Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BMBF fördert zehn neue internationale Studiengänge in diesem Jahr

11.04.2001


Ein breites fachliches Spektrum kennzeichnete die 60 Anträge, die in derfünften Auswahlrunde des Programms "Auslandsorientierte Studiengänge"miteinander konkurrierten. Für die Förderung wurden jetzt zehn Projekteausgewählt. Besonderes Augenmerk wurde auf bislang nicht ausreichendvertretene Fachrichtungen, vor allem aus den Geistes- undSozialwissenschaften, gelegt. Das Programm "AuslandsorientierteStudiengänge" verfolgt zwei wesentliche Ziele: * Förderungmodellhafter Studiengänge mit gestuften, international kompatiblen Abschlüssen(Bachelor/Master), * Schaffung von attraktiven Studienangeboten,insbesondere für ausländische, hochqualifizierte Studienbewerber, aberauch für international orientierte deutsche Studierende. DieTeilnehmerinnen und Teilnehmer der geförderten Studiengänge sind etwazur Hälfte Deutsche und Ausländer. Die Sprachbarriere in den erstenSemestern soll durch englische Lehrveranstaltungen überwunden werden.Gleichzeitig werden Sprachkurse in Deutsch und Englisch angeboten. Außerdembilden Auslandsaufenthalte einen integralen Bestandteil des Studiums.Hinzu kommen intensive fachliche und soziale Betreuungsmaßnahmen sowiegut strukturierte Curricula und studienbegleitende Prüfungen. Dadurchkann die Studiendauer in den geförderten Studiengängen von denStudierenden besser kalkuliert werden - ein heute für ausländische wiedeutsche Studierende attraktives Argument. Das Programm wird imZusammenwirken von Bund und Ländern gefördert. Die inhaltlicheVerantwortung und die Durchführung liegen bei derHochschulrektorenkonferenz (HRK) und beim Deutschen AkademischenAustauschdienst (DAAD). Eine akademische Auswahlkommission hat unterBeteiligung des Bundes und der Länder mit den zehn neuen Projektenmittlerweile 52 Studiengänge ausgewählt. Insgesamt stellt dasBundesministerium für Bildung und Forschung in diesem Jahr über 12Millionen Mark für die bereits bestehenden und die neu ausgewähltenStudiengänge zur Verfügung. Folgende Projekte wurden bei derAuswahlsitzung "Auslandsorientierte Studiengänge 2001" am 2.und 3. April 2001 für eine Förderung ausgewählt:

Fachhochschule Aachen
Biomedical Engineering, (Artificial Organs), (Master)

... mehr zu:
»BMBF »Master »Science

Projektleiter: Prof. Dr. Weber

Fachhochschule Coburg

Financial Management (Master)
Projektleiterin: Prof. Dr. Gruner

Technische Universität Darmstadt
Information and Communication Engineering (Master)
Projektleiter: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Glesner, Prof. Dr. Jacoby

Universität Freiburg
Social Sciences (Master)
Projektleiter: Prof. Dr. Schwengel

Universität Halle-Wittenberg
Applied Polymer Science (Master)
Projektleiter: Prof. Dr. Kreßler

Hochschule für Wirtschaft und Politik Hamburg
European Studies (Master)
Projektleiter: Prof. Dr. Voegeli

Fachhochschule Karlsruhe
Geomatics (Master)
Projektleiter: Prof. Dr. Freckmann, Prof. Dr. Saler

Technische Universität München, Weihenstephan
Sustainable Resource Management (Master)
Projektleiter: Prof. Dr. Kennel, Prof. Dr. Warkotsch

Bauhaus-Universität Weimar
Fine Arts (Master)
Projektleiterin: Prof. Bachhuber

Hochschule Wismar
Architectural Lighting Design (Master)
Projektleiter: Prof. Dr. Römhild

Pressereferat (LS 13) |

Weitere Berichte zu: BMBF Master Science

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitaler Wandel kommt im Bildungsbereich an
25.08.2016 | Technologiestiftung Berlin

nachricht Neues Ausbildungsjahr startet mit acht modernisierten Berufen
27.07.2016 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: New welding process joins dissimilar sheets better

Friction stir welding is a still-young and thus often unfamiliar pressure welding process for joining flat components and semi-finished components made of light metals.
Scientists at the University of Stuttgart have now developed two new process variants that will considerably expand the areas of application for friction stir welding.
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH supports the University of Stuttgart in patenting and marketing its innovations.

Friction stir welding is a still-young and thus often unfamiliar pressure welding process for joining flat components and semi-finished components made of...

Im Focus: Neuer Schalter entscheidet zwischen Reparatur und Zelltod

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die eine Zelle zu treffen hat, ist eine Frage von Leben und Tod: kann ein Schaden repariert werden oder ist es sinnvoller zellulären Selbstmord zu begehen um weitere Schädigung zu verhindern? In einer Kaskade eines bisher wenig verstandenen Signalweges konnten Forscher des Exzellenzclusters für Alternsforschung CECAD an der Universität zu Köln ein Protein identifizieren (UFD-2), das eine Schlüsselrolle in dem Prozess einnimmt. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Nature Structural & Molecular Biology veröffentlicht.

Die genetische Information einer jeden Zelle liegt in ihrer Sequenz der DNA-Doppelhelix. Doppelstrangbrüche der DNA, die durch Strahlung hervorgerufen werden...

Im Focus: Forscher entwickeln quantenphotonischen Schaltkreis mit elektrischer Lichtquelle

Optische Quantenrechner könnten die Computertechnologie revolutionieren. Forschern um Wolfram Pernice von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie Ralph Krupke, Manfred Kappes und Carsten Rockstuhl vom Karlsruher Institut für Technologie ist es nun gelungen, einen quantenoptischen Versuchsaufbau auf einem Chip zu platzieren. Damit haben sie eine Voraussetzung erfüllt, um photonische Schaltkreise für optische Quantencomputer nutzbar machen zu können.

Ob für eine abhörsichere Datenverschlüsselung, die ultraschnelle Berechnung riesiger Datenmengen oder die sogenannte Quantensimulation, mit der hochkomplexe...

Im Focus: First quantum photonic circuit with electrically driven light source

Optical quantum computers can revolutionize computer technology. A team of researchers led by scientists from Münster University and KIT now succeeded in putting a quantum optical experimental set-up onto a chip. In doing so, they have met one of the requirements for making it possible to use photonic circuits for optical quantum computers.

Optical quantum computers are what people are pinning their hopes on for tomorrow’s computer technology – whether for tap-proof data encryption, ultrafast...

Im Focus: Quantenboost für künstliche Intelligenz

Intelligente Maschinen, die selbständig lernen, gelten als Zukunftstrend. Forscher der Universität Innsbruck und des Joint Quantum Institute in Maryland, USA, loten nun in der Fachzeitschrift Physical Review Letters aus, wie Quantentechnologien dabei helfen können, die Methoden des maschinellen Lernens weiter zu verbessern.

In selbstfahrenden Autos, IBM's Watson oder Google's AlphaGo sind Computerprogramme am Werk, die aus Erfahrungen lernen können. Solche Maschinen werden im Zuge...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

European Health Forum Gastein 2016 beginnt

28.09.2016 | Veranstaltungen

Compliance im Fokus - CLARIUS.LEGAL auf der Dialog on Tour in Hamburg

28.09.2016 | Veranstaltungen

Laser für Neurochirurgie und Biofabrikation - LaserForum 2016 thematisiert Medizintechnik

27.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Wald in Inventur: Unbemannte Helikopter zur Datenerhebung

28.09.2016 | Informationstechnologie

Besserer Schutz vor Gebärmutterhalskrebs

28.09.2016 | Biowissenschaften Chemie

Carsharing-Software: Störungen auf der anderen Seite des Globus erkennen

28.09.2016 | Informationstechnologie