Siemens liefert CO2-Verdichter für Kohleverflüssigungsanlage nach China

Siemens Energy hat von der chinesischen Shenhua Ningmei Coal Group einen Folgeauftrag zur Lieferung von vier identischen CO2-Verdichtersträngen für eine Kohleverflüssigungsanlage erhalten.

Der Endkunde ist die Shenhua Ningxia Coal Industry Group Co. Ltd. (SNCG), eine Tochtergesellschaft der Shenua Group, des größten chinesischen Kohleproduzenten. Die Verdichterstränge sind für eine Kohleverflüssigungsanlage in der Provinz Ningxia, im Nordwesten der Volksrepublik Chinas bestimmt.

Die Anlage hat eine Kapazität von vier Millionen TPA (Tonnes per Annum) verflüssigter Kohle. Siemens liefert dorthin seinen bisher größten CO2-Verdichter. Die Auslieferung der Verdichterstränge ist für Sommer 2015 geplant. Die vier Verdichterstränge bestehen jeweils aus einem Getriebeverdichter STC-GV, einer Kondensations-Dampfturbine des Typs SST-600 als Antrieb sowie einem Zwischengetriebe.

Des Weiteren sind im Lieferumfang die zugehörigen Hilfssysteme enthalten. Die Kompressoren mit je sechs Stufen sind ausgelegt für eine Kohlendioxid-Verdichtungskapazität von etwa 141.000 Normkubikmetern (Nm3/h). Damit können die neuen Verdichter eine fast doppelte Menge an Kohlendioxid verdichten wie das Vorgängermodell. Für das gleiche Projekt liefert Siemens auch die Vergasungs-Technologie.

Das Gas in der Anlage wird von einem 1,25 bar starken Saugdruck auf 68 bar komprimiert. Die Nennleistung jedes Verdichters beträgt 28 Megawatt (MW). Ein Teil des durch die Siemens-Verdichterstränge verdichteten Kohlendioxids wird unter anderem als Prozessgas für den internen Transport in der Anlage verwendet, während der nicht benötige CO2-Anteil abgelassen wird.

Die Verdichterstränge werden in Europa gefertigt, während das Siemens Joint Venture in Huludao, China, die Hilfssysteme liefert sowie lokales Projektmanagement und Engineering übernimmt. „Wir freuen uns sehr, dass sich die Shenhua Group erneut für Siemens entschieden hat“, sagte Lennart Nilsson, CEO der Business Unit Compression im Siemens Energy Sektor.

„Mit diesem Auftrag ermöglichen wir Chinas größtem Kohle-produzenten diesen Rohstoff für petrochemische Produkte zu nutzen – und dies auf umweltverträgliche Weise im Hinblick auf die CO2-Emissionen. Gleichzeitig verstärken wir unsere Position auf dem für uns wichtigen chinesischen Markt und helfen unseren Kunden dabei ihre ökonomischen und ökologischen Ziele zu erreichen.“

Bereits im Jahr 2009 hat Siemens neben CO2-Verdichtern mit einer Verdichtungskapazität von 83.000 Nm3/h auch fünf Kohlevergaser mit einer thermischen Leistungsklasse von je 500 MW für die Kohlechemieanlage in Yinchuan, Ningxia geliefert.

Diese Presseinformation sowie ein Pressebild finden Sie unter http://www.siemens.com/press/pi/EP201404037d Weitere Informationen zum Thema Siemens Kompressor-Portfolio sowie STC-GV Kompressor unter http://www.siemens.com/energy/verdichtung www.siemens.de/energy/stc-gv

Ansprechpartner für Journalisten: Kerstin Eckert, Tel.: +49 9131 18-83481 E-Mail: kerstin.eckert@siemens.com

Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter eines breit gefächerten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Stromerzeugung mit thermischen Kraftwerken und aus erneuerbaren Energiequellen sowie für die Stromübertragung in Netzen und für die Gewinnung, die Verarbeitung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2013 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von 26,6 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 28,8 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug rund 2 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2013 rund 83.500 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter: www.siemens.de/energy.

Media Contact

Kerstin Eckert Siemens Energy Sector

Weitere Informationen:

http://www.siemens.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Merkmale des Untergrunds unter dem Thwaites-Gletscher enthüllt

Ein Forschungsteam hat felsige Berge und glattes Terrain unter dem Thwaites-Gletscher in der Westantarktis entdeckt – dem breiteste Gletscher der Erde, der halb so groß wie Deutschland und über 1000…

Wasserabweisende Fasern ohne PFAS

Endlich umweltfreundlich… Regenjacken, Badehosen oder Polsterstoffe: Textilien mit wasserabweisenden Eigenschaften benötigen eine chemische Imprägnierung. Fluor-haltige PFAS-Chemikalien sind zwar wirkungsvoll, schaden aber der Gesundheit und reichern sich in der Umwelt an….

Das massereichste stellare schwarze Loch unserer Galaxie entdeckt

Astronominnen und Astronomen haben das massereichste stellare schwarze Loch identifiziert, das bisher in der Milchstraßengalaxie entdeckt wurde. Entdeckt wurde das schwarze Loch in den Daten der Gaia-Mission der Europäischen Weltraumorganisation,…

Partner & Förderer