Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Staatssekretär eröffnet Bologna-Symposium in Berlin

30.01.2009
Andreas Storm: "Modernisierungsschub für Hochschulen nutzen"

"Zehn Jahre nach seinem Beginn hat der Bologna-Prozess zu einer erfolgreichen Modernisierung der deutschen Hochschulen beigetragen. Die Umstellung bietet die Chance, die Qualität von Studienangeboten zu verbessern, mehr Beschäftigungsfähigkeit zu vermitteln und die Zahl der Studienabbrüche zu senken. Diesen Innovationsschub wollen wir weiter erfolgreich nutzen."

Mit diesen Worten eröffnete der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Andreas Storm (MdB), am Freitag ein vom BMBF und der Kulturministerkonferenz (KMK) in Berlin veranstaltetes Symposium. Verantwortliche aus Bund, Ländern und Hochschulen fanden hier mit Professoren, Studierenden und Sozialpartnern zusammen, um vor der Bologna-Ministerkonferenz Ende April 2009 in Leuven und Louvain-La Neuve Bilanz über eine Dekade Bologna-Prozess zu ziehen und den weiteren Verlauf des Reformprozesses zu diskutieren.

"Der Bologna-Prozess ist mehr als die Umstellung auf die gestufte Studienstruktur; er ist ein umfassender Reformprozess, der die europäischen Hochschulsysteme besser miteinander verbindet und zugleich die Vielfalt der Hochschulen zum Vorteil wendet. Die Ideen und Konzepte des Bologna-Prozesses werden außerhalb Europas mit großem Interesse verfolgt. Das belegt der Dialog mit amerikanischen, asiatischen und lateinamerikanischen Experten", betonte der Staatssekretär in seiner Rede.

Storm verwies darüber hinaus auf die Qualifizierungsinitiative von Bund und Ländern, mit der eine positive Entwicklung angestoßen worden sei. Dazu gehört insbesondere eine größere Durchlässigkeit im Bildungssystem. So wird nun auch qualifizierten Absolventen der beruflichen Aus- und Weiterbildung der Zugang zum Studium erleichtert. Das BMBF unterstützt diesen Aufstieg durch Bildung durch die neu eingeführten Aufstiegsstipendien, mit denen noch in diesem Jahr bis zu 1.500 beruflich Begabten ein Hochschulstudium ermöglicht wird.

Auch die Einführung der neuen Studiengänge kommt weiter gut voran. Von den insgesamt rund 12.000 Studiengängen an deutschen Hochschulen sind im Wintersemester (WS) 2008/2009 drei Viertel bereits auf Bachelor und Master umgestellt. Im Vorjahr lag der Anteil der Bachelor- und Masterstudiengänge noch bei 61 Prozent. Bei den Studienanfängern zeichnet sich eine ähnlich positive Tendenz ab: Rund zwei Drittel aller Studienanfänger entschieden sich im WS 20008/09 für einen Bachelor- oder Masterstudiengang. Im WS 2006/07 beliefen sich die Einschreibungen noch auf 44,4 Prozent, im WS 2007/08 waren es bereits 64,5 Prozent.

Der Staatssekretär unterstrich zudem die soziale Dimension: "Die soziale Dimension ist ein Bekenntnis des Bologna-Prozesses zur Verantwortung des Staates, Bildung zu ermöglichen und für Chancengerechtigkeit beim Zugang, im Laufe der Ausbildung und beim Abschluss zu sorgen. Sie ist aber auch ein Mittel, um Potenziale zu erschließen und den europäischen Hochschulraum attraktiv zu machen".

Der nationale Aktionsplan für die soziale Dimension, der zusammen mit dem Bericht zur Umsetzung des Bologna-Prozesses in Deutschland für die Ministerkonferenz erarbeitet wurde, enthält zahlreiche Maßnahmen, die bereits durchgeführt werden oder in Planung sind. Diese reichen etwa von der Steigerung der Studienanfängerquote auf aktuell 39,3 Prozent (2007: 37,1 Prozent) über die massive Ausweitung der BAföG-Leistungen mit einer Erhöhung der Förderung um 10 Prozent und der Freibeträge um 8 Prozent bis hin zu verbesserten Regelungen für mobile Studierende.

Die Zahl der deutschen Studierenden an ausländischen Hochschulen ist im letzten Jahrzehnt kontinuierlich auf über 83.000 in 2006 gestiegen - das sind 7 Prozent oder 5700 Studierende mehr als im Vorjahr.

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Vom Feld in die Schule: Aktuelle Forschung zu moderner Landwirtschaft für den Unterricht
23.01.2017 | Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher spinnen künstliche Seide aus Kuhmolke

Ein schwedisch-deutsches Forscherteam hat bei DESY einen zentralen Prozess für die künstliche Produktion von Seide entschlüsselt. Mit Hilfe von intensivem Röntgenlicht konnten die Wissenschaftler beobachten, wie sich kleine Proteinstückchen – sogenannte Fibrillen – zu einem Faden verhaken. Dabei zeigte sich, dass die längsten Proteinfibrillen überraschenderweise als Ausgangsmaterial schlechter geeignet sind als Proteinfibrillen minderer Qualität. Das Team um Dr. Christofer Lendel und Dr. Fredrik Lundell von der Königlich-Technischen Hochschule (KTH) Stockholm stellt seine Ergebnisse in den „Proceedings“ der US-Akademie der Wissenschaften vor.

Seide ist ein begehrtes Material mit vielen erstaunlichen Eigenschaften: Sie ist ultraleicht, belastbarer als manches Metall und kann extrem elastisch sein....

Im Focus: Erstmalig quantenoptischer Sensor im Weltraum getestet – mit einem Lasersystem aus Berlin

An Bord einer Höhenforschungsrakete wurde erstmals im Weltraum eine Wolke ultrakalter Atome erzeugt. Damit gelang der MAIUS-Mission der Nachweis, dass quantenoptische Sensoren auch in rauen Umgebungen wie dem Weltraum eingesetzt werden können – eine Voraussetzung, um fundamentale Fragen der Wissenschaft beantworten zu können und ein Innovationstreiber für alltägliche Anwendungen.

Gemäß dem Einstein’schen Äquivalenzprinzip werden alle Körper, unabhängig von ihren sonstigen Eigenschaften, gleich stark durch die Gravitationskraft...

Im Focus: Quantum optical sensor for the first time tested in space – with a laser system from Berlin

For the first time ever, a cloud of ultra-cold atoms has been successfully created in space on board of a sounding rocket. The MAIUS mission demonstrates that quantum optical sensors can be operated even in harsh environments like space – a prerequi-site for finding answers to the most challenging questions of fundamental physics and an important innovation driver for everyday applications.

According to Albert Einstein's Equivalence Principle, all bodies are accelerated at the same rate by the Earth's gravity, regardless of their properties. This...

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gehirn und Immunsystem beim Schlaganfall – Neueste Erkenntnisse zur Interaktion zweier Supersysteme

24.01.2017 | Veranstaltungen

Hybride Eisschutzsysteme – Lösungen für eine sichere und nachhaltige Luftfahrt

23.01.2017 | Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mikro-U-Boote für den Magen

24.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Echoortung - Lernen, den Raum zu hören

24.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

RWI/ISL-Containerumschlag-Index beendet das Jahr 2016 mit Rekordwert

24.01.2017 | Wirtschaft Finanzen