Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Französische Kompetenzzentren präsentieren sich auf der CeBIT 2008

20.02.2008
Im Rahmen der Aktion "Partnerland Frankreich" präsentieren sich auf der CeBIT vom 4. bis 9. März 2008 neun französische Kompetenzzentren der Informations- und Kommunikationsbranche mit insgesamt 35 Unternehmen in Halle 9, Stand B19.

Die vom französischen Staat geförderten Kompetenzzentren befinden sich alle in regionaler Nähe zueinander und ergänzen ihre Aktivitäten innerhalb einer Wertschöpfungskette. Ziel dieser Zentren ist es, gemeinsame Entwicklungsstrategien von deutschen und französischen Unternehmen zu fördern. Technologische Schwerpunkte für solche Kooperationen liegen im Ausbau des Glasfasernetzes und im Bereich des mobilen sowie digitalen Fernsehens. Weitere thematische Schwerpunkte sind Endgeräte, Decoder und Sendeeinrichtungen.

Am Messe-Mittwoch, 5. März, von 10 bis 17.30 Uhr stellen sich die Kompetenzzentren im "Cluster Workshop" vor. Themen dieser Veranstaltung im Saal Brüssel im Tagungsbereich Halle 1 sind Kooperations­möglichkeiten und Marktperspektiven.

Das auf der CeBIT ausstellende französische Kompetenzzentrum SYSTEM@TIC unterzeichnete bereits im Jahr 2006 ein Kooperationsabkommen mit dem deutschen Cluster Safe-TRANS als Partner für Bord-Elektronik im Transportwesen. Das in Paris ansässige Unternehmen bietet digitale Technik in den Bereichen Telekommunikation, Sicherheit und Verteidigung, Transport und Systementwicklung. Auch in der Steuerung und Überwachung von Anlagen in den Branchen Energie, Gesundheit, Banken und Versicherung sowie im Handel werden diese Systeme angewendet. Über 200 Akteure aus mehreren Departements des Großraums Paris sind im Rahmen dieses Zentrums zusammengeschlossen. Darunter befinden sich Unternehmen, Gebietskörperschaften, Bildungs- und Forschungseinrichtungen.

... mehr zu:
»Cluster »Kompetenzzentrum

"CAP DIGITAL Paris Région" ist spezialisiert auf digitale Produktion, die Aufbereitung und Entwicklung von Daten, Ton und Bild und die Übertragung analoger Inhalte. Insbesondere in der Kinotechnik, bei Videospielen und im Bereich Multimedia wird diese Technik eingesetzt. 280 Unternehmen, darunter hauptsächlich Mittelständler, erwirtschaften einen Umsatz von zwölf Milliarden Euro.

Die in der Bretagne und im Loire-Tal angesiedelten Partner des Clusters "IMAGES ET RÉSEAUX" beschäftigen sich mit der Konvergenz von Bild- und Tontechnik, Telekommunikation und Informationstechnik. Anwendungsgebiete sind unter anderem hoch auflösendes Fernsehen (HDTV, DVB-T), mobiles Fernsehen und Internet-TV, Bildübertragung in Netzwerken sowie Übertragungssicherheit.

Das im Großraum Grenoble/Isère und um den Halbleiterhersteller STMicroelectronics angesiedelte Kompetenznetz MINALOGIC forscht in der Nanotechnologie und entwickelt intelligente miniaturisierte Systeme mit mikroelektronischen Komponenten und Software.

Weitere Informationen stehen unter www.firmafrankreich.de und unter www.competitivite.gouv.fr.

Über die Kompetenzzentren

Insgesamt 71 Netzwerke von eng zusammen arbeitenden Firmen wurden ab 2004 vom interministeriellen Komitee für Raumplanung und Entwicklung CIADT mit dem Gütesiegel versehen. Die vom französischen Staat für die Finanzierung der Kompetenzzentren vorgesehene Gesamtsumme wurde für den Zeitraum von drei Jahren (2006 - 2008) auf 1,5 Milliarden festgelegt. Die einem Cluster zugehörigen Unternehmen zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich alle in regionaler Nähe zueinander befinden und ihre Aktivitäten sich entlang einer oder mehrerer Wertschöpfungsketten ergänzen. Heute befinden sich unter diesen Clustern sieben Weltkompetenzzentren und zehn Kompetenzzentren mit weltweiter Bestimmung.

Ansprechpartner bei der französischen Botschaft:
Wirtschafts- und Handelabteilung der französischen Botschaft
Malo Kröning
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel: 0211 300 41 410
Email: malo.kroening@missioneco.org
Ansprechpartner für die Redaktion:
FIZIT - Französisches Informationszentrum für Industrie und Technik
- Das deutsche Pressebüro von UBIFRANCE -
Nathalie Daube, Pressereferentin
c/o Französische Botschaft
Königsallee 53-55
40212 Düsseldorf
Tel.: +49 211 30041-350
Fax: +49 211 30041-116
E-Mail: n.daube@fizit.de
Web: www.fizit.de

Gabriele Dörries | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Cluster Kompetenzzentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Prozesstechnik für effizientes Bohren und Schneiden auf der LASER CHINA

22.02.2017 | Messenachrichten

IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren

22.02.2017 | Automotive

Nanoinjektion steigert Überlebensrate von Zellen

22.02.2017 | Physik Astronomie