News von Dropbox: Neue Benutzeroberfläche, All-in-One-Video-Hub und erste Partner von Dropbox Ventures

(c) Dropbox

Dropbox (NASDAQ: DBX) kündigt heute auf seiner Konferenz „Work in Progress“ eine neu gestaltete Web-Oberfläche und ein neues All-in-One-Video-Hub namens Dropbox Studio an. Außerdem gibt Dropbox drei neue Workflow-Abos sowie mit AugX und LlamaIndex die ersten Investitionspartner im Rahmen von Dropbox Ventures bekannt. 

Neue Benutzeroberfläche und hilfreiche Features

Eine neugestaltete Benutzeroberfläche lässt Kunden fortan ihre Arbeit noch einfacher erledigen – ohne Dropbox verlassen zu müssen. Für mehr Übersichtlichkeit bei der nahtlosen Erledigung von Aufgaben, der Organisation von Inhalten und der Zusammenarbeit in Teams sorgen die folgenden neuen Features:

  • Eine aktualisierte Navigationsleiste auf der linken Seite optimiert die Funktionen, die Kunden häufig nutzen, und stellt eine erweiterbare Ordnerstruktur zur besseren Navigation bereit
  • Eine neue Aktionsleiste auf der Browser-Seite, mit der Kunden im Handumdrehen ihren Bildschirm aufzeichnen, PDFs bearbeiten, Dateien hochladen, Ordner erstellen, Unterschriften einholen oder Dokumente senden und nachverfolgen können
  • Neugestaltete, dynamische Vorschauen für Dateien, die Inhalte besser überschauen lassen und so eine leichtere Bearbeitung von zum Beispiel Bildern, Videos und PDFs ermöglichen

Die neue Oberfläche steht ab heute ausgewählten Kunden zur Verfügung. In den kommenden Wochen und Monaten wird sie dann für alle bestehenden Kunden bereitgestellt. Weitere Informationen finden sich unter http://www.dropbox.com/product-updates.

Dropbox Studio: Für den gesamten Videoprozess von Anfang bis Ende

Videos haben sich zum am schnellsten wachsenden Inhaltstyp auf Dropbox entwickelt: Jedes Jahr werden mehr als 1,5 Milliarden Videos auf Dropbox hochgeladen. Um dieser steigenden Nachfrage gerecht zu werden, wurden neue Tools wie Dropbox Capture und Dropbox Replay eingeführt, damit Nutzer Videos einfacher aufzeichnen, bearbeiten und entsprechendes Feedback dazu einholen können. Aber Kunden benötigen noch mehr: Sie brauchen einen zentralen Ort, an dem sie die Arbeiten an ihren Videos durchführen können – von Anfang bis Ende. Daher wird heute mit Dropbox Studio ein Tool für die Zusammenarbeit an Videos vorgestellt, mit dem qualitativ hochwertige Videos nahtlos erstellt, bearbeitet, überprüft, genehmigt und veröffentlicht werden können.

Dropbox Studio unterstützt den gesamten Videoprozess mit folgenden Features:

  • Eine zentrale Seite, auf der Nutzer bequem auf Videoprojekte zugreifen und sie starten können
  • Bearbeitungsfunktionen wie das Zuschneiden und Aufteilen von Inhalten oder das Entfernen von Füllwörtern wie „ähm“ und „äh“ mit einem Klick
  • KI-gestützte Funktionen, mit denen Kunden Videos bearbeiten können, indem sie ihr Transkript ändern
  • Kommentare mit Zeitstempel, die das Erfassen und Umsetzen von Feedback vereinfachen – alles an einem zentralen Ort
  • Die Möglichkeit, Videos direkt auf Facebook oder Instagram zu posten

Dropbox Studio wird in den kommenden Wochen für ausgewählte Kunden in einer Alpha-Version vorerst in englischer Sprache verfügbar sein. Interessierte erhalten über den nachfolgenden Link weitere Informationen und können sich auf die Warteliste setzen lassen: https://experience.dropbox.com/form/studio.

Drei neue Abomodelle: Dropbox Essentials, Dropbox Business und Dropbox Business Plus

Dropbox führt neue Komplett-Abos ein, die all die Dropbox-Tools umfassen, die Kunden brauchen, um ihre Inhalte an einem zentralen Ort zu finden und zu verwenden.

  • Dropbox Essentials hilft Selbstständigen, Zeit zu sparen, nahtlos zusammenzuarbeiten und ihr Unternehmen aufzubauen und weiterzuentwickeln. Mit den vorhandenen Tools lassen sich Inhalte an einem zentralen Ort verwalten – unabhängig davon, ob sie PDFs bearbeiten, elektronische Signaturen einholen oder Analysen für freigegebene Dokumente nachverfolgen.

Das Dropbox Essentials-Abo kostet für Monatsabonnenten 22 € (inkl. MwSt.) pro Nutzer und Monat. Jahresabonnenten zahlen 18 € (inkl. MwSt.) pro Nutzer und Monat.

  • Dropbox Business wurde für Teams konzipiert und umfasst nicht nur alles im Essentials-Abo, sondern zusätzlich Signaturanfragen mit Branding, von Teammitgliedern gemeinsam genutzten Speicherplatz, externe Freigabefunktionen und Berichte sowie eine Verwaltungskonsole für das Verwalten von Teams. In Kürze werden Teams auch Zugriff haben auf Funktionen zum Teilen und Nachverfolgen von Teaminhalten und aggregierten Besucheranalysen. (: Die hier beschriebenen Funktionen wurden eventuell noch nicht veröffentlicht. Die Entscheidung, diese Dienste zu erwerben, sollte deshalb auf der Grundlage der aktuell verfügbaren Funktionen getroffen werden.)

 Das Dropbox Business-Abo kostet für Monatsabonnenten 20 € pro Nutzer und Monat. Jahresabonnenten zahlen 16 € pro Nutzer und Monat.

  • Dropbox Business Plus wurde speziell für größere Teams entwickelt, die mehr Speicherplatz, einfachere Möglichkeiten zur Remote-Zusammenarbeit und verbesserte Sicherheitsfunktionen benötigen. Zusätzlich zu dem, was im Business-Abo enthalten ist, bietet Dropbox Business Plus die Möglichkeit, bis zu 250 GB zu übertragen, ein Jahr Versionsverlauf und Wiederherstellung, zusätzliche Sicherheits- und Benachrichtigungsfunktionen und vieles mehr.

Das Dropbox Business Plus-Abo kostet für Monatsabonnenten 24 € pro Nutzer und Monat, Jahresabonnenten zahlen 20 € pro Nutzer und Monat.

Die Dropbox-Abos stehen Neukunden ab heute zur Verfügung. Kunden, die bereits ein Dropbox-Abo haben, erhalten in den kommenden Wochen und Monaten automatisch ein Upgrade auf die neuen Modelle zum gleichen Preis. Weitere Informationen finden sich unter https://www.dropbox.com/overview.

Updates für Dropbox Dash und Dropbox AI

Zusätzlich zu diesen Neuerungen kündigt Dropbox auch Verbesserungen für seine Kategorie der KI-gestützten Produkte an, nämlich Updates für Dropbox Dash und Dropbox AI. Diese sind jedoch derzeit noch nicht für den deutschsprachigen Raum verfügbar. 

Dropbox Ventures investiert in Aug X Labs und LlamaIndex

Dropbox Ventures ist die 50-Millionen-Dollar-Initiative für Investitionen in Start-ups, die KI-gestützte Apps und Tools der nächsten Generation entwickeln. Mit dem Videoerstellungstool von Aug X Labs und dem Daten-Framework von LlamaIndex unterstützt Dropbox die Entwicklungen zweier Start-ups, die modernes Arbeiten mithilfe des Leistungsvermögens der KI mitgestalten.

Über Dropbox

Mit Dropbox lässt sich das Leben zentral organisieren und die Arbeit voranbringen. Mit mehr als 700 Millionen registrierten Nutzenden in 180 Ländern hat sich Dropbox das Ziel einer noch intelligenteren Arbeitsweise gesetzt. Dropbox hat seinen Hauptsitz in San Francisco (USA). Weitere Informationen rund um die Mission und Produkte von Dropbox finden sich auf dropbox.com.

Media Contact

Presseteam
Dropbox.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Einfluss von Fahrgeräuschen auf individuelle Klangpräferenzen im Auto

Mehr als laute Bässe! Laute oder unangenehme Fahrgeräusche können den Musikgenuss im Auto beeinträchtigen. Einige Soundsysteme passen daher dynamisch Lautstärke und Bässe an. Individuelle Klangpräferenzen werden dabei aber nicht berücksichtigt….

Mysteriöse Teilchen gesucht

HZDR-Team will Axionen im Licht von drei Superlaser-Strahlen aufspüren. Seit mehr als vier Jahrzehnten wird nach ihm gefahndet: Das Axion, ein bis dato unentdecktes, hypothetisches Teilchen, könnte die uns bekannten…

SkiveAll: Funktionserweiterung »Maschinenzyklus«

… bringt Universalmaschinen innovatives Wälzschälen bei. Das Wälzschälen ist ein innovatives Verfahren zur Fertigung hochwertiger verzahnter Bauteile, wie sie beispielsweise in Planetengetrieben für die Elektromobilität benötigt werden. Es kombiniert die…

Partner & Förderer