Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ist Ihre Website barrierefrei? Der Check auf Knopfdruck

09.03.2004


Zur komfortablen Überwachung insbesondere komplexer Webportale hat Fraunhofer FIT die Prüfsoftware imergo entwickelt. Die Software evaluiert automatisch Webangebote gemäß der gesetzlichen Richtlinien. FIT zeigt imergo auf der CeBIT.



Die barrierefreie Umgestaltung von Webapplikationen und Internetdiensten ist auf Grund ihrer Komplexität zumeist schwierig. Die Überprüfungen müssen zudem in kurzen Zeitabständen immer wieder durchgeführt werden, da sich Webauftritte in sehr kurzen Zeitabständen verändern.

... mehr zu:
»BITV »CONTENT »Prüfsoftware »Website


Hier helfen automatisierte Prüfverfahren. Die von Fraunhofer FIT entwickelte Prüfsoftware imergo kann mittels eines integrierten Crawlers auch große Portale evaluieren. Dabei werden die (X)HTML und XML-Dokumente sowie verwendete CSS (Cascading Style Sheets) anhand vordefinierbarer Regeln überprüft. Die Ausgabe der Fehlerberichte kann je nach Verwendungszweck individuell auf verschiedene Zielgruppen zugeschnitten werden - für das Management als Überblick oder in technischer Tiefe für das Programmiererteam.

"Die automatisierte Überprüfung ist eine unverzichtbare Hilfe bei der Erstellung einer barrierefreien Website. Allerdings können sie Expertenchecks und Projekt-Beratung keinesfalls ersetzen, da viele Kriterien der Barrierefreiheit weit über die regelgerechte Programmierung hinausgehen", so Dr. Carlos A. Velasco, Leiter des Kompetenzzentrums Barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnologie für Alle (BIKA) am Fraunhofer-Institut FIT.

imergo ist plattformunabhängig und erlaubt aktuell die Überprüfung der folgenden Standards: BITV Priorität 1, BITV Priorität 2 (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung); WCAG 1.0 Level A, AA, AAA (Web Content Accessibility Guidelines) sowie Section 508. Außerdem validiert imergo zur Qualitätssicherung den Quellcode gemäß der W3C-Standards.

Zur Speicherung aller Regeln sowie der Informationen über evaluierte Dokumente und Projektkonfigurationen verfügt imergo über eine leistungsfähige Datenbank. Die Software ist zudem kompatibel zu führenden kommerziellen sowie Open Source Datenbankanwendungen und kann auf Grund ihrer flexiblen Systemarchitektur problemlos in ein Content Management integriert werden.

Fraunhofer FIT präsentiert das System auf der CeBIT: Fraunhofer-eGovernmentstand, Halle 11, B36.

Kontakt:
pr@fit.fraunhofer.de


Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: BITV CONTENT Prüfsoftware Website

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics