Schlüsselfertige Metrolinie von Siemens nimmt den Betrieb im indischen Gurgaon auf

Siemens lieferte die komplette Bahntechnik von den Zügen und der Elektrifizierung über die Einrichtung der Betriebswerkstatt und die Signaltechnik bis hin zur Systemintegration.

Die Trasse bindet das Geschäfts- und Wohnviertel Gurgaon Cyber City, das rund 30 Kilometer südlich von Delhis Zentrum liegt, an das Metronetz der Hauptstadt an. Die nun eröffnete Strecke wird bis Ende 2015 um rund sieben Kilometer in Richtung Süden erweitert. Siemens erhielt im Sommer dieses Jahres den Auftrag, auch diese Verlängerung als schlüsselfertige Bahngesamtanlage zu realisieren.

Täglich sind in Indiens zweitgrößter Stadt rund zwei Millionen Pendler mit der Metro unterwegs. Die in Betrieb gegangene Linie ist für ein erwartetes Verkehrsaufkommen von rund 30.000 Fahrgästen pro Stunde ausgelegt und bietet eine maximale Beförderungskapazität von rund 800 Fahrgästen pro Zug. Für die Gurgaon-Metrolinie lieferte Siemens erstmals in Indien nicht nur Teilsysteme, sondern trägt die Verantwortung für die Schlüsselkomponenten und deren Integration inklusive der Schnittstellen zum Bau einer Gesamtanlage.

Die von Siemens gelieferten sieben Metrozüge aus Aluminium fahren auf Normalspur mit einer Höchstgeschwindigkeit von rund 80 Stundenkilometern. Um während der Hauptverkehrszeit eine Zugfolge von bis zu 120 Sekunden zu ermöglichen, installierte Siemens elektronische Stellwerke vom Typ SICAS ECC, die automatische Zugbeeinflussung LZB 700 M mit ATP (Automatic Train Protection) und automatischer Zugsteuerung ATO (Automatic Train Operation) sowie das ATS (Automatic Train Supervision) System Vicos OC 501. Zur kompletten Elektrifizierung der Strecke rüstete Siemens die Bahnstromversorgung mit 750 Volt Gleichstrom einschließlich eines Dritte-Schiene-Systems zur Stromabnahme aus. Die Energieeinspeisung der Erweiterung und der bestehenden Strecke erfolgt aus dem 66-kV-Netz. Über einen Mittelspannungsring mit 11-kV-Wechselstrom werden vier Unterwerke, sechs Bahnhöfe und das Depot versorgt.

Derzeit baut Siemens schlüsselfertige Linien in Rennes (Frankreich) und Riad (Saudi Arabien) sowie das Tramsystem für Doha‘s Hauptstadt Katar. Bereits in Betrieb sind die vollautomatische, fahrerlose Linie A in Rennes, die Linie 1 in Algier (Algerien), die Linie 2 in Santo Domingo (Dominikanische Republik) und das Stadtbahnsystem in Uijeongbu (Südkorea).

Ansprechpartner für Journalisten:
Silke Reh, Tel.: +49 89 636 630368
E-Mail: silke.reh@siemens.com
Pressebilder unter: www.siemens.com/presse/gurgaon
Die Meldung finden Sie unter: http://www.siemens.com/press/pi/ICMOL20131104d
Folgen Sie uns auf Twitter: www.twitter.com/siemens_press

Der Siemens-Sektor Infrastructure & Cities (München) mit rund 90.000 Mitarbeitern bietet nachhaltige Technologien für urbane Ballungsräume und deren Infrastrukturen. Dazu gehören Produkte, Systeme und Lösungen für intelligentes Verkehrsmanagement, Schienenverkehr, Smart Grids, energieeffiziente Gebäude und Sicherheitslösungen. Der Sektor setzt sich aus den Divisionen Building Technologies, Low and Medium Voltage, Mobility and Logistics, Rail Systems und Smart Grid zusammen. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com/infrastructure-cities

Die Siemens-Division Mobility and Logistics (München) ist ein international führender Anbieter von integrierten Technologien, die einen effizienten, sicheren und umweltschonenden Personen- und Güterverkehr ermöglichen. Hierzu gehören Bahnautomatisierung, intelligente Straßenverkehrstechnik sowie Logistik-Lösungen für das Flughafen-, Post- und Paketgeschäft. Das Portfolio der Division kombiniert in seinen Produkten, Dienstleistungen und IT-basierten Lösungen, Innovationen mit fundiertem Branchen-Know-how. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.siemens.com/mobility-logistics

Siemens AG
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München, Deutschland
Corporate Communications and Government Affairs
Leitung: Stephan Heimbach
Infrastructure & Cities Sector
Mobility and Logistics Division
Otto-Hahn-Ring 6, 81739 München

Informationsnummer: ICMOL20131104d

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.siemens.com/presse/gurgaon

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer