Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Fortbildung für Veranstaltungsprofis

30.01.2008
Veranstaltungen und Events aller Art sind "in" - die Branche boomt. Mit dem wachsenden Angebot steigen aber auch die Ansprüche.

Planung, Organisation und Durchführung von Veranstaltungen unterschiedlichster Art stellen zunehmend eine professionelle Herausforderung für die Branche da, deren Bandbreite von kleinen Musikveranstaltern bis zu großen Kongress-, Tagungs- oder Messeorganisationen reicht.

Und aktuelle Zahlen belegen den Trend: In einer FORSA-Umfrage gaben 92 % der befragten Unternehmen an, dass sie regelmäßig Veranstaltungen, Konferenzen, Tagungen oder Messeauftritte durchführen. Dies bedeutet im Vergleich zu früheren Befragungen eine Steigerung von rund 12 %.

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hat daher in Zusammenarbeit mit den Sozialpartnern eine neue Fortbildungsregelung für die Veranstaltungswirtschaft erarbeitet, um der wachsenden Bedeutung der Branche und den aktuellen Anforderungen aus der betrieblichen Praxis besser gerecht zu werden. Ab dem 1. Februar 2008 wird es eine staatlich anerkannte Fortbildungsregelung mit dem Abschluss "Geprüfter Veranstaltungsfachwirt/ Geprüfte Veranstaltungsfachwirtin" geben. Die Inhalte sollen zudem sicherstellen, dass die Absolventen und Absolventinnen für die Herausforderungen, die sich aus der Öffnung und Globalisierung der Märkte ergebenden, gewappnet sind.

Geprüfte Veranstaltungsfachwirte/-innen sind künftig sowohl für selbstständige Tätigkeiten als auch für Tätigkeiten auf mittlerer Führungsebene in Unternehmen der Veranstaltungswirtschaft qualifiziert. Ihr Einsatzgebiet erstreckt sich auf:

o Messen und Ausstellungen,
o Kongresse und Tagungen,
o Kunst-, Kultur- und Sportveranstaltungen sowie
o Marketing-Events.
Sie verfügen über Qualifikationen unter anderem in den Bereichen Recht, Steuern, Unternehmensführung und Rechnungswesen. Darüber hinaus
o analysieren sie die Märkte und definieren zukünftige Marktchancen,
o konzipieren ziel- und teamorientiert Veranstaltungsprojekte aller Art (Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung),
o akquirieren Kunden, vermarkten Veranstaltungen kundenorientiert und
o nehmen Aufgaben der betrieblichen Aus- und Weiterbildung wahr.
Die neue Fortbildungsregelung ersetzt die bisher geltenden Regelungen der Industrie- und Handelskammern "zum Fachwirt/zur Fachwirtin für Messe-, Tagungs- und Kongresswirtschaft". In einer Übergangszeit bis zum 31. Dezember 2011 können die bereits begonnenen Fortbildungen nach den alten Regelungen abgeschlossen werden.

Das Bundesinstitut für Berufsbildung erarbeitet Fortbildungsregelungen auf Weisung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und in Zusammenarbeit mit Sachverständigen aus der betrieblichen Praxis. Die Weiterentwicklung von Fortbildungsregelungen gehört neben der Neuordnung und Modernisierung der rund 350 Ausbildungsberufe im dualen System zu den zentralen Aufgaben des Bundesinstituts. So hat das BIBB in den vergangenen Jahren mehr als 50 Fortbildungsregelungen neu entwickelt bzw. modernisiert.

Weitere Informationen im Internetangebot des BIBB unter http://www.bibb.de/de/wlk30260.htm sowie bei

Martin Elsner, Tel.: 0228 / 107-2430; E-Mail: elsner@bibb.de

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de/de/wlk30260.htm
http://www.bibb.de/

Weitere Berichte zu: Fortbildung Fortbildungsregelung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten