Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

cobra - Software für CRM und Kontaktmanagement

25.02.2010
25 Jahre cobra: neue Produkte, Update-Versionen und Schnittstellen zur CeBIT 2010

cobra im Jubiläumsjahr auf der CeBIT

Auf der diesjährigen CeBIT vom 2. bis 6. März in Hannover zeigt die cobra GmbH gemeinsam mit ihren Partnern in Halle 5, Stand E60 ihre Neuerscheinungen rund um das Thema CRM. "Zum 25-jährigen Jubiläum hat unser Team mit cobra CRM PRO eine einzigartige Software mit integriertem Effizienz-Tool entwickelt", erläutert Geschäftsführer Jürgen Litz die Produktneuheiten seines Unternehmens. "Das Hauptaugenmerk bei der Entwicklung der aktuellen Software-Generation lag auf den Aspekten Effizienz-Steigerung und Sicherheit." Zusammen mit den verbesserten Update-Versionen cobra Adress PLUS 2010 und cobra CRM PLUS 2010 ergibt sich ein erweitertes Angebot, aus dem Betriebe jeder Größenordnung und unterschiedlicher Branchen ihre passende Software für das professionelle Kundenbeziehungsmanagement auswählen können. Zwei zusätzliche ERP-Schnittstellen und cobra Mobile CRM als App für das iPhone sind weitere Neuigkeiten des CRM-Pioniers. Alle Produkte profitieren von zahlreichen neuen Features, erhöhtem Bedienkomfort und kurzen Einführungszeiten.

Produktlaunch zur CeBIT: cobra CRM PRO

Mit cobra CRM PRO kann der Vertrieb deutlich effizienter arbeiten, denn auf Basis individuell definierter Schwellenwerte zeigt die Datenbank nur die Adressen an, die über ein hohes Kaufpotential verfügen. Umfangreiche Auswertungen informieren das Management gleichzeitig über den Erfolg der aktuellen Vertriebsmaßnahmen.
Das ausgefeilte Nachrichtensystem in cobra CRM PRO ist ein weiteres Highlight der Jubiläums-Software: User verständigen sich damit unternehmensintern über relevante Informationen zu Servicefällen oder Anfragen und können Detailinformationen als Anhang mit versenden. Soll ein Mitarbeiter eine geparkte Recherche weiter bearbeiten, so kann er über das Nachrichtensystem darüber informiert werden. Auf dem Willkommensbildschirm werden alle neuen Nachrichten angezeigt.
Über das integrierte Ereignismanagement erfährt der Anwender, wann beispielsweise eine bestimmte Umsatzgrenze erreicht oder ein Kunde seit längerem nicht mehr kontaktiert wurde.
Das professionelle Sicherheitskonzept auf Basis von Rollen-Zuordnung sorgt da-für, dass nur befugte Mitarbeiter Kundendaten einsehen oder verändern dürfen.
Die Entscheidungsgrundlagen für unternehmerische Planung sind aussagefähige Auswertungen. cobras Jubiläumssoftware stellt ein umfangreiches Instrumentarium zur Analyse von Kundeninformationen, Vertriebsprojekten oder anderen Aktivitäten zur Verfügung. Eine Auswahl an Grafiken, Tabellen und Bildern aus dem Berichtswesen runden dieses Tool ab.
cobra CRM PRO begleitet Nutzer darüber hinaus bei allen zielgerichteten Marketingaktivitäten von der Planung über die Durchführung bis zur Erfolgskontrolle und macht die personalisierte Kundenansprache der Zielgruppen zum Kinderspiel. Im Handumdrehen lassen sich die richtigen Adressdaten auswählen und durch personalisierte Mailings per E-Mail, Fax oder Brief informieren. Zahlreiche Standards, Assistenten und Vorlagen sorgen für bedienerfreundliche Anwendung und eine schnelle Einarbeitung. Über das Kampagnenmanagement definieren Anwender alle einzelnen Schritte einer Aktion und weisen Aufgaben im Team gezielt zu. Fällige Schritte einer Kampagne werden automatisiert angestoßen, so dass keine Aktion vergessen wird.

cobra CRM PRO wird ab Ende März zum Jubiläumspreis erhältlich sein. Die Kosten für zehn User betragen insgesamt 6.750 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

cobra Adress PLUS und cobra CRM PLUS 2010 - die neuen Leistungen

Wer in Marketing, Vertrieb oder Presseabteilung zielgerichtet die richtigen Ansprechpartner erreichen möchte, hat bereits bisher von den umfangreichen Recherchemöglichkeiten in cobra Adress PLUS und cobra CRM PLUS profitiert. In den neuen Versionen können Anwender noch detaillierter nachforschen: gibt es eine Person, die schon länger nicht mehr kontaktiert wurde oder ist für bestimmte Produkte ein Servicefall offen? Wer eine umfangreiche Recherche begonnen hat und die Arbeit unterbrechen muss, um andere Informationen aus der cobra-Datenbank abzufragen, kann nun die Recherche "parken", um sie zu einem späteren Zeitpunkt zu verwenden.
Mit dem neu gestalteten Serienmail-Assistenten geht es dank der Navigationsleiste noch schneller und unkomplizierter: Serienmails können als HTML- oder Text-E-Mails versendet und mit Datei-Anhang versehen werden. So kann der Anmeldebestätigung eine Wegbeschreibung oder der Info-Mail ein Produktblatt beigefügt werden. Der Versand ist sowohl über Outlook als auch über SMTP-Konten - und damit in Intervallen - möglich, so dass E-Mails nicht im Spam-Ordner des Empfängers landen.

Neu ist auch das Sicherheitskonzept in den Versionen 2010: Der Zugriff auf Programmfunktionen beziehungsweise deren Nutzungsumfang wird nun in Rollen vergeben. Das hat den Vorteil, dass eine Person in mehrere Rollen gleichzeitig eingeteilt werden kann und sich die Rechte der einzelnen Rollen so addieren. Außerdem können Anwender in der Adresstabelle Dokumentenfelder ange-egen, um dort Zusatzdokumente abzuspeichern.

Exklusiv in cobra CRM PLUS 2010

Zusätzliche Extras hat das Konstanzer Team in cobra CRM PLUS 2010 integriert. Der Willkommensbildschirm, der dem Benutzer speziell auf ihn zugeschnittene Informationen präsentiert, wurde um neue Elemente ergänzt. So ist sofort zu sehen, wer in der Datenbank am längsten ohne Kontakt ist oder ob neue RSS-Feeds vorliegen.
Das Kampagnen-Management wurde überarbeitet und ermöglicht eine detaillierte Planung mit automatisierten Abläufen. Reagiert ein Kunde nicht in der verabredeten Zeit, so wird die Adresse automatisch in den nächsten Schritt der Kampagne gesetzt: beispielsweise telefonisches Nachfassen oder Kontaktaufnahme per E-Mail. Mit jeder Reaktion können automatisiert Stichwörter vergeben, Kontakte angelegt oder Feldinhalte verändert werden, um die Datenpflege zu vereinfachen.
Die Statistiken lassen sich nun auch nachträglich bearbeiten und wurden um neue Layouts für individuelle Reports erweitert. Über einen Assistenten lassen sich so selbst gestaltete, unternehmensspezifische Berichte mit übersichtlichen Grafiken, Bildern, Tabellen oder Barcodes tagesaktuell erstellen.
Wer immer wieder ähnliche Vertriebsprojekte plant, profitiert von der neuen Möglichkeit, bestehende Vertriebsprojekte zu duplizieren und als Vorlage zu verwenden.

In cobra CRM PLUS 2010 können Anwender geparkte Recherchen auch für andere Nutzer freigeben, so dass beispielsweise ein Mitarbeiter die Adressen recherchiert, während ein anderer die Serienmail verschickt. Außerdem bietet diese Lösung die Möglichkeit, in allen Tabellen Dokumentenfelder anzulegen, um so beispielsweise bei der Geräteliste eines Kunden auch Betriebsanleitungen oder bei der Verwaltung von Immobilien die Mietverträge hinterlegen zu können.

Neues für unterwegs: cobra Web CRM und cobra Mobile CRM 2010

Mit cobra Web CRM 2010 haben Mitarbeiter im Außendienst, im Home-Office oder vom Hot-Spot aus direkten Zugriff auf die cobra CRM PLUS-Datenbank. Dank der Microsoft Exchange-Anbindung ist die Terminplanung sowohl über cobra als auch über Outlook möglich. Außerdem bieten die Untertabellen nun noch mehr Platz für Informationen.

Ob vom BlackBerry oder Windows Mobile SmartPhone - cobra Mobile CRM 2010 bietet umfassende Möglichkeiten für die komfortable Datennutzung von unterwegs. Mit der neuen, komplett überarbeiteten Version cobra Mobile CRM 2010 ist die Erst-Konfiguration ein Kinderspiel, Feldbezeichnungen werden aus der cobra-Datenbank automatisch übernommen und Zusatztabellen können unbegrenzt zugefügt werden. Ganz neu ist auch die App fürs iPhone, mit der Anwender auf in cobra CRM PLUS oder cobra CRM PRO gespeicherte Kundendaten zugreifen können. In cobra gespeicherte Adressen werden direkt auf Google Maps angezeigt.

cobra auf der CeBIT

Hannover, 02. - 06. März 2010
Messegelände Hannover, 30521 Hannover
Das cobra-Team finden Sie in Halle 5 am Stand E60
Mehr Infos unter www.cebit.com.
Weitere Infos und Terminvereinbarung unter 07531-8101-37 oder katrin.gutberlet@cobra.de.

Auf der CeBIT werden einige Partner auf dem Stand der cobra eigene Lösungen präsentieren:

astendo GmbH aus Berlin
exe GmbH aus Mönchengladbach
Fluctus IT GmbH aus Hamburg
HGS Concept GmbH aus Künzell
intelligence@work GmbH aus Hannover
Diese Partner freuen sich ebenso wie die Mitarbeiter der cobra selbst jederzeit über ein Treffen mit Ihnen.

Über cobra

Das Konstanzer Softwarehaus cobra ist einer der führenden Anbieter von Lösungen für das Kunden- und Kontaktmanagement und ausschließlich in diesem Segment tätig. Als Pionier in diesem Bereich entwickelt und vertreibt cobra seit 25 Jahren erfolgreich innovative CRM-Lösungen für kleine, mittelständische und große Unternehmen. Das cobra-Team berücksichtigt dabei alle Aspekte für eine umfassende, übersichtliche und flexible Kundenbetreuung. Intuitive Bedienung und schnelle Effizienzsteigerung sorgen für eine hohe Akzeptanz bei den Anwendern.

Mit 150 Vertriebspartnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät cobra Firmen in allen Belangen rund um das Thema CRM. Die Software-Lösungen unterstützen bei der Optimierung der Kernprozesse in Vertrieb, Marketing und Service durch die transparente Abbildung von Vertriebschancen oder die Analyse aktueller Kundendaten für Management-Entscheidungen.

Presseinformationen
Katrin Gutberlet
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
cobra GmbH
Weberinnenstraße 7
D-78467 Konstanz
www.cobra.de
Telefon +49 7531 8101 37
Telefax +49 7531 8101 22
Katrin.Gutberlet@cobra.de

| Deutsche Messe
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2010:

nachricht Neue Freiheit für IT-Leiter - Die todo GmbH bringt flexIT 2010 heraus
24.03.2010 | todo GmbH

nachricht Neue Version der SAP-Lösung von Kaba noch anwenderfreundlicher
24.03.2010 | Kaba GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2010 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Im Focus: Exotic quantum states made from light: Physicists create optical “wells” for a super-photon

Physicists at the University of Bonn have managed to create optical hollows and more complex patterns into which the light of a Bose-Einstein condensate flows. The creation of such highly low-loss structures for light is a prerequisite for complex light circuits, such as for quantum information processing for a new generation of computers. The researchers are now presenting their results in the journal Nature Photonics.

Light particles (photons) occur as tiny, indivisible portions. Many thousands of these light portions can be merged to form a single super-photon if they are...

Im Focus: Wissenschaftler beleuchten den „anderen Hochtemperatur-Supraleiter“

Eine von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Struktur und Dynamik der Materie (MPSD) geleitete Studie zeigt, dass Supraleitung und Ladungsdichtewellen in Verbindungen der wenig untersuchten Familie der Bismutate koexistieren können.

Diese Beobachtung eröffnet neue Perspektiven für ein vertieftes Verständnis des Phänomens der Hochtemperatur-Supraleitung, ein Thema, welches die Forschung der...

Im Focus: Tests der Quantenmechanik mit massiven Teilchen

Quantenmechanische Teilchen können sich wie Wellen verhalten und mehrere Wege gleichzeitig nehmen, um an ihr Ziel zu gelangen. Dieses Prinzip basiert auf Borns Regel, einem Grundpfeiler der Quantenmechanik; eine mögliche Abweichung hätte weitreichende Folgen und könnte ein Indikator für neue Phänomene in der Physik sein. WissenschafterInnen der Universität Wien und Tel Aviv haben nun diese Regel explizit mit Materiewellen überprüft, indem sie massive Teilchen an einer Kombination aus Einzel-, Doppel- und Dreifachspalten interferierten. Die Analyse bestätigt den Formalismus der etablierten Quantenmechanik und wurde im Journal "Science Advances" publiziert.

Die Quantenmechanik beschreibt sehr erfolgreich das Verhalten von Partikeln auf den kleinsten Masse- und Längenskalen. Die offensichtliche Unvereinbarkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

Sensibilisierungskampagne zu Pilzinfektionen

15.08.2017 | Veranstaltungen

Anbausysteme im Wandel: Europäische Ackerbaubetriebe müssen sich anpassen

15.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Einblicke in die Welt der Trypanosomen

16.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Maschinensteuerung an Anwender: Intelligentes System für mobile Endgeräte in der Fertigung

16.08.2017 | Informationstechnologie

Komfortable Software für die Genomanalyse

16.08.2017 | Informationstechnologie