Paribus Capital bestellt Vectron AC

Auslieferung bereits im Dezember 2013 <br>Einsatz in Schweden <br>Maximale Leistung von 6.400 kW <br>Maximale Geschwindigkeit von 200 km/h <br>Einsetzbar im Personen- und Güterverkehr<br><br>

Erworben werden sie im Rahmen des dritten Eisenbahnfonds Paribus Rail Portfolio III. Die Vectron AC-Lokomotiven sollen im Dezember 2013 übergeben und ab Auslieferung jeweils für mindestens drei Jahre vermietet werden. Beide Lokomotiven kommen in Schweden im Personenverkehr zum Einsatz.

Die im Paribus Rail Portfolio III eingesetzten Vectron AC-Lokomotiven verfügen über eine Leistung von max. 6.400 Kilowatt (kW) und eine Höchstgeschwindigkeit von 200 Kilometern pro Stunde (km/h).

Die Lokomotiven sind sowohl im Personen- als auch im Güterverkehr sowie in Einzel- und Mehrfachtraktion einsetzbar. Aufgrund ihrer modularen Bauweise sind sie darüber hinaus für den Einsatz in unterschiedlichen Ländern umrüst- oder erweiterbar.

Für die zwei neuen Lokomotiven geht die Reise ab Auslieferung direkt nach Schweden. Beide sind bereits ab Dezember 2013 für jeweils drei Jahre, zuzüglich einer Option auf weitere drei Jahre, an ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen für den Personenhochgeschwindigkeitsverkehr vermietet. Dort werden die Lokomotiven in den fahrplanmäßigen Verkehr eingebunden.

Ein Vectron von Siemens ist bereits seit mehreren Monaten zur Erprobung in Skandinavien im Güter- und Personenverkehr unterwegs. Er zeichnet sich durch eine nachgewiesene sehr gute Zugkraftausnutzung unter allen Wetterbedingungen aus.

In Schweden wurde ein Güterzug mit rund 2.300 Tonnen eine sechs Kilometer lange Steigung mit 10 Promille hinaufgezogen. Die Zuglok Vectron AC 193 923 mit einer Leistung von 6.400 kW sorgte für eine konstante Zuggeschwindigkeit von 40 km/h über die komplette Steigung hinweg. Die Zuhilfenahme von Sand war nicht notwendig.

Folgen Sie uns auf Twitter:
www.twitter.com/rollingonrails
Redaktion
Ellen Schramke
+49 30 386 22370
ellen.schramke@siemens.com

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.siemens.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Analyse von Partikeln des Asteroiden Ryugu liefert überraschende Ergebnisse

Eine kleine Landekapsel brachte im Dezember 2020 Bodenpartikel vom Asteroiden Ryugu zur Erde – Material aus den Anfängen unseres Sonnensystems. Gesammelt hatte die Proben die japanische Raumsonde Hayabusa 2. Geowissenschaftler…

Kollision in elf Millionen Kilometern Entfernung

Die im letzten Jahr gestartete NASA-Raumsonde DART wird am 27. September 2022 um 1.14 Uhr MESZ in elf Millionen Kilometer Entfernung von der Erde erproben, ob der Kurs eines Asteroiden…

Wie die Erderwärmung astronomische Beobachtungen beeinträchtigt

Astronomische Beobachtungen mit bodengebundenen Teleskopen sind extrem abhängig von lokalen atmosphärischen Bedingungen. Der menschgemachte Klimawandel wird einige dieser Bedingungen an Beobachtungsstandorten rund um den Globus negativ beeinflussen, wie ein Forschungsteam…

Partner & Förderer