Stephan Rahn neuer 3M Kommunikationschef

Stephan Rahn<br>Foto: 3M<br>

Stephan Rahn, 50, wird mit Wirkung vom 1. Oktober 2013 General Manager Communications & Public Relations der 3M Deutschland GmbH mit Sitz in Neuss.

Er folgt damit Manfred Kremer, 65, der nach über 35 Dienstjahren bei dem Multi-Technologieunternehmen Ende Oktober in den Ruhestand geht.

Stephan Rahn hat an der Universität Köln Betriebswirtschaftslehre studiert. Im Oktober 1997 trat der Diplom-Kaufmann als Corporate Relationship Marketing Specialist in das Unternehmen 3M ein und war zuletzt für das Innovationsmarketing verantwortlich.

Gerade in dieser Funktion hat er sich intensiv mit Innovationskommunikation, Innovationskultur sowie der Förderung von Kundenbeziehungen beschäftigt und sich nachhaltig für seine neue Aufgabe qualifiziert. Einem breiteren Fachpublikum ist er auf nationaler als auch internationaler Ebene durch viele Veröffentlichungen, Vorträge und Initiativen zu den Themen Innovation und Innovationskultur bekannt.

Nach seinem Maschinenbau-Studium an der RWTH Aachen mit Abschluss als Diplom-Ingenieur startete Manfred Kremer zunächst in der Öffentlichkeitsarbeit eines großen Kölner Industriekonzerns, ehe er Anfang Juli 1978 als Pressereferent seine Karriere bei 3M begann. Seit über 24 Jahren war er für die externe und interne Kommunikation des Unternehmens verantwortlich.

3M ist eine Marke der 3M Company.

Über 3M
3M beherrscht die Kunst, zündende Ideen in Tausende von einfallsreichen Produkten umzusetzen – kurz: ein Innovationsunternehmen, welches ständig Neues erfindet. Die einzigartige Kultur der kreativen Zusammenarbeit stellt eine unerschöpfliche Quelle für leistungsstarke Technologien dar, die das Leben besser machen. Bei einem Umsatz von fast 30 Mrd. US-Dollar beschäftigt 3M weltweit etwa 88.000 Menschen und hat Niederlassungen in über 70 Ländern.

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.3M.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hybride Strom-Wärme-Erzeugung

Neuartiges Parabolrinnen-Solarmodul entsteht an TU Graz. Mittels Hohlspiegel auf Photovoltaik-Zellen gebündelte Sonnenstrahlen liefern nicht nur Strom, sondern auch thermische Energie zum Heizen oder Kühlen. Drei technologische Innovationen verringern die Kosten…

Geheimnissen unserer Galaxie auf der Spur

Benachbarte Sternhaufen bewegen sich als Welle. Neue Ergebnisse deuten darauf hin, dass es keine signifikante Menge an dunkler Materie in unserer Nachbarschaft gibt. Erst vor wenigen Jahren entdeckte ein internationales…

Innovative Computertomographie

…verbessert Beurteilung der koronaren Herzkrankheit. Studie der Universitätsmedizin Mainz zeigt: Schweregrad der Erkrankung bei über 50 Prozent der Patient:innen mit Standardverfahren zu hoch eingestuft. Forschende der Universitätsmedizin Mainz haben gezeigt,…

Partner & Förderer