Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gutenberg-Bibel im Register des Weltdokumentenerbes "Memory of the World"

21.01.2002


UNESCO überreicht Urkunde am 1. Februar - Festakt mit Wissenschaftsminister Oppermann

Die UNESCO, die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation, hat den Beschluss gefasst, die Göttinger Gutenberg-Bibel in das Register des Weltdokumentenerbes "Memory of the World" aufzunehmen. Aus diesem Anlass findet am 1. Februar 2002 in der Niedersächsischen Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen, in deren Beständen sich das 42zeilige Pergament-Exemplar befindet, eine Feierstunde statt. Im Rahmen der Veranstaltung in der Paulinerkirche wird der Vorsitzende des deutschen Nominierungskomitees für das Memory of the World-Programm, Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard, die UNESCO-Urkunde an den Direktor der Staats- und Universitätsbibliothek, Prof. Dr. Elmar Mittler, übergeben. An der Feierstunde nehmen auch der Präsident der Universität Göttingen, Prof. Dr. Horst Kern, und der Niedersächsische Minister für Wissenschaft und Kultur, Thomas Oppermann, teil. Den Festvortrag zum Thema "Die Gutenberg-Bibel und die Medienrevolution der Neuzeit" hält Dr. Albrecht Hausmann vom Zentrum für Mittelalter- und Frühneuzeitforschung der Georg-August-Universität.

Mit ihrem 1992 gestarteten Programm "Gedächtnis der Menschheit" verfolgt die UNESCO das Ziel, das dokumentarische Erbe der Menschheit zu sichern. Kulturell bedeutsame und historisch wichtige Dokumente sollen mit moderner Informationstechnik erschlossen und weltweit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. So stehen auch die 1.282 Seiten der zweibändigen Göttinger Gutenberg-Ausgabe voll-ständig digitalisiert auf CD-ROM zur Verfügung oder können im Internet unter der Adresse http://www.gutenbergdigital.de abgerufen werden. Zur Aufnahme der Gutenberg-Bibel - einer der wenigen vollständig erhaltenen Pergament-Exemplare - in das UNESCO-Programm wird die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen das Original vom 1. Februar bis 30. April 2002 in der Paulinerkirche (Papendiek 14) zeigen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr; am 2. und 3. Februar sowie vom 24. Februar bis 7. April 2002 auch Sonnabend und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.

Die 1454 von Johannes Gutenberg fertiggestellte Bibel gilt als das bedeutendste Zeugnis der großen Medienrevolution in der Mitte des 15. Jahrhunderts. Dem Erfinder der Buchdruckkunst ist es gelungen, verschiedene Teilschritte der Drucktechnik in einem Arbeitsprozess zusammenfassen, der den Druck ganzer Bücher mit Einzellettern ermöglichte. Seine Erfindung verbreitete sich in erstaunlicher Schnelligkeit über die ganze Welt - der Arbeitsablauf aber blieb über mehrere Jahrhunderte unverändert.

Kontaktadressen:

Dr. Inka Tappenbeck
Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen
Tel. (0551) 39-2456
E-Mail: tappenbeck@mail.sub.uni-goettingen.de

Dr. Roland Bernecker
Deutsche UNESCO-Kommission
Tel. (0228) 60497-17
E-Mail: bernecker@unesco.de

Marietta Fuhrmann-Koch | idw

Weitere Berichte zu: Universitätsbibliothek Weltdokumentenerbe World

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics