Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tele-Teacher statt Informatiklehrerin: Oberstufenschüler absolvieren Intensivkurs übers Internet

26.09.2006
Einen elektronischen Intensivkurs für Schüler macht vom kommenden Wintersemester an das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (http://www.hpi-web.de) möglich.

Gestartet wird das Projekt mit dem Leistungskurs Informatik der Berliner Lise-Meitner-Schule. Zunächst kommen die 12 Oberstufenschüler von Informatik-Fachbereichsleiterin Karin Dunkel am 28. September zu einer Auftaktveranstaltung ans HPI nach Potsdam-Babelsberg. HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel wird die Schüler gezielt in das Thema "Rechnernetzwerke" einführen. Im Laufe des Semesters werden die jungen Lise-Meitner-Informatiker dann einzelne Meinel-Vorlesungen über die technischen Grundlagen des Worldwide Web an den Computerbildschirmen in ihren Klassenräumen in Berlin-Neukölln miterleben. Möglich macht dies das vom HPI genutzte Tele-Teaching-System "Tele-Task". Es setzt im Prinzip jeden PC-Nutzer in die Lage, über die Internet-Plattform (http://www.tele-task.de) HPI-Vorlesungen zu verfolgen - live oder zeitversetzt.

"Ich habe bereits einige Tele-Teaching-Vorlesungen des HPI am Bildschirm mitverfolgt und freue mich zusammen mit meinen Schülern über diese neue Möglichkeit", sagt Karin Dunkel über das Angebot des Hasso-Plattner-Instituts. Sie sieht darin weitere Anknüpfungspunkte für die Zusammenarbeit mit Deutschlands Exzellenz-Zentrum für "IT Systems Engineering", einer praxisorientierten und wirtschaftsnahen Alternative zum herkömmlichen Informatik-Studiengang. "Wir sind glücklich, auf diese moderne Art talentierte junge Schüler an die Studieninhalte heranführen und sie für unseren deutschlandweit einzigartigen Studiengang interessieren zu können", betont Prof. Meinel. Einer seiner wissenschaftlichen Mitarbeiter wird sogar Übungen für die Berliner Schüler abhalten. Fünf von Ihnen hatten bereits beim "Summer Camp" HPI-Luft geschnuppert. Zusammen mit rund 50 weiteren Schülern aus ganz Deutschland lernten sie nicht bloß zu programmieren, sondern konnten drei Tage lang einen kompletten Software-Entwicklungsprozess von der Anforderungsdefinition bis hin zum fertigen Produkt selber durchführen. Witziges Projektbeispiel war die Entwicklung eines "Entschuldigungs-Generators" für Schüler.

Die Berliner Lise-Meitner-Schule (http://www.lise.be.schule.de) betreibt ein schuleigenes Netz mit 200 PCs, die für Schüler und Lehrer zur Verfügung stehen. Es gibt sechs EDV-Labors mit Internetanschluss sowie ein Internet-Café. Das 1979 gegründete Oberstufenzentrum für naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler aus allen Bezirken Berlins gehört seit 2001 dem Verein MINT-EC (http://www.mint-ec.de) an. In ihm sind Excellence-Center der Fachbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik an 83 Schulen in 15 Bundesländern zusammengeschlossen. Unterstützt wird MINT-EC von der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände. Der Verein kooperiert auch eng mit dem HPI.

Hintergrund zum Tele-Teaching-System "Tele-Task":

Für die Internet-Übertragung der Lehrveranstaltungen an Deutschlands einzigem vollständig privat finanzierten Uni-Institut sorgt im Wesentlichen ein lediglich Schuhkarton großes Aufzeichnungs- und Sendegerät. "Unser 'T-Cube' ist sehr handlich, mobil einsetzbar und verblüffend einfach zu bedienen. Mit ihm können künftig auch Schulungsfirmen, Veranstaltungs-Organisatoren, Medien und andere Unternehmen viel leichter Präsentationen, Konferenzen oder Events live und online übertragen", erläutert HPI-Direktor Professor Christoph Meinel. Nach seinen Worten interessieren sich selbst kleine und mittelständische Unternehmen, Hotels, Behörden, Streaming Provider und Online Shops für die neue Software- und Hardware-Kombination mit dem Namen "Tele-Task". Das Potsdamer Tele-Teaching-System macht es drastisch einfacher, Vortragsveranstaltungen per Internet zu übertragen und dort fürs Herunterladen "on demand" verfügbar zu halten.

Übersicht über alle 13 MINT-EC-Schulen in Berlin/Brandenburg:

Berlin
Adreas-Oberschule, Heinrich-Hertz-Oberschule, Lise-Meitner-Schule, Barnim-Oberschule Lichtenberg, Herder-Oberschule
Brandenburg
Schwarzheide: Emil-Fischer-Gymnasium, Potsdam: Hermann-von-Helmholtz-Gymnasium Potsdam, Frankfurt (Oder): Carl-Friedrich-Gauß-Gymnasium, Eberswalde: Gymnasium Alexander von Humboldt, Bernau: Barnim Gymnasium, Wittenberge: Marie-Curie-Gymnasium, Perleberg: Gottfried-Arnold-Gymnasium, Cottbus: Max-Steenbeck-Gymnasium

Katrin Augustin | idw
Weitere Informationen:
http://www.hpi.uni-potsdam.de/
http://www.hpi-web.de
http://www.tele-task.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik