Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

InterSystems ermöglicht VisualCockpit mit Echtzeitanalyse verteilter Daten

29.02.2008
Integrationsplattform Ensemble in Management-Analysetool integriert

Einen neuartigen analytischen Ansatz für BI- und Managementinformationen präsentiert der InterSystems-Applikationspartner Dr. Matthias Nagel auf der CeBIT 2008 (Halle 4, Stand B24). Mit seinem Analysetool VisualCockpit lassen sich unstrukturierte, operative Daten aus verschiedenen Quellen über den VisualCockpit Data Warehouse Builder zusammenführen und interaktiv auswerten.

Durch die Integration der schnellen Integrationsplattform Ensemble von InterSystems ermöglicht VisualCockpit Reports, Controlling und Ad-Hoc-Analysen auf Rohdaten, die über unterschiedliche Systeme verteilt sind. So werden erstmals mit einem einzigen Werkzeug Analyse, Reporting und Controlling etwa über Warenwirtschafts-, CRM- und Management-Informations-Systeme möglich.

Die Analyseergebnisse stellt VisualCockpit in interaktiven Tabellen und Graphen dar, die wechselnde Sichtweisen auf den Sachverhalt oder die Betrachtung eines Teilaspektes ermöglichen. Auch eine Zusammenschau korrespondierender Fragestellungen ist in VisualCockpit ohne weiteres möglich. Diese Analysefunktionen und eine intuitive Benutzerführung erlauben es dem Management, das vorhandene und meist sehr umfangreiche Datenmaterial als fundierte Basis für betriebswirtschaftliche Entscheidungen zu nutzen.

"Zu nahezu allen Abläufen liegen in den Unternehmen heute umfangreiche Daten vor, allerdings auf verschiedene Systeme verteilt und in einer Form, die sich für die Erstellung klassischer Analysen kaum eignet", fasst Dr. Matthias Nagel die Problematik zusammen. "Erst die schnellen Integrations- und Datenbank-Produkte von InterSystems ermöglicht es uns, diese komplexen Rohdaten zusammenzuführen, versteckte Korrelationen aufzuspüren und daraus in Echtzeit aussagekräftige Managementinformationen zu gewinnen."

VisualCockpit kommt in den unterschiedlichsten Branchen zum Einsatz. Im Handel ermöglicht das Werkzeug zielgerichtete Anwendungslösungen wie regionalisierte Kundenanalysen oder interaktive Warenkorbanalysen, im Gesundheitswesen sorgt es beispielsweise für Einweiseranalysen oder ein umfassendes OP-Controlling. Zu den weiteren Einsatzfeldern, aus denen in Hannover ebenfalls Anwendungsbeispiele zu sehen sind, zählen Straßenerhaltung und Erhaltungsplanung, Kriminologie sowie die Analyse von Tourismusdaten.

Über Dr. Matthias Nagel
Dr. Matthias Nagel ist Diplommathematiker und beschäftigt sich seit 35 Jahren mit Statistik und Datenanalyse. Dabei liegt der Schwerpunkt der Tätigkeit in der Analyse von Massendaten, der explorativen Datenanalyse, der Muster-/Strukturfindung, dem Einsatz von grafischen Methoden in der Datenanalyse sowie der interaktiven Analyse von raumbezogenen Daten. Dr. Nagel ist Autor von 4 Fachbüchern und über 100 Publikationen. Seit 1998 ist Dr. Nagel selbstständig in eigener Firma mit den Geschäftsfeldern Konzeption und Umsetzung von Internet-Projekten, Marktforschung (Micro-Focus-Betrachtungen), Komplexe Simulations- und Prognose-Rechnungen für diverse Aufgabenstellungen, Studien und Gutachten für Bund und Länder sowie Firmen, Softwareentwicklung (Lösungen für Analysen, Controlling, Kampagnenmanagement, analytisches CRM) und komplexe Datenbanklösungen.
Über InterSystems
InterSystems ist ein weltweites Softwareunternehmen mit Hauptsitz in Cambridge, USA und Niederlassungen in 22 Ländern. InterSystems liefert innovative Produkte, die eine schnelle Entwicklung, Inbetriebnahme und Integration unternehmensweiter Anwendungen ermöglichen. InterSystems Caché ist eine hochperformante Objektdatenbank, die Anwendungen schneller und besser skalierbar macht. InterSystems Ensemble ist eine schnelle Integrationsplattform, die Anwendungen um neue Funktionalität erweitert und miteinander verbindet. InterSystems HealthShare ist eine Plattform, die auf vorhandenen Anwendungen im Gesundheitswesen aufbauend die schnelle Implementation von regionalen oder nationalen elektronischen Patientenakten ermöglicht. InterSystems TrakCare ist ein hochentwickeltes patientenzentriertes Informationssystem für das Gesundheitswesen, das von führenden Krankenhäusern in 25 Ländern eingesetzt wird.

Weitere Informationen finden Sie unter www.InterSystems.de.

Für Fragen und weitere Informationen stehen Ihnen gerne zur Verfügung:

InterSystems GmbH
Peter Mengel
Hilpertstraße 20a
D-64295 Darmstadt
Telefon (06151) 1747-0
Fax (06151) 1747-11
PR@InterSystems.de
www.InterSystems.de
in-house Agentur GmbH
Michael Ihringer
Kastanienallee 24
D-64289 Darmstadt
Telefon (06151) 30830-0
Fax (06151) 30830-11
ihringer@in-house.de
www.in-house.de
Dr. Matthias Nagel
Datenanalyse + Statistik
C.-W.-Koch-Str. 3
D-08606 Oelsnitz
Telefon (037421) 29692
Fax (037421) 28589
info@dr-mnagel.de
www.dr-mnagel.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten