Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kleine AgfaPhoto Videokamera für große Unterhaltung

06.03.2008
Digitale 5-in-1 Multimedia-Kamera AgfaPhoto DV-5000G wird auf der CeBIT vorgestellt.

AgfaPhoto präsentiert die erste digitale AgfaPhoto Videokamera DV-5000G auf der CeBIT in Hannover vom 4. bis 9. März 2008.

Mit der AgfaPhoto DV-5000G lassen sich hochauflösende Fotos und Videos festhalten, aufgenommene Filme oder TV-Soaps unterwegs anschauen oder Lieblings-MP3s abspielen. 20 Videospiele stehen zur Auswahl. Die schicke Kamera mit dreh- und schwenkbarem Display findet in jeder Tasche Platz. Zuhause können Daten auf dem PC gespeichert und die AgfaPhoto Videokamera als Webcam oder für Videokonferenzen genutzt werden.

Digitalkamera mit fünf Megapixel Auflösung
Die AgfaPhoto DV-5000G sorgt mit CMOS Sensor mit fünf Megapixel Auflösung (elf Megapixel interpoliert) für hochauflösende Fotos. Der 8-fach Digitalzoom ermöglicht auch die Aufnahme von Motiven in größerer Entfernung.
Digitale Videokamera
Als Mini-Camcorder zeichnet die AgfaPhoto Kamera Videos mit 30 Bildern in der Sekunde auf und sorgt für ruckelfreie Aufnahmen. Bewegtbilder werden im D1- oder VGA-Format mit maximal 720 x 480 Bildpunkten aufgenommen. Die integrierte Filmstabilisierung gleicht Zitterbewegungen automatisch aus. Eine Videoleuchte mit Blitzfunktion unterstützt bei schwachen Lichtbedingungen.
... mehr zu:
»AGFAPHOTO »Videokamera

Fotos und Videos werden auf dem 64 Megabyte großen internen Speicher oder auf optional erhältlichen SD / SDHC Speicherkarten gesichert. Durch das Kompressionsverfahren MPEG4 benötigen auch längere Videos wenig Speicherplatz. Auf einer vier Gigabyte großen Speicherkarte finden über zwei Stunden Film im D1 Format oder 1700 Fotos (bei 2592 x 1944 Auflösung) Platz.

Spielekonsole
Wird das hochauflösende Display gedreht, verwandelt sich die Kamera in eine Spielekonsole. Zur Auswahl stehen 20 Videospiele wie Tetris, Penalty Cup, Black Jack, Adventure oder Airforce. Für Spielvergnügen sorgen das drei Zoll große LCD Display mit 960 x 240 Pixel und das ausgereifte Bedienkonzept für eine intuitive Navigation. Die Pfeil- und Funktionstasten sind plan zur Oberfläche angelegt und durch einen kurzen Auslöseweg besonders angenehm zu bedienen.
Webcam mit Bewegungserkennung
Über USB 2.0 kann die Multimedia Kamera mit einem Computer verbunden und als Webcam mit 640 x 480 Auflösung genutzt werden. Wird die Bewegungserkennung aktiviert, werden Daten nur übertragen, wenn sich eine Person vor der Kamera aufhält.
Multimedia Player
Auf dem PC gespeicherte Filme oder Musikvideos im AVI-Format können auf die Kamera übertragen und unterwegs angeschaut werden. MP3 Musikdateien sind über den integrierten Lautsprecher oder über mitgelieferte Stereo-Kopfhörer abspielbar.

Im Lieferumfang der AgfaPhoto DV-5000G enthalten ist eine Tragetasche, ein USB-Kabel, ein AV-Kabel, ein Lithium-Ionen Akku, ein Ladegerät, Stereokopfhörer und eine Software- und Treiber-CD.

Die AgfaPhoto DV-5000G ist ab Mitte März für 199 Euro (UVP inklusive Mehrwertsteuer) erhältlich. Auf der CeBIT können AgfaPhoto Produkte in Halle 23 auf dem Stand B43 beim Hersteller plawa ausprobiert werden.

Hochauflösende Produktfotos und Logos von AgfaPhoto und plawa sowie diese Pressemitteilung finden Sie zum Download unter:

http://www.panama-pr.de/download/AgfaPhoto-DV5000G.zip .

Die Marke AgfaPhoto:
Die Marke AgfaPhoto steht seit jeher für Zuverlässigkeit in der Fotografie. Mit der Erfindung des Autofokus hat AgfaPhoto die Einfachheit der Bedienbarkeit von Kameras in den Mittelpunkt gestellt. Heute ist AgfaPhoto in allen Produktfeldern des Consumer Imaging weltweit aktiv und bietet analoge und digitale Fotografieprodukte an, unter anderem digitale Kameras, Speichermedien, Batterien, digitale Fotorahmen, Filme und Single-Use-Cameras.

www.agfaphoto.com

Die Unternehmen:
Die AgfaPhoto Holding GmbH ist Lizenznehmer für die Marke AgfaPhoto der Agfa-Gevaert NV & Co. KG. Die exklusive Unterlizenz für Digitalkameras wurde von der AgfaPhoto Holding GmbH an den Hersteller plawa vergeben.
Die plawa-feinwerktechnik GmbH & Co.KG ist Hersteller und Designer der AgfaPhoto Kameras. plawa wird 1969 gegründet und entwickelt sich schnell zum Marktführer in Deutschland für Diarahmen und Filmspulen. Im Jahr 2000 erfolgt der Einstieg in die Digitalfotografie. Heute vermarktet das Unternehmen AgfaPhoto Digitalkameras und digitale Videoprodukte. Das Portfolio umfasst darüber hinaus Trendprodukte aus den Bereichen digitale Musik, Mobil-TV und -Video. Flächenmärkte, Fotofachhändler und der Lebensmitteleinzelhandel in ganz Europa werden mit Sortiments- und Aktionsprodukten beliefert. plawa ist Mitglied der CIPA - Camera & Imaging Product Association in Japan (www.cipa.jp).

www.plawa.com

Weitere Informationen:
Birgit Götz und Christian Josephi
Informationsbüro plawa
Panama PR GmbH
Eugensplatz 1
D-70184 Stuttgart
Tel +49.711.6647597-11
Fax +49.711.6647597-30
b.goetz@panama-pr.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: AGFAPHOTO Videokamera

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf die richtige Behandlung kommt es an

19.01.2017 | Seminare Workshops

Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik

19.01.2017 | Seminare Workshops

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie