Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erste Kooperation einer Deutschen Hochschule mit einer russischen Region

19.01.2009
Die UMC Potsdam (FH) schließt ein Kooperationsabkommen mit der Region Twer.

Anlässlich des Deutschlandbesuches des Gouverneurs der Region Twer Dr. Dmitrij Selenin, den er gleichzeitig mit dem russischen Ministerpräsidenten Vladimir Putin durchführt, wird am 16. Januar 2009 ein Kooperationsabkommen mit dem Präsident der UMC Potsdam (FH) Eberhard Knödler-Bunte unterzeichnet. Dieses besiegelt die zukünftige internationale Zusammenarbeit zwischen den beiden Partnern in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Kultur.

Dies ist die erste Kooperation zwischen einer deutschen Hochschule und einer gesamten russischen Region. Die UMC Potsdam - University of Management and Communication (FH) versteht sich als Partnerhochschule der Wirtschaft, genau aus diesem Grund wird die künftige Kooperation besondere Bedeutung haben.

Die Hochschule wird für die Region Twer Weiterbildungsprojekte und Umschulungsangebote für Manager unterschiedlicher Fachgebiete wie Unternehmensführung und Soziales entwickeln sowie kurzfristige Programme, die für Berufsgruppen wie Business, Management, Verwaltung, Massenmedien und Dienstleistungen relevant sind, durchführen. Die UMC Potsdam (FH) wird durch diese Vereinbarung mit regionalen groß- und mittelgroßen Unternehmen kooperieren, und eine Brücke für die Kooperation mit der Wirtschaft und Politik des Landes Brandenburg herstellen.

Die Region Twer befindet sich am oberen Strom der Wolga, rund 100 Kilometer nordöstlich von Moskau. In ihrer Gesamtheit gehört die Region dem zentralen Wirtschaftsraum Russlands an. Die Hauptstadt Twer gehört zu den ältesten Städten Russlands. Wichtige Wirtschaftzweige sind Landwirtschaft, Industrie und Energiegewinnung.

Die UMC Potsdam (FH) startete im letzten Jahr mit dem West-Ost-Institut Berlin erfolgreich die Zusammenarbeit mit osteuropäischen Hochschulen. Zu den bereits bestehenden Partnern gehören beispielsweise das National Institute of Business (NIB), die Moskauer Staatliche Akademie für Business Administration, die Staatliche Universität Sankt Petersburg, die Akademie für Volkswirtschaft der Regierung der Russischen Föderation, die Russische staatliche Universität für Völkerfreundschaft und die Nationale Wadym-Hetman Wirtschaftsuniversität Kiew.

Die Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen der Region Twer und der Hochschule findet morgen um 16 Uhr auf der Grünen Woche in Berlin (Messegelände) in Halle 2.2 am Stand 234 der Region Russland statt. Zu diesem Ereignis laden wir die Vertreter der Presse recht herzlich ein.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Alexander Krylov
Direktor des West-Ost-Instituts Berlin
Tel.: +49 (0)30-275 609 30 I E-Mail: a.krylov@umc-potsdam.de
Kristina Grimmer
Assistenz Marketing & Kommunikation
Tel.: +49 (0)30-275 603 29 I Fax: +49 (0)30-275 603 30 I E-Mail: k.grimmer@umc-potsdam.de

Kristina Grimmer | idw
Weitere Informationen:
http://www.umc-potsdam.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nano-Drähte auf Stents sollen Kindern mit Herzfehler unnötige Eingriffe ersparen

27.04.2018 | Medizintechnik

Herz-Medikament kurbelt Reparatur von Neuronen an

27.04.2018 | Medizin Gesundheit

Warum Getreide besser ist

27.04.2018 | Agrar- Forstwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics