Facility Management 2007: Für WISAG ein Erfolg!

Die Facility Management ist die einzige ausschließlich auf FM fokussierte Messe in Deutschland. Und gilt als die Plattform für professionelles FM. Unter dem Fachpublikum finden sich traditionell ausgesprochen viele Entscheider: ca. 50 % der Besucher auf dem WISAG-Stand gehören in ihren Unternehmen dem internen Facility Management, der Geschäftsleitung oder dem Vorstand an, weitere rund 20% verfügen über Positionen in der technischen oder kaufmännischen Leitung.

Darüber hinaus zeigte sich auch diesmal wieder das Fachpublikum durchgängig gut informiert und wandte sich mit präzisen Vorstellungen an die Aussteller. Kurz, die Voraussetzungen qualitative Kontakte zu knüpfen waren ideal und die WISAG hat es verstanden, diese Chance für sich zu nutzen. „Wir haben viel gute Gespräche geführt, die wir in den kommenden Wochen fortsetzen werden, Termine sind schon ausgemacht.“ berichtet Ralf Hempel, Geschäftsführer WISAG Service Holding. Schon rein optisch setzte man Zeichen: der WISAG-Stand, der sehr gut ausgelastet war, zählte zu den größten der Messe. Fachlich überzeugte man durch ein optimal

aufeinander eingespieltes Messeteam, das Fragen unterschiedlichster Art kompetent zu beanworten wusste.

Messepräsenz hieß für die WISAG natürlich auch auf einer der zahlreichen Veranstaltungen der Facility Management aktiv teilzunehmen. Firmengründer Claus Wisser stellte sich bei der Podiumsdiskussion zum Thema „Immobilenwirtschaft“ den interessierten Besuchern und erläuterte unter anderem sein Verständnis zeitgemäßen Facility Managements. Ganzheitliche Auffassung, branchenspezifischer Blick – die Begriffe, die die WISAG täglich umsetzt, fehlten in seinen Beiträgen nicht.

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.wisag.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Mit dem Klimawandel Schritt halten?

GEOMAR-Studie zeigt Anpassungsfähigkeit von Ruderfußkrebsen, solange nicht zu viele Stressfaktoren gleichzeitig auftreten. Die für die Nahrungsnetze der Ozeane wichtigen Copepoden können sich genetisch an wärmere und saurere Meere anpassen. Dies…

Arktisches Meereis weiter auf dem Rückzug

Der heiße Sommer 2022 auf der Nordhalbkugel wirkt sich zwar nur moderat auf die Meereisbedeckung aus, der Negativtrend setzt sich aber weiter fort. Am 16. September erreichte das Meereis in…

Mehrjährige Blühstreifen in Kombination mit Hecken

… unterstützen Wildbienen in Agrarlandschaften am besten. Blühzeitpunkte von Blühstreifen und Hecken ergänzen sich gegenseitig und fördern Bienendiversität. Vivien von Königslöw: „Ergebnisse legen nahe, bevorzugt mehrjährige Blühstreifen statt einjährige Blühstreifen…

Partner & Förderer