GFOS auf den Herbstmessen 2013

<br>

Denn Workforce Management ist deutlich mehr als die rein operative Disposition von Personal. Die Managementaufgabe, Personalpräsenz zu planen und Mitarbeiter ihren Qualifikationen entsprechend einzusetzen, fordert täglich aufs Neue heraus. Zeit, Kosten und Kompetenz intelligent zu verknüpfen, das ist die Aufgabe von gfos.Workforce, der HR Lösung der GFOS mbH.

Der demografische Wandel hat Spuren auf dem Arbeitsmarkt hinterlassen. Vor diesem Hintergrund kommen Unternehmen nicht umhin, sich mit Themen der Arbeitgeberattraktivität zu beschäftigen. Das klassische Nine-to-five-Modell hat schon lange Zeit ausgedient. Das Thema Work-Life-Balance spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle, da familienfreundliche und lebensphasenbezogene Arbeitszeitmodelle gefragter sind denn je. Mit Hilfe eines IT-gestützten Workforce Managements ist es möglich, Arbeitszeitkonzepte und individuelle Arbeitsformen, die auf die Belange der Mitarbeiter zugeschnitten sind, zu unterstützen, aber auch handhabbar zu machen.

Das Thema Personalressourcen spielte auch auf der Stuttgarter Messe IT&Business eine wichtige Rolle. Denn in der produzierenden Industrie liegen Personalbedarf und Auftragseingang eng beieinander. Starke saisonale Schwankungen, die über das Jahr hinweg auftreten, bringen Bedarfsspitzen sowie Überkapazitäten mit sich, die die Unternehmen vor große Herausforderungen stellen. Der optimale Personaleinsatz ist somit ein wichtiger Schritt in Richtung effektiver Produktion und damit auch wichtiger Bestandteil der MES Lösung der GFOS mbH – gfos.MES.

So hielt u.a. Mischa Wittek, Leiter der GFOS Geschäftsstelle in Stuttgart, auf der IT&Business einen Vortrag zum Thema „Was tun Sie gegen die Verschwendung Ihrer Unternehmensressourcen?“ und zeigte auf, wie mit Hilfe einer intelligenten Fertigungsplanung und –steuerung Potenziale in einem Fertigungsunternehmen definiert werden können. Auch ging er darauf ein, welche Aspekte berücksichtigt und welche Grundlagen geschaffen werden müssen, um Ressourcen effizienter zu nutzen.

Über die GFOS

Die GFOS, Gesellschaft für Organisationsberatung und Softwareentwicklung mbH, ist ein führender Anbieter ganzheitlicher IT-Lösungskonzepte. Angefangen bei einer umfassenden Beratung bietet das mittelständische Unternehmen zukunftsorientierte Softwarelösungen in den Bereichen Zeiterfassung, Zutrittskontrolle, Workforce Management und Manufacturing Execution System (MES) aus einer Hand und liefert damit die Grundlage fundierter Management- sowie Mitarbeiterentscheidungen. Mit der modularen Softwarefamilie gfos können Bedarfe jeder Branche und Unternehmensgröße optimal abgedeckt und zu einem umfassenden mehrdimensionalen Ressourcen-Management-System ausgebaut werden. Basierend auf modernster JAVA EE Technologie zeichnet sich gfos zudem durch höchste Funktionalität sowie vollständige Systemunabhängigkeit aus. 1988 gegründet, gehört die GFOS mbH zu den Pionieren der Anwendungsentwicklung und -integration in den Bereichen Personalzeitwirtschaft, Personaleinsatzplanung, Zutrittskontrolle, Betriebsdatenerfassung und Produktionssteuerung. In 20 Ländern weltweit arbeiten weit mehr als 1.000 Kunden mit der Softwarelösung gfos, die bereits bis heute in 14 Sprachen übersetzt wurde. Im Rahmen des 1993 gegründeten SAP-Kompetenzcenters leistet die GFOS mbH kompetente Beratung und Service rund um die SAP-Anbindung. Über 450 Projekte, die bereits im SAP-Umfeld realisiert wurden, sprechen für umfassendes Know-how in diesem Bereich.

Ansprechpartner für Rückfragen:

Miriam Czepluch-Staats (M.A.)
Leiterin Unternehmenskommunikation / Head of Corporate Communications
Phone: +49 . 201 • 61 300-750
Fax: +49 . 201 • 61 300 -9875
Mobile: +49 . 178 • 61 300-75
E-Mail: czepluch.miriam@gfos.com

GFOS mbH
Gesellschaft für Organisationsberatung
und Softwareentwicklung mbH
Am Lichtbogen 9 » 45141 Essen

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.gfos.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer