Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2008: DOMUS Software AG zeigt Kundennähe und präsentiert neue Updates für DOMUS 1000 und DOMUS 4000

20.02.2008
Demoversion von DOMUS 1000 erscheint im neuen Corporate Design (CD), mit vereinfachter Menüführung und Office-Anbindung / Neue Schnittstellen und verbesserte Rechnungsvorerfassung in DOMUS 4000

Die DOMUS Software AG, IT-Dienstleister für immobilienwirt-schaftliche Softwarelösungen, präsentiert sich auch in diesem Jahr wieder mit neuen Ideen und Lösungen auf der Leitmesse der Informations- und Kommunikationstechnik, der CeBIT 2008, in Hannover.

Kunden und Interessenten erwarten vor allem in den bewährten Produktlinien DOMUS 1000 und DOMUS 4000 eine Vielzahl neuer Feature und softwareergonomischer Veränderungen. Von der Flexibilität und den Arbeitserleichterungen profitieren Anwender und Kunden gleichermaßen. Das Update zu DOMUS 4000 sowie die Demoversion für das nächste DOMUS 1000 Update werden erstmals auf der Messe 2008 vorgestellt.

Die Demoversion des nächsten Updates von DOMUS 1000, effiziente Lösung für kleinere und mittelständische Hausverwaltungen, erscheint zu Messebeginn 2008 in einem vollständig neuen Design, mit MS Office-Anbindung und überarbeiteter Maskenstruktur. Das neue "Look and Feel" von DOMUS 1000 vereinfacht den Benutzern die Übersicht und die Bedienerführung durch eine selbsterklärende, irrtumsfreie Navigation mittels trennscharfer Abgrenzung innerhalb der Karteikarten-Register. Das Update mit diesen Neuerungen ist in der 2. Jahreshälfte lieferbar.

... mehr zu:
»Demoversion »Update

DOMUS 4000-Anwender und Interessenten erwarten ebenfalls arbeitseffiziente, benutzerfreundliche Produkt-Neuerungen. Das Update 2008 - das im Frühjahr ausgeliefert wird - verfügt über eine Schnittstelle zu ImmoScout 24, welche es erlaubt, Immobilien-Leerstände ohne Umwege direkt ins Internet-Portal einzustellen und zu bearbeiten. Des Weiteren bietet DOMUS 4000, professionelle Softwarelösung für mittlere und große Hausverwaltungen, eine verbesserte Rechnungsvorerfassung: Sie ermöglicht sowohl das Einsehen und Auswählen neuer Zahlungsbedingungen als auch die schnelle Erfassung von wiederkehrenden Buchungen mittels einer integrierten Kopierfunktion. Das spart Zeit - und erleichtert die Übersicht. DOMUS 4000 ist nun für alle 64-Bit-Systeme sowie für den neuen Microsoft-Server 2008 freigegeben.

Im Laufe des Jahres wird zudem eine weitere Schnittstelle in DOMUS 4000 integriert werden: Die Anbindung an die Heizkostenabrechnung der Messprofis AG stellt eine wirtschaftlich attraktive Option zur Selbstabrechnung - und somit zur zusätzlichen Ertragsgenerierung für Wohnungsverwalter - dar.

Angèle Baretzky-Fichtner, Geschäftsführerin der DOMUS Software AG: "Mit unseren Kunden verbindet uns eine zum großen Teil seit Jahrzehnten gewachsene, vertrauensvolle und innovative Geschäftbeziehung. Der gemeinsam zurückgelegte Weg ist daher für uns auch in der Zukunft Verantwortung und Verpflichtung zugleich. Genau deshalb optimieren wir unsere Softwareprodukte stets aufs Neue - und sichern somit den Erfolg unserer Kunden langfristig. Getreu unserem Motto: "Gemeinsam Zukunft gestalten.

Firmenprofil

Die DOMUS Software AG, Ottobrunn, ist Spezialistin für immobilienwirtschaftliche Softwaresysteme zur Verwaltung und zum Management von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Seit über 33 Jahren am Markt hat das familiengeführte Unternehmen mit seiner Hausverwaltungs- und Objektmanagementsoftware DOMUS Geschichte geschrieben: Mit über 4.300 Kunden und knapp 7.000 Installationen bundesweit zählt die DOMUS Software AG zu den erfolgreichsten Unternehmen ihrer Branche.

Kompetenz und Know-how des bayerischen Software- und Dienstleistungshauses beruhen auf den Fundamenten von Beständigkeit und Innovation. Aufbauend auf den langjährigen und bewährten Erfahrungen des Firmengründers Alexander Baretzky und der 60 DOMUS-Mitarbeiter orientiert sich das Unternehmen konsequent an den Bedürfnissen seiner Kunden und an den Erfordernissen des Marktes. Das Resultat ist eine integrierte immobilienwirtschaftliche Gesamtlösung modernsten Standards. Sie bietet unternehmensinterne Analysen, spezifische Beratung, individuelle Softwareprodukte, Dienstleistungen und Service aus einer Hand.

Ziel der langfristig angelegten Unternehmensstrategie der DOMUS Software AG ist der Ausbau der drei Unternehmensbereiche Innovative Softwareprodukte, Serviceorientierte Dienstleistungen und Individuelle Netzwerkkonzepte. Unter dem Motto: "Investieren in die Zukunft" wird das Unternehmen in den kommenden Jahren vor allem in den Bereichen Service, Beratung und Weiterbildung inhaltliche Schwerpunkte setzen.

DOMUS - Gemeinsam Zukunft gestalten.

Ihre Ansprechpartner:
Für Presse und Werbung: Petra Schütze, Tel.: 089 66086-245, schuetze@edvdom.de
Für Leseranfragen: Sabine Dötzkirchner, Tel.: 089 66086-250, doetzkirchner@edvdom.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Demoversion Update

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: TU Chemnitz präsentiert weltweit einzigartige Pilotanlage für nachhaltigen Leichtbau

Wickelprinzip umgekehrt: Orbitalwickeltechnologie soll neue Maßstäbe in der großserientauglichen Fertigung komplexer Strukturbauteile setzen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bundesexzellenzclusters „Technologiefusion für multifunktionale Leichtbaustrukturen" (MERGE) und des Instituts für...

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Internationaler Tag der Immunologie - 29. April 2017

28.04.2017 | Veranstaltungen

Kampf gegen multiresistente Tuberkulose – InfectoGnostics trifft MYCO-NET²-Partner in Peru

28.04.2017 | Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Über zwei Millionen für bessere Bordnetze

28.04.2017 | Förderungen Preise

Symbiose-Bakterien: Vom blinden Passagier zum Leibwächter des Wollkäfers

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden

28.04.2017 | Biowissenschaften Chemie