Unternehmen investieren verstärkt in Sicherheit – Kaba mit der Security Essen 2012 sehr zufrieden

Messestand Security 2012<br>

Kaba hat dabei die in die Messe gesetzten Ziele erreicht und zog am Ende der vier Tage ein positives Fazit. „Unser Stand war über die gesamte Messedauer stets von interessierten Kunden und Partnern gut besucht.

Die Gespräche haben uns gezeigt, dass sich die Unternehmen weiterhin intensiv mit Sicherheitsfragen beschäftigen und in ihre Sicherheit investieren wollen. Auslöser sind unter anderem auch gesetzliche Vorgaben“, erklärt Mike Segmüller, Head of Division ADS EMEA Markets.

„Die positive Resonanz der Besucher auf unsere präsentierten Innovationen bestätigen uns als Technologieführer im Markt. Wir sind überzeugt, dass die Nachfrage nach Produkten und Lösungen der Sicherheitstechnik weiter steigen wird. Die fortschreitende Globalisierung und die gesetzgeberischen Vorgaben zur Absicherung von Logistikprozessen haben hier eine investitionstreibende Wirkung“.

Als Highlight stellte Kaba eine Personenschleuse mit Detektion von Sprengstoffen und Drogen vor. Die Schleuse Orthos detect erkennt zuverlässig selbst mikroskopische Spuren von Gefahrstoffen oder Rauschmitteln. Damit können Mitarbeiter, Besucher und sonstige Personen beim Eintritt in Bereiche mit entsprechenden Sicherheitsanforderungen in einem Schritt überprüft und identifiziert werden. Diese Neuheit stieß bei vielen Besuchern auf großes Interesse, insbesondere bei Sicherheitsverantwortlichen in Flughäfen, Behörden und Energieerzeugern.

Im Fokus des Interesses standen auch die Lösungen Kaba exos und Kaba evolo, die durch weitere neue Komponenten wie ein Türrahmen-Leser und ein Biometrie-Leser komplettiert wurden und durch ihr einheitliches Design ästhetisch und funktional überzeugte. Dieses umfassende Produktportfolio beeindruckte insbesondere die Unternehmen, die sich aktuell um die Zertifizierung des Luftfahrtbundesamtes zum „bekannten Versender“ bemühen und sich auf der Messe dazu von uns beraten ließen.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Kaba:
Petra Eisenbeis-Trinkle
Tel.: +49 6103 9907-455
Fax: +49 6103 9907-5455
Email: petra.eisenbeis-trinkle@kaba.com
KABA
Kaba GmbH
Albertistr. 3
78056 Villingen-Schwenningen

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.kaba.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zell-Eisenbahn – Computersimulationen erklären Zellbewegungen

Man blickt unter das Mikroskop: Eine Gruppe von Zellen bewegt sich langsam voran, hintereinander wie ein Zug über die Gleise. Dabei navigieren die Zellen durch komplexe Umgebungen. Wie sie das…

Wie Künstliche Intelligenz Maschinenstillstände verringert

Instandhaltung: Intelligente Algorithmen erkennen Fehler und Verschleißerscheinungen und die Smart Watch verrät dem Maschinenbediener, wie er die Störungen beheben kann: Ein Forschungsteam vom Fraunhofer IPA hat zusammen mit Partnern aus…

Neuartiges Krebs-Therapeutikum

… mit Komponenten aus der Grundlagenforschung am FMP geht in klinische Phase. Wegweisende Innovationen von Forschenden des Leibniz-Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie (FMP) lieferten die Basis für die Entwicklung eines Antikörper-Wirkstoff-Konjugats…

Partner & Förderer