Hyperkonvergente Infrastruktur

Die Vorteile der Nutzung von HCI für Unternehmen.

Unternehmen müssen sich fortlaufend an die neuesten technischen Entwicklungen und Fortschritte anpassen, um auf dem Markt mit Konkurrenten mithalten zu können. Daher sind sie ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten und Innovationen, um neue IT-Services möglichst effektiv, einfach und beschleunigt bereitzustellen. Genau hier kommt die sogenannte Hyperkonvergenz zum Einsatz, die aufgrund der Flexibilität und Effizienz bei Unternehmen sehr gefragt ist. Doch was genau ist darunter zu verstehen und welche Vorteile bringt diese „Hyper-Converged Infrastructure“ für Unternehmen mit sich?

Bedeutung und Hintergrund

Unternehmen müssen sich an die fortschreitende und sich stets weiterentwickelnde Digitalisierung anpassen. Damit dies möglichst effektiv funktioniert und neue IT-Techniken in der Firma integriert werden können, benötigt jedes Unternehmen eine sinnvolle Infrastruktur. Um ein Unternehmen auf die Zukunft vorzubereiten, entscheiden sich viele Unternehmer für die hyperkonvergente Infrastruktur. Durch diese können neue IT-Services schnell, flexibel und unkompliziert für Unternehmen bereitgestellt werden, was für den Unternehmenserfolg von hoher Bedeutung ist.

Immer wieder müssen sich Unternehmen mit einer Vielzahl an neuen innovativen IT-Lösungen und Ideen auseinandersetzen, da nicht jede Lösung sinnvoll für eine Implementierung im Unternehmen ist. Nicht selten passiert es, dass im Rechenzentrum dann ein Großteil verschiedener Lösungen, deren Verwaltung unübersichtlich und kompliziert wird, existiert und gespeichert ist. Umso beliebter sind daher hyperkonvergente Infrastrukturlösungen. Durch Zentralisierung können Ressourcen und deren Verwaltung effizienter genutzt werden. Die hyperkonvergente Infrastruktur fasst alle wichtigen Komponenten einer IT-Infrastruktur in einem System zusammen. Dazu gehören u.a. die virtuellen Maschinen, der Server oder der Storage. Das System ist dabei durch eine Software definiert. Alle IT-Systeme werden demnach zentral verwaltet, gesteuert und können effizient gemanaged werden.

Vorteile

Hyperkonvergente Infrastruktur Lösungen überzeugen vor allem in ihrer geringen Komplexität, der Flexibilität und der effektiven Verwaltbarkeit. Dadurch wird dem IT-Personal eines Unternehmens viel Arbeit abgenommen. Zudem kann die hyperkonvergente Infrastruktur weitere Aufgaben übernehmen und trägt zur Einsparung von Kosten bei. Außerdem profitieren Unternehmen noch von weiteren wichtigen Vorteilen:

Bessere und effizientere Ressourcennutzung

Aufgaben im IT-Bereich können ohne große Schwierigkeiten auf virtuelle Maschinen verteilt werden. Sind manche Geräte noch völlig unbenutzt, werden diesen automatisch die Aufgaben zugewiesen. Somit kümmert sich die Software um eine Auslastung der gesamten Netzwerklandschaft. Administratoren bzw. IT-Verwalter können daher Rechen- und Speicherleistungen entsprechend des Bedarfs bereitstellen.

Daten bleiben an Ort und Stelle

Anders als bei einem Cloud-System bleiben die Daten bei einer solchen Infrastruktur am gleichen Ort. Es existiert zwar die Möglichkeit, eine Art Cloud auf das System anzuwenden, allerdings entscheiden Unternehmen am Ende selbst, wo sie welche Daten speichern können. Bei hyperkonvergenten Infrastrukturen gibt es folglich mehrere Optionen.

Leichte Skalierung

Die hyperkonvergenten Infrastruktur-Systeme sind vergleichsweise sehr leicht skalierbar. Änderungen oder Erweiterungen können ohne Probleme integriert werden. IT-Abläufe werden dadurch nicht gestört oder unterbrochen.

Einfaches und schnelles Einrichten

Hyperkonvergente Infrastruktur Lösungen sind ein „All-in-One-Konzept“. Das bedeutet, alle wichtigen Funktionen und Einrichtungen sind bereits vorhanden und ein Unternehmen braucht das System nur an den Strom anschließen und es funktioniert. Einzelne Konfigurationen entsprechend der Unternehmen sind zwar noch notwendig, allerdings sind die grundlegenden Funktionen bereits vorhanden. Ziel war es, dass die HCI-Lösungen so entwickelt sind, dass der Übergang so einfach und schnell wie möglich ist.

Der Umstieg zu HCI

Die Vorteile der hyperkonvergenten Infrastruktur sind zahlreich und haben schon viele Unternehmen überzeugt. Allerdings muss dennoch jedes Unternehmen selbst und individuell betrachten, ob ein Umstieg sinnvoll ist oder nicht. Häufig können auch bereits existierende IT-Lösungen an Anforderungen angepasst werden, bevor neue Systeme notwendig sind. Es ist daher immer sinnvoll, mit IT-Experten und Experten von IT-Infrastrukturen zu kommunizieren und sie in die Entscheidung zu integrieren.

Fazit

Ein Unternehmen zukunftssicher zu gestalten, um mit der Digitalisierung mithalten zu können, ist in der IT-Branche unabdinglich. Bei der hyperkonvergenten Infrastruktur sind alle wichtigen Komponenten in einem System zusammengefasst, zentral gesteuert und organisiert. Dabei überzeugen vor allem die zahlreichen Vorteile die vielen Unternehmen, um von herkömmlichen IT-Lösungen zu dieser innovativen IT-Infrastrukturlösung zu wechseln. Hierzu zählen insbesondere die geringe Komplexität, große Flexibilität und einfache Verwaltung von HCI.

Media Contact

Presseteam
Nutanix Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Präzise Einblicke dank neuester Technologie

Ein neues, hochautomatisiertes Fluoreszenzmikroskop liefert Forschenden des Helmholtz-Zentrums Hereon künftig schnellere und detailliertere Bilder zu lebenden Zellen. Das System wird mit 194.832,80 Euro aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale…

Temperaturbeständige Leistungshalbleiter aus dem 3D-Drucker

Forscherinnen und Forschern der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Chemnitz gelang erstmals der 3D-Druck und das nachfolgende Sintern von Gehäusen für leistungselektronische Bauelemente. Forscherinnen und Forschern der Professur…

Fressrausch adé

Signalweg im Gehirn zur Steuerung der Nahrungsaufnahme entschlüsselt. Das Gehirn kontrolliert körpereigene Lysophospholipide, die ein Programm zur Aktivierung der Nahrungsaufnahme steuern / Spezifische Hemmstoffe der Lipidsynthese könnten als neue Therapie…

Partner & Förderer