Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CNT mit Backup-Health-Checks

03.03.2004


Auf der CeBIT 2004 in Hannover (18. - 24. März) tritt CNT mit Health-Checks für Backup-Umgebungen an. Backup-Administratoren haben jeden Tag aufs neue mit Problemen zu kämpfen. Dazu gehören fehlgeschlagene Sicherungen, immer kleiner werdende Zeitfenster sowie Schwierigkeiten mit Bandlaufwerken und –libraries. In vielen Fällen können die Verantwortlichen nicht sagen, in welchem Zustand sich ihre Backup-Umgebung befindet. Hier bietet CNT mit seinem Backup-Health-Check eine Lösung an: Spezialisten des Storage-Profis analysieren vor Ort beim Kunden die vorhandene Umgebung, dokumentieren die Ergebnisse und arbeiten anschließend Empfehlungen aus, mit denen der Kunde seine Backup-Infrastruktur proaktiv verwalten und optimieren kann.


Um einen möglichst guten Überblick über die Backup-Umgebung der Kunden zu erhalten, hat CNT ein leistungsfähiges Software-Tool entwickelt, das Datenanfragen an den Backup-Server stellt und Log-Dateien sammelt. Die dabei gewonnenen Informationen sind Grundlage für die später ausgearbeiteten Verbesserungsvorschläge. Es kommt aber noch eine andere wichtige Informationsquelle hinzu, nämlich ein persönliches Gespräch zwischen dem CNT-Backup-Experten und den im Kundenunternehmen für Backup-Vorgänge verantwortlichen Mitarbeitern. Hat sich der Experte erst einmal einen genauen Überblick über das Geschehen verschafft, arbeitet er einen Bericht aus, der umfassende Informationen über die untersuchte Backup-Infrastruktur und Verbesserungsvorschläge enthält. Zum Abschluss des Health-Checks erfolgt eine Präsentation der Ergebnisse beim Kunden. Bei dieser Präsentation bespricht der Experte seine Analyse und die Empfehlungen mit dem verantwortlichen Backup-Administratoren-Team, das dabei gleich für die komplexe Verwaltung und Optimierung seiner Umgebung geschult wird.

Idealerweise sollten solche Health-Checks regelmäßig stattfinden, beispielsweise jährlich, halbjährlich oder vierteljährlich. Der Zeitaufwand ist relativ gering: Zwei bis vier Tage für das Sammeln von Informationen beim Kunden, zirka zwei Wochen für die Fertigstellung des Berichts und ein Tag für die abschließende Präsentation. Bei regelmäßig wiederholten Health-Checks gehört ein Vergleich der aktuellen Daten mit früheren Ergebnissen mit zur Serviceleistung.


Kontakt:

CNT GmbH, Christine Schmidt
Martin-Kollar-Straße 15, 81829 München
Tel. 089-427 411-24, Fax -99
Email: christine.schmidt@cnt.com

Christine Schmidt | CNT GmbH
Weitere Informationen:
http://www.cnt.com
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung