Universität Paderborn: Neuer 6-semestriger Bachelor-Studiengang: Elektrotechnik-Informationstechnik


Universität Paderborn: Neuer sechssemestriger Bachelor-Studiengang in Elektrotechnik-Informationstechnik

Die Universität Paderborn bietet ab sofort einen sechssemestrigen Studiengang im Fach Elektrotechnik-Informationstechnik mit dem Abschluss Bachelor of Science an. Er führt zu einer Berufsqualifikation mit einer Spezialisierung auf den Gebieten Informationstechnik oder Automatisierungstechnik. Darauf aufbauend wird ein vertiefender, viersemestriger Master-Studiengang angeboten, der zur Promotion berechtigt.
Die Universität Paderborn reagiert damit auf lange Studienzeiten in den Ingenieurwissenschaften mit einem Studiengangkonzept, das mit der Grundlagenorientierung die Stärke der deutschen universitären Ingenieurausbildung erhält und gleichzeitig einen früheren Berufseinstieg ermöglicht. Einschreibungen sind bis zum Vorlesungsbeginn am 16. Oktober 2000 möglich.
Infos: Prof. Dr. Andreas Thiede, 05251-60-3040 oder thiede@hrz.uni-paderborn.de, http://etechnik.uni-paderborn.de/.

Weitere Informationen finden Sie im WWW:

Media Contact

Tibor Werner Szolnoki

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Molekularer Kompass für die Ausrichtung von Zellen

Auch Pflanzen haben Adern, die Nährstoffe durch ihren ganzen Körper transportieren. Die Organisation dieser Adern wird durch das Hormon Auxin gesteuert. Dieses wandert von Zelle zu Zelle und gibt ihnen…

Europäischer Innovationspreis EARTO 2020 für neuartiges Brandschutzgel

Das Fraunhofer UMSICHT hat zusammen mit dem Industriepartner Hörmann Glastechnik KG ein neuartiges Brandschutzgel und einen Produktionsprozess für feuerwiderstandsfähige Verglasung entwickelt. Dafür erhielt das Forscherteam den dritten Innovationspreis der European…

Kurzlebig und ganz schön bunt

Verschollenes Chamäleon nach mehr als 100 Jahren wiederentdeckt. Die Bedrohung der globalen Biodiversität ist eine große Herausforderung für die Menschheit, aber über den konkreten Gefährdungszustand vieler Arten wissen wir bis…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close