Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CNT mit Backup-Health-Checks

03.03.2004


Auf der CeBIT 2004 in Hannover (18. - 24. März) tritt CNT mit Health-Checks für Backup-Umgebungen an. Backup-Administratoren haben jeden Tag aufs neue mit Problemen zu kämpfen. Dazu gehören fehlgeschlagene Sicherungen, immer kleiner werdende Zeitfenster sowie Schwierigkeiten mit Bandlaufwerken und –libraries. In vielen Fällen können die Verantwortlichen nicht sagen, in welchem Zustand sich ihre Backup-Umgebung befindet. Hier bietet CNT mit seinem Backup-Health-Check eine Lösung an: Spezialisten des Storage-Profis analysieren vor Ort beim Kunden die vorhandene Umgebung, dokumentieren die Ergebnisse und arbeiten anschließend Empfehlungen aus, mit denen der Kunde seine Backup-Infrastruktur proaktiv verwalten und optimieren kann.


Um einen möglichst guten Überblick über die Backup-Umgebung der Kunden zu erhalten, hat CNT ein leistungsfähiges Software-Tool entwickelt, das Datenanfragen an den Backup-Server stellt und Log-Dateien sammelt. Die dabei gewonnenen Informationen sind Grundlage für die später ausgearbeiteten Verbesserungsvorschläge. Es kommt aber noch eine andere wichtige Informationsquelle hinzu, nämlich ein persönliches Gespräch zwischen dem CNT-Backup-Experten und den im Kundenunternehmen für Backup-Vorgänge verantwortlichen Mitarbeitern. Hat sich der Experte erst einmal einen genauen Überblick über das Geschehen verschafft, arbeitet er einen Bericht aus, der umfassende Informationen über die untersuchte Backup-Infrastruktur und Verbesserungsvorschläge enthält. Zum Abschluss des Health-Checks erfolgt eine Präsentation der Ergebnisse beim Kunden. Bei dieser Präsentation bespricht der Experte seine Analyse und die Empfehlungen mit dem verantwortlichen Backup-Administratoren-Team, das dabei gleich für die komplexe Verwaltung und Optimierung seiner Umgebung geschult wird.

Idealerweise sollten solche Health-Checks regelmäßig stattfinden, beispielsweise jährlich, halbjährlich oder vierteljährlich. Der Zeitaufwand ist relativ gering: Zwei bis vier Tage für das Sammeln von Informationen beim Kunden, zirka zwei Wochen für die Fertigstellung des Berichts und ein Tag für die abschließende Präsentation. Bei regelmäßig wiederholten Health-Checks gehört ein Vergleich der aktuellen Daten mit früheren Ergebnissen mit zur Serviceleistung.


Kontakt:

CNT GmbH, Christine Schmidt
Martin-Kollar-Straße 15, 81829 München
Tel. 089-427 411-24, Fax -99
Email: christine.schmidt@cnt.com

Christine Schmidt | CNT GmbH
Weitere Informationen:
http://www.cnt.com
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise