Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

In der Ferne ganz nah

23.08.2000


... mehr zu:
»Kommunikationsform
Professor auf Gastdozentur in Australien bietet Chat-Sprechstunde für Studierende an

Pressestelle der Universität Hannover, Welfengarten 1, 30167 Hannover
Telefon (05 11) 7 62-53 55/53 42, Fax (05 11) 7 62-53 91
E-Mail: info@pressestelle.uni-hannover.de


In der vorlesungsfreien Zeit haben Studierende oft das Nachsehen, wenn sie in die Sprechstunde ihrer Professorin oder ihres Professors wollen. Diese nutzen die Zeit für Exkursionen, Forschungsreisen und wissenschaftliche Untersuchungen - an der Universität sind sie seltener anzutreffen. Doch das Medium Internet bietet eine Alternative, die Professor Dr. Peter Schlobinski zeigt.

Schlobinski, selbst Forscher über die Kommunikationsformen im Internet, ist auf einer Gastdozentur in Australien. Während seines sechswöchigen Aufenthalts in Australien ist der Forscher einmal in der Woche online erreichbar. Nahezu ohne Zeitverzögerung können die Studierenden ihre Fragen zur anstehenden Magisterarbeit, zu Literaturquellen oder Seminararbeiten los werden. Der per Tastatur eingegebene Text legt die mehr als 16 000 Kilometer in Sekundenbruchteilen zurück und erscheint bei allen Teilnehmern und beim Forscher auf dem Bildschirm. "Seit drei Jahren untersuche ich im Projekt "sprache@web" die Kommunikationsformen im Internet. Die Einrichtung einer Online-Sprechstunde lag dadurch nahe und ist eine gute Möglichkeit, auch in solchen Fällen erreichbar zu sein", erklärt Schlobinski die praktische Anwendung seiner Forschung. Studierende haben die virtuelle Sprechstunde bereits genutzt und die Antworten halfen ihnen in der vorlesungsfreien Zeit weiter zu studieren.

Hinweis an die Redaktion
Für weitere Fragen steht Ihnen Torsten Siever, Projekt sprache@web, Telefon 0170/8930221 und unter http://www.websprache.uni-hannover.de zur Verfügung. Technische Informationen erhalten Sie unter http://www.fbls.uni-hannover.de/sdls/schlobi/chat.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Monika Brickwedde |

Weitere Berichte zu: Kommunikationsform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften