Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

eleven: E-Mail-Sicherheit mit Rundum-Schutz

17.01.2008
Berliner Unternehmen präsentiert integrierte E-Mail-Sicherheitslösung auf der CeBIT 2008

Die Berliner eleven GmbH, Deutschlands führender E-Mail-Security-Spezialist, stellt auf der CeBIT 2008 vom 4. bis 9. März in Halle 6, Stand K03/1, seine integrierte E-Mail-Sicherheitslösung vor. Das eleven-Sicherheitskonzept, das unter anderem die E-Mail-Firewall enSurance und ein Anti-Virus-Paket inklusive Virenfrüherkennung umfasst, schützt Unternehmen lückenlos vor Spam, Viren sowie Phishing und stellt zu jeder Zeit die geschäftsrelevante E-Mail-Kommunikation sicher.

Im Mittelpunkt steht der weltweit einzigartige Spam-Filter und E-Mail-Kategorisierungsdienst eXpurgate. Dieser zeichnet sich neben einer Spam-Erkennungsrate von über 98 Prozent vor allem durch "Zero False Positives" aus: Das Verfahren identifiziert Spam-Mails aufgrund ihrer Eigenschaft, als Massensendung aufzutreten, und stellt damit sicher, dass keine individuellen Nachrichten fälschlich als Spam aussortiert werden.

eXpurgate.ASP mit neuen Funktionen

Darüber hinaus nutzt das Berliner Unternehmen die CeBIT, um eine Reihe neuer Funktionen der Anti-Spam-Lösung eXpurgate im ASP-Betrieb als Managed Service vorzustellen: So ermöglicht die TLS-Option, Banken und anderen Unternehmen aus besonders sicherheitssensiblen Branchen den verschlüsselten Datenaustausch mit ihren Kunden und Partnern. Zusätzlich bietet der TLS-Modus von eXpurgate durch eine Zertifikatsvalidierung die Sicherstellung der Echtheit von E-Mails. Die Mail-Relay-Funktion prüft nun zusätzlich auch den ausgehenden E-Mailverkehr von Unternehmen und verhindert damit, dass aus dem Unternehmensnetzwerk Schädlinge wie Spam und Viren verbreitet werden.

"Spam ist mittlerweile für Unternehmen jeder Größe zur Sicherheitsbedrohung Nummer eins geworden. Der explosionsartige Anstieg des E-Mail-Volumens belastet E-Mail-Infrastrukturen bis hin zum Zusammenbruch, fehlerhafte Spamfilter sortieren wichtige Nachrichten aus. Umfassende und vor allem lückenlose E-Mail-Sicherheit ist daher für jedes Unternehmen das Gebot der Stunde", so Robert Rothe, Gründer und Geschäftsführer der eleven GmbH.

Umfassender Schutz für E-Mail-Infrastrukturen

Das integrierte E-Mail-Sicherheitskonzept von eleven schützt die E-Mail-Struktur von Unternehmen umfassend und lückenlos vor Überlastung, Spam- und Virus-Attacken sowie Denial-of-Service-Angriffen. Neben eXpurgate bildet die E-Mail-Firewall enSurance die zweite zentrale Säule des eleven-Angebots. enSurance schützt die E-Mail-Infrastruktur von Unternehmen zuverlässig vor großen Lastspitzen, gezielten Spam-Attacken sowie Mailbomb-Angriffen und stellt sicher, dass auch in Spitzenlastsituationen die geschäftsrelevante E-Mail-Kommunikation gewährleistet ist.

Vervollständigt wird das Angebot durch eine umfassende Anti-Virus-Lösung. Ein code-basierter Virenscanner sowie eine signaturbasierte Lösung erkennen zuverlässig bekannte Viren und andere Schädlinge, während die eXpurgate Virus Outbreak Detection neuartige Viren unmittelbar nach dem ersten Auftreten, in der Regel bereits innerhalb weniger Minuten, identifiziert und dadurch eine entscheidende Zeitlücke herkömmlicher Virenscanner schließt.

Über eleven

eleven ist führender E-Mail-Security-Anbieter aus Deutschland und bietet mit eXpurgate einen weltweit einzigartigen Spam-Filter und E-Mail-Kategorisierungsdienst, der zuverlässig vor Spam- und Phishing-Mails schützt, potenziell gefährliche E-Mails erkennt und darüber hinaus zwischen individuellen Nachrichten und jeglicher Art von Massenmails unterscheidet. Zusätzlich bietet eXpurgate umfangreiche Virenschutzoptionen und eine leistungsfähige E-Mail-Firewall.

Mehr als 25.000 Unternehmen nutzen den eXpurgate-Dienst. Täglich werden bis zu 500 Millionen E-Mails von eXpurgate geprüft und kategorisiert. Zu den Kunden gehören neben Internet Service Providern wie T-Online und freenet zahlreiche namhafte Unternehmen und Verbände, darunter Air Berlin, die BMW Group, DATEV, die Landesbank Berlin, RTL, die Tobit Software AG und die Wall AG. Mehr Informationen unter www.eleven.de.

Pressekontakt:
LEWIS Communications
Veronika Bliem / Christiane Bürk
Baierbrunnerstraße 15
81379 München
Tel.: +49 (0)89 / 17 30 19-0
veronikab@lewispr.com / christianeb@lewispr.com
Unternehmenskontakt:
eleven GmbH
Sascha Krieger
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 52 00 56-0
presse@eleven.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.eleven.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Organisch-anorganische Heterostrukturen mit programmierbaren elektronischen Eigenschaften

29.03.2017 | Energie und Elektrotechnik

Klein bestimmt über groß?

29.03.2017 | Physik Astronomie

OLED-Produktionsanlage aus einer Hand

29.03.2017 | Messenachrichten