Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

eleven: E-Mail-Sicherheit mit Rundum-Schutz

17.01.2008
Berliner Unternehmen präsentiert integrierte E-Mail-Sicherheitslösung auf der CeBIT 2008

Die Berliner eleven GmbH, Deutschlands führender E-Mail-Security-Spezialist, stellt auf der CeBIT 2008 vom 4. bis 9. März in Halle 6, Stand K03/1, seine integrierte E-Mail-Sicherheitslösung vor. Das eleven-Sicherheitskonzept, das unter anderem die E-Mail-Firewall enSurance und ein Anti-Virus-Paket inklusive Virenfrüherkennung umfasst, schützt Unternehmen lückenlos vor Spam, Viren sowie Phishing und stellt zu jeder Zeit die geschäftsrelevante E-Mail-Kommunikation sicher.

Im Mittelpunkt steht der weltweit einzigartige Spam-Filter und E-Mail-Kategorisierungsdienst eXpurgate. Dieser zeichnet sich neben einer Spam-Erkennungsrate von über 98 Prozent vor allem durch "Zero False Positives" aus: Das Verfahren identifiziert Spam-Mails aufgrund ihrer Eigenschaft, als Massensendung aufzutreten, und stellt damit sicher, dass keine individuellen Nachrichten fälschlich als Spam aussortiert werden.

eXpurgate.ASP mit neuen Funktionen

Darüber hinaus nutzt das Berliner Unternehmen die CeBIT, um eine Reihe neuer Funktionen der Anti-Spam-Lösung eXpurgate im ASP-Betrieb als Managed Service vorzustellen: So ermöglicht die TLS-Option, Banken und anderen Unternehmen aus besonders sicherheitssensiblen Branchen den verschlüsselten Datenaustausch mit ihren Kunden und Partnern. Zusätzlich bietet der TLS-Modus von eXpurgate durch eine Zertifikatsvalidierung die Sicherstellung der Echtheit von E-Mails. Die Mail-Relay-Funktion prüft nun zusätzlich auch den ausgehenden E-Mailverkehr von Unternehmen und verhindert damit, dass aus dem Unternehmensnetzwerk Schädlinge wie Spam und Viren verbreitet werden.

"Spam ist mittlerweile für Unternehmen jeder Größe zur Sicherheitsbedrohung Nummer eins geworden. Der explosionsartige Anstieg des E-Mail-Volumens belastet E-Mail-Infrastrukturen bis hin zum Zusammenbruch, fehlerhafte Spamfilter sortieren wichtige Nachrichten aus. Umfassende und vor allem lückenlose E-Mail-Sicherheit ist daher für jedes Unternehmen das Gebot der Stunde", so Robert Rothe, Gründer und Geschäftsführer der eleven GmbH.

Umfassender Schutz für E-Mail-Infrastrukturen

Das integrierte E-Mail-Sicherheitskonzept von eleven schützt die E-Mail-Struktur von Unternehmen umfassend und lückenlos vor Überlastung, Spam- und Virus-Attacken sowie Denial-of-Service-Angriffen. Neben eXpurgate bildet die E-Mail-Firewall enSurance die zweite zentrale Säule des eleven-Angebots. enSurance schützt die E-Mail-Infrastruktur von Unternehmen zuverlässig vor großen Lastspitzen, gezielten Spam-Attacken sowie Mailbomb-Angriffen und stellt sicher, dass auch in Spitzenlastsituationen die geschäftsrelevante E-Mail-Kommunikation gewährleistet ist.

Vervollständigt wird das Angebot durch eine umfassende Anti-Virus-Lösung. Ein code-basierter Virenscanner sowie eine signaturbasierte Lösung erkennen zuverlässig bekannte Viren und andere Schädlinge, während die eXpurgate Virus Outbreak Detection neuartige Viren unmittelbar nach dem ersten Auftreten, in der Regel bereits innerhalb weniger Minuten, identifiziert und dadurch eine entscheidende Zeitlücke herkömmlicher Virenscanner schließt.

Über eleven

eleven ist führender E-Mail-Security-Anbieter aus Deutschland und bietet mit eXpurgate einen weltweit einzigartigen Spam-Filter und E-Mail-Kategorisierungsdienst, der zuverlässig vor Spam- und Phishing-Mails schützt, potenziell gefährliche E-Mails erkennt und darüber hinaus zwischen individuellen Nachrichten und jeglicher Art von Massenmails unterscheidet. Zusätzlich bietet eXpurgate umfangreiche Virenschutzoptionen und eine leistungsfähige E-Mail-Firewall.

Mehr als 25.000 Unternehmen nutzen den eXpurgate-Dienst. Täglich werden bis zu 500 Millionen E-Mails von eXpurgate geprüft und kategorisiert. Zu den Kunden gehören neben Internet Service Providern wie T-Online und freenet zahlreiche namhafte Unternehmen und Verbände, darunter Air Berlin, die BMW Group, DATEV, die Landesbank Berlin, RTL, die Tobit Software AG und die Wall AG. Mehr Informationen unter www.eleven.de.

Pressekontakt:
LEWIS Communications
Veronika Bliem / Christiane Bürk
Baierbrunnerstraße 15
81379 München
Tel.: +49 (0)89 / 17 30 19-0
veronikab@lewispr.com / christianeb@lewispr.com
Unternehmenskontakt:
eleven GmbH
Sascha Krieger
Hardenbergplatz 2
10623 Berlin
Tel.: +49 (0)30 / 52 00 56-0
presse@eleven.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.eleven.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

Sport- und Outdoorbekleidung, die Wasser und Schmutz abweist, oder Windschutzscheiben, an denen kein Wasser kondensiert – viele alltägliche Produkte können von stark wasserabweisenden Beschichtungen profitieren. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben Forscher um Dr. Bastian E. Rapp einen Werkstoff für solche Beschichtungen entwickelt, der sowohl transparent als auch abriebfest ist: „Fluoropor“, einen fluorierten Polymerschaum mit durchgehender Nano-/Mikrostruktur. Sie stellen ihn in Nature Scientific Reports vor. (DOI: 10.1038/s41598-017-15287-8)

In der Natur ist das Phänomen vor allem bei Lotuspflanzen bekannt: Wassertropfen perlen von der Blattoberfläche einfach ab. Diesen Lotuseffekt ahmen...

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

VDI-Expertenforum „Gefährdungsanalyse Trinkwasser"

20.11.2017 | Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Anwender-Workshops „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen“

20.11.2017 | Seminare Workshops

Hand aufs Herz - was wissen wir über herzgesunde Lebensmittel?

20.11.2017 | Unternehmensmeldung

Transparente Beschichtung für Alltagsanwendungen

20.11.2017 | Materialwissenschaften