Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MERKUR weist Wege zu Ausbildungsmedien! - BIBB baut neues Medieninformationssystem auf -

10.11.2005


Ausbildende Fachkräfte stehen jedes Jahr vor einem Problem: Sie sollen junge Menschen in neu entwickelten und modernisierten Ausbildungsberufen - seit 2000 sind das insgesamt 123 - ausbilden, ohne dass sie bei der Umsetzung der in den neuen Ausbildungsordnungen formulierten Anforderungen bereits auf grundlegende Praxiserfahrungen zurückgreifen könnten. Ihre Aufgabe ist es, den Auszubildenden das neue Fachwissen nahe zu bringen und zugleich die Leitbilder moderner Berufsausbildung wie Handlungs-, Auftrags- und Prozessorientierung zu vermitteln. Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) entwickelt und erprobt z.Z. das Medieninformationssystem MERKUR (Medien ERKunden Und Recherchieren), das ausbildende Fachkräfte unterstützen soll, diese Aufgabe mit Hilfe vorhandener Medien, d.h. Unterlagen für die Ausbildung und die eigene Weiterbildung, besser zu meistern.



MERKUR versteht sich als Internet-Wegweiser (www.af-medieninfo.de) zu diesen Ausbildungsmedien: Er präsentiert - nach Berufen geordnet - u.a. Fachbücher, Arbeitsblätter, Übungsunterlagen und Prüfungsaufgaben, Audio-DCs und Audio-DVDs, Videos sowie pädagogisches und fachliches Weiterbildungsmaterial für ausbildende Fachkräfte, beschreibt sie unter dem Blickwinkel der Ausbildungspraxis und gibt Hinweise auf Bezugsmöglichkeiten.



Für den Ausbildungsberuf "Mechatroniker/in" sind zum Beispiel gegenwärtig in der MERKUR-Datenbank ca. 200 Ausbildungsmedien nachgewiesen. Sie reichen vom Arbeitsblatt bis zur Projektarbeit, aufbereitet und anschaulich gemacht mit Musterseiten, Beispielen aus Lernprogrammen oder kurzen Videosequenzen. Die Präsentation dieser Medien zeigt exemplarisch, wie die Datenbank sich an den Bedürfnissen der Ausbildungspraxis ausrichtet: Sie bietet sechs Suchparameter für die Medienrecherche an, die sich an folgenden, für die ausbildenden Fachkräfte wichtigen Fragen orientieren:

§ Welche Medien gibt es für den Beruf?

§ Wie sind die Medien beschaffen und wie, wo und wann lassen sie sich am besten einsetzen? Medienart, technische Voraussetzung

§ Wo können sie bezogen werden? Herkunft

§ Welche Medien befassen sich mit bestimmten Berufsbildpositionen der Ausbildungsordnung?

§ Welche elektronisch gestützten Medien gibt es in bestimmten Themenbereichen? Fachbegriff

§ Welche Medien helfen bei der Prüfungsvorbereitung? didaktisches Ziel.

Wie für den Beruf "Mechatroniker/in" sollen auch allen weiteren anerkannten Ausbildungsberufen "ihre" Medien zugeordnet und in der Datenbank MERKUR recherchierbar werden.

Um MERKUR zu einem umfassenden Medieninformationssystem entwickeln zu können,
bittet das BIBB daher alle Produzenten/innen und Anwender/innen von Ausbildungsmedien, den Aufbau von MERKUR zu unterstützen, ihre Ausbildungsmedien zu benennen, ihre Erfahrungen einzubringen und ihre Empfehlungen abzugeben - aus der Praxis für die Praxis!
Kontakt: BIBB, Anke Bahl, E-Mail: bahl@bibb.de

MERKUR wird im Rahmen der "Ausbilderförderung" (AF) im BIBB aufgebaut. AF bietet Konzepte und Weiterbildungsmaterialien für die berufspädagogische Praxis des Bildungspersonals insbesondere in der inner-, außer- und überbetrieblichen Ausbildung an. (Weitere Informationen zum AF-Angebot im Internet unter nachfolgend aufgeführten Links.

Komplettieren Sie MERKUR: Infos an BIBB, Anke Bahl, E-Mail: bahl@bibb.de

Dr. Ilona Zeuch-Wiese | idw
Weitere Informationen:
http://www.ausbilderfoerderung.de
http://www.af-medieninfo.de
http://www.bibb.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Regensburger Forscher entwickeln weltweit einzigartiges Online-Mentoring-System
10.01.2018 | Universität Regensburg

nachricht Neues Virtual Reality-Labs für Medizinstudierende: Lernen mit Cyber-Herz und virtuellem Darm
10.01.2018 | Universität Ulm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Perowskit-Solarzellen: mesoporöse Zwischenschicht mildert Einfluss von Defekten

18.01.2018 | Energie und Elektrotechnik