Omicron führt mit der neuen OEM Laserserie "PhoxX®" eine zweite Produktfamilie ein

Der für technologische Innovationen und exklusive Spezialanfertigungen bekannte Laserspezialist Omicron hat eine neue Produktfamilie ins Leben gerufen.

Die neue Laserserie mit dem Namen „PhoxX“ wurde eigens für den OEM-Markt geschaffen und profitiert von dem langjährigen Knowhow der Omicron-Entwickler in punkto High-End-Laser. Auf Wunsch bestehender und potentieller Kunden, die sowohl Premium-Laser als auch standardisierte Produkte nutzen, wurde PhoxX speziell für den Instrumenteneinsatz entwickelt, um die gewohnte Omicron-Qualität mit hochwertigen Leistungsmerkmalen in einer kleineren, kompakten Ausführung verfügbar zu machen.

Mit der Produktankündigung der neuen OEM Diodenlaser-Serie PhoxX setzt der Laserspezialist Omicron Trends im Wellenlängenbereich von 375-830nm. Im Vergleich zu herkömmlichen Argon-Gaslasern und DPSS-Lasern bieten die Laser der PhoxX Serie zahlreiche Vorteile: Durch die schnelle, direkte digitale Modulierbarkeit von >180 Megahertz und analoger Leistungsmodulation >1 Megahertz werden opto-akustische Modulatoren überflüssig. Die kompakte Bauform und vielseitige Eingangssignale ermöglichen eine einfache Integration der Laser in existierende oder zukünftige Maschinen-Designs.

Ein wesentliches Merkmal der PhoxX Diodenlaser ist die intelligente Laserelektronik mit RS-232 und USB2.0 Schnittstellen, die eine schnelle und einfache Interaktion mit der Applikation ermöglicht. Außerdem wird durch den Einsatz der innovativen Omicron-Optik der Astigmatismus ausgeglichen, wodurch nicht nur der Strahl mit einem Durchmesser von circa einem Millimeter 1/e², sondern auch der Fokus absolut rund ist. Die Laser sind mit optischen Ausgangsleistungen von bis zu 140mW im Single-Mode Betrieb erhältlich.

Besonders für biotechnologische Anwendungen ist die neue Produktfamilie des Laserspezialisten erste Wahl, da mit PhoxX erstmals die in der Biotechnologie bevorzugte Wellenlänge von 488nm als direkt modulierbare und sehr kompakte Lichtquelle zur Verfügung steht.

Die neuen PhoxX Diodenlaser von Omicron gehen im ersten Quartal 2009 in Serienfertigung und werden weltweit auf führenden Lasermessen wie der „Photonics West“ vom 24. bis 29. Januar 2009 in USA und der „Laser“ vom 16.

bis 19. Juni 2009 in München vorgestellt.

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.omicron-laser.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mögliches Zielprotein für die Behandlung von neurodegenerativen Erkrankungen entdeckt

Forschende der Universität Zürich haben ein innovatives Zellkulturmodell für Nervenzellen entwickelt, das komplexe Mechanismen der Neurodegeneration aufschlüsselt. Damit konnten sie ein fehlreguliertes Protein als vielversprechenden therapeutischen Ansatzpunkt für die Behandlung…

Möglicher Auslöser für Autoimmunerkrankungen entdeckt

Immunsystem: B-Zellen zeigen T-Zellen, welche Ziele nicht attackiert werden dürfen. Immunzellen müssen erst lernen, nicht den Körper selbst anzugreifen. Ein Team um Forschende der Technischen Universität München (TUM) und der…

Entwicklung der ersten Wasserstoff-Straßenbahn Europas

Professur Alternative Fahrzeugantriebe erarbeitet Betankungsstrategie, entwickelt Simulationsmodelle zur Alterung des Antriebstranges und vermisst das Brennstoffzellensystem vor dessen Integration in die Straßenbahn. Die Professur Alternative Fahrzeugantriebe der Technischen Universität Chemnitz (TUC)…

Partner & Förderer