Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue ERP-Lösung der GUS Group setzt Technologie- und Branchen-Maßstäbe

25.02.2004


Die GUS Group stellt auf der CeBIT 2004 ihre neue ERP-Generation vor. Das komplett in Java entwickelte, plattformunabhängige Software-Paket GUS-OS ERP setzt durch die kon­sequente Nutzung von Browser-Funktionen neue Maßstäbe bei Ein­satzmöglichkeiten und Benutzerführung. Statt her­kömmlicher Me­nüs stellt GUS-OS ERP alle relevanten Funktionen und Informa­tionen in Regiezentren zusammen; Workflow-gesteuerte To-Do-Listen geben einen aktuel­len Überblick über die anstehenden Auf­ga­ben. Über dynamische Hyperlinks kann direkt in die Funktionen und Detailinformationen gewechselt werden. Das innovative Kon­zept ver­ringert die Einarbeitungszeit gegenüber herkömmlichen Sys­te­men deutlich.



GUS-OS ERP for Life Science ist für die prozessorientierten Indu­strien - Pharma, Food, Chemie, Kosmetik, Biotech sowie angren­zen­de Logistik – konzipiert und erfüllt deren aktuelle Branchen-Nor­men. Die GUS Group ist seit mehr als 20 Jahren in diesen Branchen mit mittelstandsorientierten ERP-Lösungen erfolgreich. GUS-OS ERP for Life Science knüpft funktional an diese Kompetenz mit neuem Technologie-Nutzen an:

... mehr zu:
»ERP »ERP-Lösung »Food »GUS-OS »Life »Science


Plattformunabhängigkeit

GUS-OS ERP wird zunächst auf Win­dows-Server, Linux und OS/400 bereitgestellt. Weitere Plattformen wer­den sukzessive freigegeben.

Abgesicherter Browser-Zugriff

GUS-OS ERP kann von jedem brow­serfähigen Client (PC, Notebook oder PDA) in der Zentrale oder – abgesichert durch den GUS-OS Security Layer – unterwegs ge­nutzt werden. Partner in der Supply Chain erhalten einen definierten Zugriff auf ausgewählte Funktionen.

Branchenorientierte Qualitätsstandards

GUS-OS ERP unter­stützt Qualitätsrichtlinien wie zum Beispiel AMG, GMP, GAMP (Phar­ma), EU-Verordnung 178/2002, IFS, BCR (Food) und schafft die Voraussetzungen für eine prospektive Validierung sowie Elec­tro­nic Signature und Electronic Record (Audit Trail) gemäß 21 CFR Part 11.

Intuitive Benutzeroberfläche

GUS-OS ERP nutzt die Gestal­tungs­möglichkeiten des Browsers. Regiezentren ersetzen die bis­herige Menüstruktur klassischer Anwendungen. Über dynamische Hy­per­links werden Funktionen und Informationen kontextspezifisch aufgerufen (Drill-Down).

Rollenspezifischer Arbeitsplatz

Mitarbeiter werden einer Benut­zer­rolle zugeordnet und erhalten nur die für sie relevanten Funk­tionen und Daten. ToDo-Listen, die aus dem Workflow-Management versorgt und kontinuierlich aktualisiert werden, ermöglichen den aufgabenbezogenen Aufruf der ERP-Funktionen.

Auf der Java-basierten Technologieplattform GUS Open Solution hat die GUS Group seit mehr als zwei Jahren Speziallösungen entwickelt - zum Bei­spiel das Laborinformationssystem GUS-OS Labor oder die Rückverfolgungslösung GUS-OS Recall – als Er­gän­zung zur bewährten ERP-Lösung CHARISMA für die chargen­orien­tierten Branchen. Mit GUS-OS ERP steht diese Technologie jetzt für alle ERP-Funktionen bereit.

GUS Group: Kompetenz in Unternehmenslogistik

Die GUS Group ist führender Anbieter von Unterneh­mens­anwendungen (ERP-Lösungen, eCommerce-Inte­gra­tionslösungen) mit Schwerpunkten in den so genannten Life Sciences Industries (Pharma, Chemie, Food) sowie bei Komplettlösungen für den Distanz­handel und Logistik-Systemen. Die GUS Group ent­wickelt, vertreibt und implementiert Komplettlösungen für den gesamten Business Cycle: Enterprise Resource Planning, Qualitäts­manage­ment, eCommerce-Lösun­gen, Logistik, Webanwendungen.

Kontakt:

GUS Group AG & Co KG
Martin Vollmer, Leiter Produkt-Marketing
Bonner Straße 211, 50968 Köln
Tel.: 0221-37659-78, Fax: -49
eMail: mvollmer@guskoeln.de

Martin Vollmer | GUS Group AG & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.gus-group.com

Weitere Berichte zu: ERP ERP-Lösung Food GUS-OS Life Science

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise