Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das Computermagazin prämiert die besten Produkte der Trendmesse

27.01.2004


Je näher die CeBIT rückt, desto höher steigt das Oscar-Fieber: Was die "Academy Awards" für Hollywood, sind die CHIP CeBIT Highlights für die IT-Branche. Im Vorfeld der CeBIT 2004 startet die Redaktion des Computermagazins CHIP mit der Suche nach den innovativsten Produkten; die Preisverleihung steigt am 19. März auf der Messe in Hannover. Unternehmen können sich mit ihren Neuheiten bis zum 29. Februar 2004 bei der CHIP-Jury bewerben.


Die IT-Wirtschaft hat die Talsohle durchschritten. Optimismus ist wieder angesagt. Die Zeichen stehen auf Wachstum und Innovation. Als Trendbarometer der Computer-Branche dürften die CHIP CeBIT Highlights die Aufschwungstimmung widerspiegeln: Die Voraussetzungen für einen starken Jahrgang mit ambitionierten Produkten sind in diesem Jahr so gut wie lange nicht mehr. In die Vorauswahl gelangen Produkte, die zur CeBIT 2004 als echte Messeneuheiten oder aber als Produktweiterentwicklung mit innovativem Charakter vorgestellt werden. Bereits im Vorfeld der Messe sondiert die CHIP-Redaktion den Markt und startet auf der CeBIT selbst nochmals eine intensive Suche. Die Entscheidungen fallen erst am Abend vor der Verleihung. Die Jury kürt die Sieger in sechs Kategorien; dabei haben nicht nur etablierte Firmen eine Chance, auch Newcomer dürfen sich Hoffnungen machen.Die CHIP CeBIT Highlights werden in folgenden Kategorien verliehen:

Hardware, Software, Kommunikation, Innovation und Entertainment. Erstmals gibt es in diesem Jahr eine sechste Sparte: Digitale Fotografie. Den Preisträger in diesem wichtigen Wachtsumsmarkt wählt die Redaktion der Zeitschrift CHIP FOTO-VIDEO digital. Diese 2003 gegründete Line Extension des Computermagazins CHIP hat mit einem innovativen Themen-Mix zur digitalen Fotografie und den Entwicklungen im Videosegment auf Anhieb eine große Leserschaft gefunden. Mit der Einbindung dieser Kollegen ist gesichert, dass auch hier erfahrene und hoch kompetente Juroren urteilen. Unternehmen, die am Wettbewerb teilnehmen wollen, können ihre Produkte auch selbst anmelden. Das geht ganz einfach mit vorbereiteten Ausschreibungsunterlagen, zu finden unter www.chip.de/highlights, oder formlos per Beschreibung oder Produkt-Presseinformation an highlights@chip.de.


Alle Bewerbungen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Nicht bewerben kann man sich für die "Bremse des Jahres". Diese Trophäe verleiht CHIP seit 2002 an Unternehmen oder Einrichtungen, welche die Entwicklung der digitalen Gesellschaft nachhaltig behindern. Die Redaktion des Computermagazins versteht diese "Auszeichnung" als aktiven Verbraucherschutz.

Am 19. März 2004, ab 17.00 Uhr ist es dann so weit: Im TCM Convention Center, Saal 1 B gibt CHIP-Chefredakteur Thomas Pyczak Sieger und Nominierte bekannt, verleiht den Gewinnern ihren "Oscar" und übergibt dem größten Blockierer seine "Bremse".

Ihre Ansprechpartnerin:

Andrea Ferkinghoff
Leiterin Marketing, Kommunikation & Research
Vogel Burda Communications GmbH, München
Tel.: +49 (0)89/7 46 42-3 06
Fax: +49 (0)89/7 46 42-1 07
e-Mail: aferkinghoff@vogelburda.com

Über CHIP

CHIP, das Magazin für Computer & Communications, bietet kritisch kompetente Informationen über technische Entwicklungen und stellt die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen der Digitalisierung dar. Themenvielfalt, Praxisnutzen, hersteller- und anbieterunabhängige Tests sind die Eckpfeiler des redaktionellen Konzepts. CHIP erreicht 1,58 Millionen Leser pro Ausgabe und gehört damit zu den Spitzentiteln der IT- und Kommunikationsbranche.

International ist das Computermagazin insbesondere in den großen Wachstumsmärkten der Welt mit eigenständigen Ausgaben etabliert und als Markt- bzw. Meinungsführer in inzwischen 16 Ländern Europas und Asiens präsent.

Andrea Ferkinghoff | Vogel Burda Communications GmbH
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de
http://www.vogelburda.com

Weitere Berichte zu: Communication Fotografie Highlight Trendmesse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften

Wellen schlagen

29.06.2017 | Informationstechnologie