Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ausstellungsprogramm HR - Human Resources

06.01.2004


CeBIT 2004 - HR Excellence/Automatic Data Capture

... mehr zu:
»Aussteller »Capture »Data »Human »Ressource

HR Human Resources und Automatic Data Capture präsentierten sich 2003 erstmals erfolgreich auf der CeBIT in der eigenen Halle 9. Im nächsten Jahr baut die DMAG ihr Angebot für alle Anbieter und Anwender zum Thema HR und Automatic Data Capture weiter aus.

HR Excellence


HR CC - Human Resource Competence Center (Halle 9)

Nur auf der CeBIT finden die Besucher und Aussteller aus dem Umfeld HR diese große, internationale Vielfalt an HR-Produkten und –Services. Hier, auf neutralem Boden, können die Aussteller ihre Netzwerke aufbauen. Hier finden sie kompetente Gesprächspartner für neue Überlegungen. Hier lassen sich dauerhafte Partnerschaften für die Kunden schmieden.

Die Planungen für die CeBIT 2004 laufen bereits. Die jüngsten Konjunkturdaten aus den USA deuten auf eine wirtschaftliche Erholung und auf einen Aufschwung hin. Wer deshalb morgen wieder dabei sein will, muss sich schon heute positionieren und eine Strategie entwickeln.

Ob Zugang, Zutritt oder Zugriff, ob Planung, Flexibilisierung oder Qualifizierung ob Administration, Entgeltabrechnung oder Controlling, kein Bereich der Personalarbeit funktioniert heute mehr ohne Software. Von der Personalbeschaffung bis zur Entlastung reihen sich Prozesse und Produkte aneinander, die es zu managen und zu organisieren gilt. Die Fachleute sind sich einig, hier liegen noch viele Resourcen brach.

Intelligente Software, Smart Hardware, Web-Services, Learning Systems und exclusive Services/Dienstleistungen werden die CeBIT 2004 dominieren. Sie schaffen die Basis für mehr Produktivität und Wachstum. Um diese Potentiale zu heben, laden die Deutsche Messe AG und die Data Kontext –Gruppe schon heute Aussteller und Besucher ein.

Der Mensch steht im Mittelpunkt des Geschehens. Das gilt nicht nur für die CeBIT sondern ganz besonders für die HR-Halle 9 im Jahre 2004.

Das zentrale Informations- Kommunikations- und Kompetenzzentrum bildet auch 2004 wieder das „HRCC -Human Resource Competence Centre“. Aussteller berichten hier über erfolgreiche Lösungen. Spezialisten stellen Bentchmarks vor. Vertreter aus den Ministerien informieren über Gesetzesvorhaben und die Konsequenzen für die Personalarbeit. Außerdem zeigen Vertreter aus den Hochschulen Trends und Entwicklungen im Personalmanagement. Mit Einzelvorträgen, Podiumsdiskussionen und persönlichen Gesprächen gibt das HRCC Ausstellern und Besuchern Impulse und Hilfestellungen für die Praxis. Bei dem neugeschaffenen „HR-Meeting Point“ können auch Nicht-Aussteller Slots für Gespräche und kleine Meetings buchen.

Automatic Data Capture

Die Mobile Betriebsdatenerfassung macht Abläufe schneller. Nicht nur aus dem Unternehmen, sondern auch von der Baustelle oder dem Auto aus, lassen sich die Daten drahtlos in das Firmennetz einspeisen. Banken, Versicherungen, Entwicklungs- und Forschungszentren, Konstruktionsabteilungen – jeder, der aus Sicherheitsgründen einen Schutz vor dem Zutritt unbefugter Mitarbeiter oder Besucher braucht, setzt elektronische Zutrittskontrollen ein. Die Lösungen, die auf der CeBIT 2004 zu sehen sein werden, sind flexibler, beziehen Tages- und Wochenzeit mit ein. Die neue Zeitinformationssoftware verarbeitet problemlos die Daten moderner Arbeitszeitmodelle oder komplexer Tarifverträge und macht so Betriebe wirtschaftlicher.

Zur CeBIT 2004 werden erstmals e-Logistic Lösungen der gesamten Supply Chain für innerbetriebliche und übergreifende Logistikprozesse zu sehen sein.

Mit Barcode- und Datenfunksystemen lässt sich die Produktion besser steuern, mit RFID-Technik erlebt der Kunde den Markt der Zukunft zum anfassen, in einem Future Store wird es möglich sein, mit Hilfe von RFID-Tags, Waren zu identifizieren und die Warenerfassung wesentlich zu vereinfachen. Transportleitsysteme helfen den kombinierten Schienen- und Strassenverkehr abzuwickeln. Mittels Datenfunk und Transponder werden Kräne und Zugmaschienen gesteuert.

Die Ausstellungsschwerpunkte von A bis Z

Human Resources

  • Personalsoftware
  • Personalentwicklung
  • Personaldienstleistungen
  • Lohn + Gehalt
  • Outsourcing
  • Wissensmanagement
  • E-Learning

Automatic Data Capture

  • Integrierte Arbeitsvorbereitung und Zeitwirtschaft
  • Betriebsdatenerfassung
  • Zutritts- und Zugangskontrollsysteme
  • Produktionssteuerung
  • Integrierte Softwarelösungen
  • Qualitätsmanagementlösungen
  • Barcodesysteme
  • Mobile Datenerfassung und Identifikation
  • Datenfunksysteme
  • Fuhrparklogistik
  • Telematiklösungen
  • RFID-Systeme
  • Transpondersysteme
  • Embedded Computer Technologies
  • Hand Held Computer
  • Industriecomputer
  • Spracherkennungssysteme
  • Sprachverarbeitungssysteme
  • Sprachsynthese

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www,cebit.de

Weitere Berichte zu: Aussteller Capture Data Human Ressource

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2004:

nachricht FwD begeisterte CeBIT-Besucher
19.04.2004 | Funkwerk Dabendorf GmbH

nachricht D-Link unter die Top 50 der wichtigsten Cebit Aussteller gewählt
31.03.2004 | D-Link

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2004 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit