Fachbuch bietet Überblick zur funktionalen Sicherheit von Maschinen

Thema sind die höheren sicherheitstechnischen Anforderungen an Steuerungssysteme, einer Folge der weiter zunehmenden Automatisierung im Maschinenbau.

Das Buch beschreibt die Rolle der funktionalen Sicherheit im Konstruktionsprozess von Maschinen, bei dem sich die DIN EN ISO 13849 als zentrale Norm erwiesen hat.

Das Werk richtet sich an Konstrukteure, die einen Überblick über die wichtigsten Grundbegriffe und Vorgehensweisen suchen. Neben vielen Tabellen, Abbildungen und Beispielen berücksichtigt es bereits die Neuerungen aus der konsolidierten Normfassung von 2016. Weiterhin gibt es ein Kapitel mit häufig gestellten Fragen aus der Praxis.

Der Autor Carsten Gregorius ist Senior Specialist im Produktmarketing Safety bei Phoenix Contact. Zuvor war er nach seinem Studium der Elektrotechnik Sachverständiger für Maschinensicherheit beim TÜV Nord, wo er mit der Prüfung und Zertifizierung von Maschinen und Sicherheitsbauteilen sowie mit der Beratung zur Maschinenrichtlinie betraut war.

Er verfügt über mehrjährige Erfahrung in verschiedenen Normungsgremien sowie als Referent bei Seminaren zur Maschinensicherheit.

Das Fachbuch „Funktionale Sicherheit von Maschinen“ kann über den Buchhandel unter ISBN 978-3-410-25249-8 bezogen werden.

PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Flachsmarktstraße 8

D-32825 Blomberg

+49 (0) 52 35 / 3-4 12 40

Media Contact

Eva von der Weppen

Weitere Informationen:

http://www.phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Erregeridentifikation – optimierte Diagnostik dank Next Generation Sequencing

Invasive Infektionen wie eine Sepsis müssen umgehend und zielgerichtet behandelt werden. Fachleuten des Fraunhofer-Instituts für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB ist es gelungen, gemeinsam mit Verbundpartnern ein neu gedachtes Nachweisprinzip zu…

Verbreitete Pestizide gefährden Amphibien

Schädliche Wirkung von Neonikotinoiden auf Froschembryonen nachgewiesen. Neonikotinoide wirken nicht nur als Insektengift, sondern stören auch die Embryonalentwicklung von Fröschen. Das hat ein Forschungsteam am Institut für Biochemie und Molekulare…

Die Glasknochenkrankheit besser verstehen – ganz ohne Tierversuche

Forschende der ETH Zürich haben ein zellbasiertes Knochenmodell entwickelt, mit dem sie der Ursache der Erbkrankheit auf den Grund gehen können. Wer an der Glasknochenkrankheit leidet, für den ist das…

Partner & Förderer