Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ist Ihre Website barrierefrei? Der Check auf Knopfdruck

09.03.2004


Zur komfortablen Überwachung insbesondere komplexer Webportale hat Fraunhofer FIT die Prüfsoftware imergo entwickelt. Die Software evaluiert automatisch Webangebote gemäß der gesetzlichen Richtlinien. FIT zeigt imergo auf der CeBIT.



Die barrierefreie Umgestaltung von Webapplikationen und Internetdiensten ist auf Grund ihrer Komplexität zumeist schwierig. Die Überprüfungen müssen zudem in kurzen Zeitabständen immer wieder durchgeführt werden, da sich Webauftritte in sehr kurzen Zeitabständen verändern.

... mehr zu:
»BITV »CONTENT »Prüfsoftware »Website


Hier helfen automatisierte Prüfverfahren. Die von Fraunhofer FIT entwickelte Prüfsoftware imergo kann mittels eines integrierten Crawlers auch große Portale evaluieren. Dabei werden die (X)HTML und XML-Dokumente sowie verwendete CSS (Cascading Style Sheets) anhand vordefinierbarer Regeln überprüft. Die Ausgabe der Fehlerberichte kann je nach Verwendungszweck individuell auf verschiedene Zielgruppen zugeschnitten werden - für das Management als Überblick oder in technischer Tiefe für das Programmiererteam.

"Die automatisierte Überprüfung ist eine unverzichtbare Hilfe bei der Erstellung einer barrierefreien Website. Allerdings können sie Expertenchecks und Projekt-Beratung keinesfalls ersetzen, da viele Kriterien der Barrierefreiheit weit über die regelgerechte Programmierung hinausgehen", so Dr. Carlos A. Velasco, Leiter des Kompetenzzentrums Barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnologie für Alle (BIKA) am Fraunhofer-Institut FIT.

imergo ist plattformunabhängig und erlaubt aktuell die Überprüfung der folgenden Standards: BITV Priorität 1, BITV Priorität 2 (Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung); WCAG 1.0 Level A, AA, AAA (Web Content Accessibility Guidelines) sowie Section 508. Außerdem validiert imergo zur Qualitätssicherung den Quellcode gemäß der W3C-Standards.

Zur Speicherung aller Regeln sowie der Informationen über evaluierte Dokumente und Projektkonfigurationen verfügt imergo über eine leistungsfähige Datenbank. Die Software ist zudem kompatibel zu führenden kommerziellen sowie Open Source Datenbankanwendungen und kann auf Grund ihrer flexiblen Systemarchitektur problemlos in ein Content Management integriert werden.

Fraunhofer FIT präsentiert das System auf der CeBIT: Fraunhofer-eGovernmentstand, Halle 11, B36.

Kontakt:
pr@fit.fraunhofer.de


Alex Deeg | idw
Weitere Informationen:
http://www.fit.fraunhofer.de

Weitere Berichte zu: BITV CONTENT Prüfsoftware Website

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik