwender- und Anbieterunternehmen, Politik und Wissenschaft.

Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, sagt: "Mit dieser Kooperation wird die CeBIT zu der hochkarätigsten Plattform zwischen ITK-Unternehmen und Anwendern. Wir synchronisieren so auf höchstem Management-Niveau Angebot und Nachfrage in einem internationalen, hochprofessionellen Umfeld."

Der Präsident des CIOcolloqiums und CIO der Deutschen Lufthansa AG, Dr. Thomas Endres, sagt: "Die CeBIT ist die weltweit beste Plattform, die sich stetig wandelnden und immer komplexeren Anforderungen an ITK-Lösungen und deren Anwendung in Unternehmen zu diskutieren. Auf der CeBIT treffen sich Anbieter und Anwender in einem internationalen Umfeld. Mit dem "House of CIOs - IT Applied" haben erstmals auch Anwender Sichtbarkeit und Präsenz auf der CeBIT. Zusammen mit unseren internationalen Kollegen planen wir eine interessante Agenda, um für Anwender den CeBIT-Besuch effektiv und fruchtbar zu gestalten."

Da auch internationale Netzwerke ihre Teilnahme zugesagt haben, wird eine fortlaufende und kontinuierliche Zusammenarbeit der IT Community initiiert und etabliert.

Über das CIOcolloquium

Als die Plattform für große IT-Anwenderunternehmen bringt das CIOcolloquium die CIOs der größten deutschen Konzerne - unter anderem Allianz AG, Audi AG, Daimler AG, Deutsche Lufthansa AG, Deutsche Post AG, Deutsche Bank AG, E.ON AG - zusammen und öffnet seinen Teilnehmern so eine neue Dimension des Networkings.

Von CIOs für CIOs: einzigartige Dialoge auf Entscheiderebene.

Das CIOcolloquium ist das führende CIO-Netzwerk in Deutschland. Als unabhängiges Netzwerk ermöglicht es CIOs einen offenen, unabhängigen und intensiven Dialog. Die gemeinsame Agenda wird ausschließlich von den Teilnehmern entwickelt. Deshalb reden die CIOs im CIOcolloquium über die zentralen Themen ihres Arbeitsumfelds.

Die Teilnehmer des CIOcolloquiums repräsentieren ein IT-Budget von 35 Milliarden Euro. Partnernetzwerke sind in Deutschland CIO-Circle und international das EuroCIO mit seinen sieben angeschlossenen CIO-Ländernetzwerken.

Über FINAKI

FINAKI Deutschland GmbH ist der zentrale Partner für das Management des CIOcolloquiums und veranstaltet Kongresse zu aktuellen und unternehmenskritischen Themen, so dass Erfahrungsaustausch stattfindet und Lösungen entwickelt werden. Dabei agiert FINAKI als Intermediär zwischen den eigenen Netzwerken, führenden Anbietern der ITK-Industrie und Akteuren aus Politik und Wissenschaft

Über die CeBIT

Die CeBIT ist die weltweit bedeutendste Messe für die digitale Industrie. Unter einem Dach vereint sie Messe, Konferenzen, Keynotes, Corporate Events und Lounges und ist damit Treffpunkt von IT-Entscheidern aus aller Welt. Als Kommunikationsplattform steht sie im Mittelpunkt eines internationalen Medieninteresses, führt Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen und fördert so die notwendige Zusammenarbeit. Im Fokus der CeBIT stehen Lösungen der Informations- und Kommunikationswirtschaft. Zu den Schwerpunkten der CeBIT 2010 (2. bis 6. März) zählen Themen wie Connected Worlds, CeBIT Sounds!, Business IT, Green IT, Internet & Mobile Solutions, Webciety, Destination ITS, TeleHealth, Security, Banking & Finance, Communications, ICT Infrastructure, Musik und der Planet Reseller. Partnerland der CeBIT 2010 ist Spanien.

Hartwig von Saß | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften