Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lissabon-Vertrag tritt in Kraft / Forschungskapitel bietet neue Chancen für Innovationen

01.12.2009
Schavan: "Den Europäischen Forschungsraum aktiv gestalten"

"Der Lissabon-Vertrag bietet uns die Chance, den Europäischen Forschungsraum in Zukunft noch besser zu gestalten", sagte Bundesforschungsministerin Annette Schavan am Dienstag zum Inkrafttreten des Vertrags.

"Der Europäische Forschungsraum verbessert die Wettbe-werbsfähigkeit Europas im globalen Wettbewerb um mehr Innovationen und bessere Technologien. Seine erfolgreiche Entwicklung wird entscheidend davon abhängen, dass sich die Mitgliedstaaten stärker in seine Gestaltung einbringen. Deutschland strebt hier eine aktive Rolle an, um das nationale wie europäische Forschungs- und Innovationssystem voran zu bringen."

Der Europäische Forschungsraum (EFR) ist Teil des neuen Forschungskapitels im Lissabon-Vertrag. Zentrales Ziel des EFR ist die bessere Vernetzung der nationalen Forschungs- und Innovationssysteme in den Bereichen Forschermobilität und -karrieren, gemeinsamer Programmplanung, Forschungsinfrastrukturen, internationale Zusammenarbeit und Wissenstransfer. Zu diesen Themen hat der Rat für Wettbewerbsfähigkeit 2008 und 2009 insgesamt fünf Initiativen beschlossen.

Den Rahmen für die gemeinsame Umsetzung dieser Initiativen durch die Mitgliedstaaten und die Kommission hat der Rat am 30. Mai 2008 mit dem Ljubljana-Prozess auf den Weg gebracht. Sein vorrangiges Ziel ist die Verbesserung der politischen Abstimmung zwischen Kommission und Mitgliedstaaten bei der Verwirklichung des EFR.

Darüber hinaus hat der Rat am 2. Dezember 2008 eine Vision des "Europäischen Forschungsraums 2020" verabschiedet. Hier geht es darum, für den EFR langfristig eine Balance zwischen notwendigem Wettbewerb und ausreichender Kooperation zu schaffen. Zusammen mit verstärkten Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen lassen sich so attraktive Bedingungen für Europas Forscher herstellen.

"Strukturen, Institutionen und Prozesse sind aber nur eine Seite der Medaille", sagte Schavan. "Damit der Europäische Forschungsraum in seiner weltweiten Einzigartigkeit tatsächlich Realität wird, müssen sich alle engagieren: die Forscher, die Wissenschaftler, die Unternehmer und die Politiker. Nur das Engagement aller Akteure wird den EFR mit Leben füllen und ihn zum Erfolg führen."

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.bmbf.de/de/956.php oder beim EU-Büro des BMBF: http://www.forschungsrahmenprogramm.de/era.htm

| BMBF Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.forschungsrahmenprogramm.de/era.htm
http://www.bmbf.de/de/956.php
http://www.bmbf.de/press/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften