Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EMC Petabyte-Box: Speichervolumen entspricht 1.900 Jahren Musik

01.03.2006


Highlights der bisherigen Produktoffensive von EMC auf der CeBIT

... mehr zu:
»EMC »Edition »Insignia »Petabyte-Box »SMB

EMC befindet sich derzeit in der umfangreichsten Produktoffensive seiner Firmengeschichte. Zu den Highlights der Produktankündigungen im Januar gehörte das weltweit erste Petabyte-Speichersystem EMC Symmetrix DMX-3. Die Kapazität dieser Petabyte-Box reicht nun aus, um umgerechnet 250 Millionen MP3-Files oder bis zu 1.900 Jahre Musik zu speichern. EMC präsentierte kurze Zeit später mit Insignia eine Produktfamilie für das Einstiegssegment. Seitdem kamen weitere Neuerungen speziell im Software-Umfeld dazu. Auf der CeBIT bietet EMC am Stand F71 in Halle 1 den Besuchern die Gelegenheit, sich über diese und weitere Neuheiten in den Bereichen vernetzte Infrastrukturen, Storage-, Resource- und Content Management sowie Backup und Archivierung zu informieren und das gesamte Portfolio des Unternehmens zu erleben.

Während die Insignia-Produke kleinen und mittelgroßen Unternehmen den Einstieg in vernetzte Infrastrukturen bieten, richtet sich die DMX-3 an Firmen, die ihre Informationsinfrastrukturen konsolidieren wollen. Dabei profitieren sie von den erstmalig im Highend-Bereich eingesetzten Low-Cost Fibre-Channel (LC-FC)-Laufwerken, die eine Einrichtung verschiedener Speicherebenen (Tiered Storage) in einem Array ermöglichen. Neben der Petabyte-Box präsentierte EMC neue Storage-, NAS- und Virtualisierungslösungen sowie eine neue File-System-Software. Mehr Informationen zu den Ankündigungen im Bereich der Hochleistungsspeicherung unter http://www.ffpress.net/Kunde/EMC/PM/12586730/


Preisgünstige Einstiegslösungen zum Informations-Management

Die Insignia-Produkte wurden speziell für die Ansprüche kleiner und mittelgroßer Unternehmen entwickelt und bieten einen preisgünstigen Einstieg in das Informations-Management. Während die bereits seit letztem Jahr verfügbaren EMC Express Solutions sich an den gehobenen Mittelstand wenden, rundet EMC Insignia das Einstiegsangebot von EMC nach unten ab. Die Produktfamilie umfasst neben der CLARiiON AX100/i auch den Storage Administrator for Exchange SMB Edition, Retrospect, Replistor SMB Edition, Visual SRM SMB Edition und eRoom SMB Edition. Insignia baut auf Eigenentwicklungen von EMC sowie dem Know-how von akquirierten Unternehmen wie Documentum, Legato und Dantz auf. Durch diese Verknüpfung ist eine einfache aber leistungsstarke Produktlinie für KMUs entstanden. Mehr Informationen unter http://www.ffpress.net/Kunde/EMC/PM/12586790/

Sicherheit geht vor

Im Bereich Backup und Archivierung finden Messebesucher zudem neue Lösungen zur E-Mail- und SAP-Archivierung sowie das Online-Archivierungssystem Centera, für das EMC kürzlich zusätzlichen Funktionen angekündigt hat. Darunter neue Software zur Verwaltung von Archivierungsrichtlinien sowie Sicherheits-Features wie die Einrichtung von Verwaltungsprofilen und unterschiedlicher Zugangsrichtlinien. Lesen Sie hierzu mehr unter http://www.ffpress.net/Kunde/EMC/PM/12586732/

Faustsammlung auf dem Weg ins Internet

Die EMC Centera ist auch zentraler Bestandteil des Archivierungsprojekts der Weimarer Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Historische Schätze wie die Erstausgaben von Goethes "Faust" oder die Sammlung historischer Landkarten und Atlanten werden digitalisiert und online zur Verfügung gestellt. Am Stand von EMC können sich Interessierte über dieses und andere Projekte ausführlich informieren. Siehe hierzu auch http://germany.emc.com/haab

Neu im Bereich Software ist die Zertifizierung der EMC Documentum 5.3 Enterprise Content Management Plattform nach Common Criteria (CC). Die CC-Zertifizierung ist ein weltweit akzeptierter Standard für die Evaluierung der Sicherheitsfunktionen und -fähigkeiten von IT-Produkten und Nachweis für die hohe Sicherheit der EMC-Plattform zur Verwaltung von unternehmenskritischen Inhalten. Nähere Informationen sind zu finden unter http://www.ffpress.net/Kunde/EMC/PM/12586786/

Kurzprofil EMC:

Die EMC Corporation (NYSE: EMC) mit Hauptsitz in Hopkinton, Massachusetts (USA), entwickelt und vertreibt Produkte, Services und Komplettlösungen für das Management und die Speicherung von Informationen. Damit können sämtliche Daten effizient verwaltet, geschützt und innerhalb einer Organisation bedarfsgerecht verteilt werden. Unternehmen aller Größen sind so in der Lage, jederzeit den maximalen Wert aus ihren Informationen zu ziehen (www.emc2.de).

Weitere Informationen:

EMC
Deutschland GmbH
Ute Ebers
Am Kronberger Hang 2 a
65824 Schwalbach/Taunus
Telefon (0 61 96) 47 28 - 0
Telefax (0 61 96) 47 28 - 382
ebers_ute@emc.com

Fink & Fuchs
Public Relations AG
Till Stüve
Berliner Straße 164
65205 Wiesbaden
Telefon (06 11) 74 13 10
Telefax (06 11) 74 13 130
till.stueve@ffpr.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.emc2.de
http://www.ffpr.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: EMC Edition Insignia Petabyte-Box SMB

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus

23.02.2017 | Medizin Gesundheit

Viren unterstützen Fotosynthese bei Bakterien – Vorteil in der Evolution?

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Katalyse in der Maus

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie