Lebensrettender Ultraschall: Kerckhoff-Mediziner bilden Notärzte und Intensivmediziner aus ganz Europa aus

<br>Ultraschall unter Notfallbedingungen: Notärzte und Intensivmediziner trainieren die Untersuchung per Echokardiografie<br>

„Mit einer Ultraschalluntersuchung lassen sich durch den geübten Notarzt behandelbare Ursachen für einen instabilen Kreislauf in Notfallsituationen wie etwa ein Perikarderguss, d.h. eine Flüssigkeitsansammlung um das Herz, eine Lungenembolie, ein Volumenmangel oder eine innere Verletzung der Lungen oder des Brustkorbes erkennen“, erläutert Dr. Marco Campo dell´ Orto, Notarzt und Kardiologe an der Kerckhoff-Klinik.

Um sich im Umgang mit dieser Untersuchungsmethode in Notfallsituationen vertraut zu machen, nahmen rund 50 Notärzte und Intensivmediziner aus ganz Europa in der vergangene Woche an einer Fortbildung zur so genannten Echokardiografie teil, die von Dr. Campo dell´ Orto organisiert wurde.

Unter der Anleitung von erfahrenen Ärzten der Kerckhoff-Klinik, des Uniklinikums Frankfurt und des Klinikums Darmstadt hatten die Teilnehmer im Rahmen der 10-stündigen Veranstaltung Gelegenheit, den diagnostischen Einsatz von Ultraschallgeräten im Notfall zu trainieren. „Mit dem Einsatz der Ultraschalluntersuchung kann im Notfall wertvolle Zeit für eine frühe Therapie gewonnen werden, die lebensrettend sein und die Prognose der Patienten erheblich verbesseren kann“, so Campo dell´ Orto.

Bereits im vierten Jahr in Folge engagierte sich die Kerckhoff-Klinik in diesem Schulungsprojekt. Daneben werden an der Klinik mehrere klinische Untersuchungen durchgeführt, die dazu beitragen sollen die Versorgung in Kreislauf-Notfallsituationen weiter zu verbessern.

Dass die Schulungen auch den Versorgungsstandard in der Wetterau verbessern, erläutert der Chefarzt der Abteilung für Kardiologie Prof. Dr. Christian Hamm: „Diese Schulung stellt ein Pilotprojekt dar, mit dem bereits auch der größte Teil der Notärzte in unserer Region ausgebildet wurde. Dadurch konnte die Notfallversorgung der Wetterauer Bevölkerung erheblich verbessert werden.“

Die hochmodernen Geräte werden auf den Notfalleinsatzfahrzeugen (NEF) im Wetteraukreis und auf den Rettungshubschraubern Christoph Hessen / Christoph Rhein-Main der Johanniter-Unfall-Hilfe zur Durchführung von Ultraschalluntersuchungen bei Verdacht auf Herzerkrankungen, Erkrankungen oder Verletzungen der Lungen und der großen Gefäße (z.B. Aorta) eingesetzt.

Im Rahmen der Fortbildung wurden den Teilnehmern zunächst die theoretischen Grundlagen und die Hauptkriterien pathologischer, d.h. krankhafter Befunde dargestellt. Um den Umgang mit den Geräten in Notfallsituationen zu üben und deren Möglichkeiten auszuloten, konnten an 20 Stationen freiwillige Probanden und Simulationspuppen unter fachmännischer Anleitung untersucht werden.

An diesen Stationen wurden die verschiedenen Anwendungsarten trainiert und krankhafte Befunde demonstriert. Außerdem konnten die Teilnehmer trainieren, wie die Echokardiographie auch während einer laufenden Reanimation (Wiederbelebung) gezielt eingesetzt werden kann.

Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Christiane Brandt
Tel.: 06032 / 996.2554
Fax: 06032 / 996.3633
E-Mail : c.brandt@kerckhoff-klinik.de
Pressekontakt:
C3 Public Relations
Klinikkommunikation und Litigation PR
Dr. Berend von Thülen
Tel.: 0 641 / 480.99.40
Fax: 0 641 / 494.18.13
E-Mail : thuelen@t-online.de

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.kerckhoff-klinik.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Speziallipide für RNA-Medikamente entwickeln

Millionen-Förderung für Forschungsverbund zur RNA-Medizin Bundeswirtschaftsministerium fördert die Universität und eine Ausgründung mit 3,6 Mio. Euro. Das Bundeswirtschaftsministerium fördert seit Januar 2023 ein Verbundprojekt zur Erforschung effizienter und sicherer Speziallipide…

Biologische Muster: Von intrazellulären Strömungen dirigiert

LMU-Physiker zeigen, wie Flüssigkeitsströmungen die Bildung komplexer Muster beeinflussen. Die Bildung von Mustern ist ein universelles Phänomen, das fundamentalen Prozessen in der Biologie zugrunde liegt. So positionieren und steuern zum…

Tiefsee-Test am Titanic-Wrack

Neue Technologie könnte Videokommunikation stark verbessern. Forschende erproben neuartige Übertragungsmethode unter extremen Bedingungen mit niedriger Bandbreite bei Tauchgang zum versunkenen Ozean-Riesen. Um eine neuentwickelte Technologie zu testen, mit der Videokonferenzen…

Partner & Förderer