Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Urlaubsunterkunft unterwegs per Handy buchen

10.03.2004


Vom 18. bis 24. März 2004 wird Prof. Dr. Antje Düsterhöft auf der CeBIT in Hannover ein mobiles Buchungsmodul sowie ein sprachgesteuertes Dialogsystem für das internetbasierte Tourismusinformationssystem www.m-vp.de vorstellen. Beides wurde in Zusammenarbeit des Fachbereiches Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Wismar mit der Schweriner Firma Manet Marketing GmbH entwickelt.



Vor dem statistischen Hintergrund, dass Mecklenburg-Vorpommern 2003 das beliebteste Ferienland in Deutschland war, dürfte die Entwicklung eines mobilen Buchungsmoduls besonders die Besucher der CeBIT interessieren, die eine Reise in die Region Boltenhagen geplant haben. Vorerst auf diese Region beschränkt, gestattet das Modul Urlaubern verfügbare Quartiere während der Reise, wenn sie über keinen Computer und Internetanschluss verfügen und z.B. mit dem Fahrrad unterwegs sind, per Handy oder ein anderes mobiles Gerät aus einer Datenbank abzufragen. Sogar die direkte Buchung wird auf diesem Wege möglich sein. Studenten der Hochschule Wismar entwickelten dazu ein XML-basiertes Interface, um die Daten eines der umfangreichsten und erfolgreichsten Internet-Tourismusinformationssysteme in Mecklenburg-Vorpommern (www.m-vp.de) für mobile Geräte zu nutzen.



Dieses Modul ist außerdem um ein sprachgesteuertes Dialogsystem erweitert worden. Das bedeutet, dass die Tourismus-Daten in deutscher Sprache vorgelesen werden können und die Benutzer im Dialog Anfragen an das Tourismusinformationssystem stellen können. Langjährige Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der natürlichen Sprachverarbeitung wurden für dieses sprachgesteuerte Dialogsystem genutzt. Basierend auf dem SALT/VoiceXML-Standard wurde ein Browser-Plugin installiert, welches jeden Internet-Browser befähigt, Dialoge in deutscher Sprache zu führen. Studenten der Hochschule Wismar unter Leitung von Frau Prof. Düsterhöft entwickelten für das existierende Tourismusinformationssystem eine SALT-basierte Anwendung, die vor allem Urlaubern mit Sehschwäche eine Nutzung dieses Systems ermöglichen soll.

Die Integration des mobilen Buchungssystems und des sprachgesteuerten Dialogsystems zu einem System, das es erlaubt, per Handy via Spracheingaben Buchungen vorzunehmen, wird bis zum Sommer 2004 als Prototyp-Lösung für Boltenhagen entwickelt. Die Entwicklungen werden vom Kultusministerium Mecklenburg-Vorpommern im 4. Landesforschungsschwerpunkt IuK gefördert.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an Prof. Dr. Antje Düsterhöft, die am Fachbereich Elektrotechnik und Informatik Multimediasysteme und Datenbanken lehrt, Tel.: (03841) 753 629 bzw. E-Mail: duest@et.hs-wismar.de.

Dipl.-Ing. Kerstin Baldauf | idw
Weitere Informationen:
http://www.m-vp.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics