Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Catenhusen: „Wichtiger Schritt zur Verbesserung der Mobilität bei der beruflichen Bildung in Europa“

15.12.2004


Bildungsministerkonferenz gibt in Maastricht Erklärung zu Kreditpunktesystem und Europäischem Qualifikationsrahmen ab

Deutsche Arbeitnehmer und Auszubildende können zukünftig im Ausland erworbene Qualifikationen einfacher verwerten. Darüber hinaus werden beruflich erworbene Kompetenzen und Qualifikationen leichter international vergleichbar. Das geht aus einer heute veröffentlichten Erklärung hervor, auf die sich Bildungsminister aus 32 europäischen Staaten, die europäischen Sozialpartner und die Europäische Kommission auf einer Konferenz in Maastricht verständigt haben. Die Erklärung soll nach dem Willen der Ministerinnen und Minister Richtschnur für die dynamische Fortentwicklung der nationalen Berufsbildungssysteme und der europäischen Kooperation bei der Berufsbildung werden.


Staatssekretär Catenhusen: „Mit einem Kreditpunktesystem stärken wir auf europäischer Ebene die Mobilität bei der beruflichen Bildung. Darüber hinaus werden wir in Deutschland die Durchlässigkeit zwischen den Bildungsbereichen verbessern.“ Ein neu zu schaffender Europäischer Qualifikationsrahmen werde dazu dienen, in Europa die in Bildung und Beschäftigung erworbenen Kompetenzen und Qualifikationen über ein gemeinsames Einstufungssystem leichter vergleichbar und verwertbar zu machen. „Das ist ein wichtiges Instrument zur weiteren Aufwertung gerade der deutschen dualen Berufsausbildung in Europa. Mit dem Kreditpunktesystem in der beruflichen Bildung und mit dem Europäischen Qualifikationsrahmen schaffen wir die Basis für mehr Transparenz und Vergleichbarkeit in Europa. Das muss nun einhergehen mit einem weiteren Ausbau der Mobilitätsförderung, in der die Berufsbildung noch deutlichen Nachholbedarf hat. Dazu brauchen wir in Europa einen Wettbewerb um die besten Lösungen und Reformansätze”, so Catenhusen weiter.

Die europäischen Bildungsminister rufen in ihrer Erklärung ferner dazu auf, die Qualität der Berufsbildungssysteme zu erhöhen und dabei auch Qualifikationen auf höchstem Niveau zu entwickeln sowie die öffentlichen und privaten Investitionen in die berufliche Bildung zu verbessern.


Darüber hinaus sollen die Sichtbarkeit und Positionierung des europäischen Bildungsraums auf dem lukrativen weltweiten Bildungsmarkt, der nach Expertenschätzungen ein Volumen von zwei Billionen Dollar aufweist, erhöht und die Vergleichbarkeit von Systementwicklungen durch gemeinsame Statistiken verbessert werden. Auch soll der Lehrer- und Ausbilderberuf attraktiver werden.

Die “Maastricht-Erklärung” setzt einen im Jahr 2002 in Kopenhagen gestarteten Prozess der europäischen Bildungsminister zur freiwilligen Annäherung in der beruflichen Bildung in Europa fort.

| BMBF
Weitere Informationen:
http://www.eu.int/comm/education/news/ip/docs/maastricht_com_en.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

„Carmenes“ findet ersten Planeten

18.12.2017 | Physik Astronomie

Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

18.12.2017 | Physik Astronomie