Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Internationale CIOs nutzen die CeBIT 2010 als Plattform für Austausch

02.02.2010
• CeBIT-Partner für CIOcolloquium und internationale CIO-Netzwerke
• CeBIT und FINAKI Deutschland GmbH kooperieren

Die CeBIT 2010 wird im "House of CIOs - IT Applied" zu einem internationalen Gipfeltreffen der Spitzenmanager aus der ITK-Anwender- und Anbieterindustrie.

In der Halle 4 ist das CIOcolloquium, zentrales Netzwerk deutscher CIOs, mit dem "House of CIOs - IT Applied" Gastgeber. Das "House of CIOs - IT Applied" wird ausgerichtet von der CeBIT und FINAKI. Es bietet den deutschen CIO-Netzwerken und Partnernetzwerken aus bis zu zehn Ländern die Möglichkeit für Erfahrungsaustausch, Vorträge und Workshops.

Durch eine Kooperation der CeBIT, der wichtigsten Messe für die digitale Industrie, mit FINAKI werden mehrere hundert nationale und internationale IT-Verantwortliche aus unterschiedlichsten Branchen die CeBIT in Hannover für einen Erfahrungsaustausch auf höchstem Niveau und die thematische Arbeit nutzen. FINAKI veranstaltet Management-Kongresse für den Austausch zwischen Anwender- und Anbieterunternehmen, Politik und Wissenschaft.

Ernst Raue, Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG, sagt: "Mit dieser Kooperation wird die CeBIT zu der hochkarätigsten Plattform zwischen ITK-Unternehmen und Anwendern. Wir synchronisieren so auf höchstem Management-Niveau Angebot und Nachfrage in einem internationalen, hochprofessionellen Umfeld."

Der Präsident des CIOcolloqiums und CIO der Deutschen Lufthansa AG, Dr. Thomas Endres, sagt: "Die CeBIT ist die weltweit beste Plattform, die sich stetig wandelnden und immer komplexeren Anforderungen an ITK-Lösungen und deren Anwendung in Unternehmen zu diskutieren. Auf der CeBIT treffen sich Anbieter und Anwender in einem internationalen Umfeld. Mit dem "House of CIOs - IT Applied" haben erstmals auch Anwender Sichtbarkeit und Präsenz auf der CeBIT. Zusammen mit unseren internationalen Kollegen planen wir eine interessante Agenda, um für Anwender den CeBIT-Besuch effektiv und fruchtbar zu gestalten."

Da auch internationale Netzwerke ihre Teilnahme zugesagt haben, wird eine fortlaufende und kontinuierliche Zusammenarbeit der IT Community initiiert und etabliert.

Über das CIOcolloquium

Als die Plattform für große IT-Anwenderunternehmen bringt das CIOcolloquium die CIOs der größten deutschen Konzerne - unter anderem Allianz AG, Audi AG, Daimler AG, Deutsche Lufthansa AG, Deutsche Post AG, Deutsche Bank AG, E.ON AG - zusammen und öffnet seinen Teilnehmern so eine neue Dimension des Networkings.

Von CIOs für CIOs: einzigartige Dialoge auf Entscheiderebene.

Das CIOcolloquium ist das führende CIO-Netzwerk in Deutschland. Als unabhängiges Netzwerk ermöglicht es CIOs einen offenen, unabhängigen und intensiven Dialog. Die gemeinsame Agenda wird ausschließlich von den Teilnehmern entwickelt. Deshalb reden die CIOs im CIOcolloquium über die zentralen Themen ihres Arbeitsumfelds.

Die Teilnehmer des CIOcolloquiums repräsentieren ein IT-Budget von 35 Milliarden Euro. Partnernetzwerke sind in Deutschland CIO-Circle und international das EuroCIO mit seinen sieben angeschlossenen CIO-Ländernetzwerken.

Über FINAKI

FINAKI Deutschland GmbH ist der zentrale Partner für das Management des CIOcolloquiums und veranstaltet Kongresse zu aktuellen und unternehmenskritischen Themen, so dass Erfahrungsaustausch stattfindet und Lösungen entwickelt werden. Dabei agiert FINAKI als Intermediär zwischen den eigenen Netzwerken, führenden Anbietern der ITK-Industrie und Akteuren aus Politik und Wissenschaft

Über die CeBIT

Die CeBIT ist die weltweit bedeutendste Messe für die digitale Industrie. Unter einem Dach vereint sie Messe, Konferenzen, Keynotes, Corporate Events und Lounges und ist damit Treffpunkt von IT-Entscheidern aus aller Welt. Als Kommunikationsplattform steht sie im Mittelpunkt eines internationalen Medieninteresses, führt Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen und fördert so die notwendige Zusammenarbeit. Im Fokus der CeBIT stehen Lösungen der Informations- und Kommunikationswirtschaft. Zu den Schwerpunkten der CeBIT 2010 (2. bis 6. März) zählen Themen wie Connected Worlds, CeBIT Sounds!, Business IT, Green IT, Internet & Mobile Solutions, Webciety, Destination ITS, TeleHealth, Security, Banking & Finance, Communications, ICT Infrastructure, Musik und der Planet Reseller. Partnerland der CeBIT 2010 ist Spanien.

Hartwig von Saß | Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie