BGT für Hutschienenmontage

Die Baugruppenträger (BGT) Ripac EASY sind für besonders einfaches Handling bekannt. Rittal erweitert diese Familie um eine Ausbauvariante. Mit Hilfe von Hutschienen und Adaptern können nun entsprechende Komponenten einfach und schnell montiert werden.

Für die BGT Ripac EASY wurde das Zubehörprogramm erweitert. Alleinstellungsmerkmal dieses Typs sind die in den Verbindungsschienen bereits vormontierten Schrauben für den Montagezeit sparenden Zusammenbau und die Zweifach-Verschraubung für hohe Belastbarkeit. Letztere lässt sich dann optimal nutzen, wenn für schwere, ungenormte Bauteile eine geeignete Montagemöglichkeit geschaffen wird.

Bauteile zum Aufschieben oder Aufschnappen auf Hutschienen erfreuen sich großer Beliebtheit: Sie lassen sich schnell adaptieren, Platz sparend „Seite an Seite“ platzieren und sind leicht auswechselbar. Um entsprechende Komponenten – ohne individuelle Werk-stattarbeiten – nutzen zu können, hat Rittal sein Zubehörprogramm auch hierfür erweitert. Mit Hilfe von speziellen Adaptern können die Hutschienen direkt im Baugruppenträger montiert werden.

Die Hutschienen gibt es mit dem Standard-Maß (35 x 7,5mm) nach EN 60175 mit einer Länge von 430 mm.

Hans-Robert Koch
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-2693 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: Koch.HR@Rittal.de

Media Contact

Weitere Informationen:

http://www.rittal.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Funktionsweise von Adrenalin-bindendem Rezeptor entschlüsselt

Leipziger Biophysiker verfolgen Mechanismus der Signalübertragung im Körper nach. G-Protein-gekoppelte Rezeptoren (GPCR) sind im menschlichen Körper allgegenwärtig und an vielen komplexen Signalwegen beteiligt. Trotz ihrer Bedeutung für zahlreiche biologische Vorgänge…

Eine Alternative für die Manipulation von Quantenzuständen

Forschende der ETH Zürich haben gezeigt, dass man die Quantenzustände einzelner Elektronenspins durch Elektronenströme mit gleichmässig ausgerichteten Spins kontrollieren kann. Diese Methode könnte in Zukunft in elektronischen Schaltelementen eingesetzt werden….

Neue Einblicke in das Entstehen kleinster Wolkenpartikel in der Arktis

Ny-Ålesund (Spitzbergen). Mobile Messgeräte ermöglichen die Untersuchung von atmosphärischen Prozessen in höheren Luftschichten, die von klassischen Messstationen am Boden bisher nicht erfasst werden. Die luftgetragenen Flugsysteme leisten somit einen wichtigen…

Partner & Förderer