Watt Deutschland setzt positive Geschäftsentwicklung fort

Stromanbieter verdoppelt Umsatz und Kundenanzahl

Watt Deutschland erhöhte den Umsatz im Geschäftsjahr 2002/03 auf 111 Millionen Euro (Stichtag 30.09.2003) und steigerte damit den Umsatz gegenüber der Vorperiode um 104 %.

Watt Deutschland hat im Geschäftsjahr 2002/03 seine positive Geschäftsentwicklung fortgesetzt. Das Unternehmen setzte 1.665 Mio. kWh Strom ab, erzielte 111 Mio. Euro Umsatz und erwirtschaftete einen Jahresüberschuss von 0,5 Mio Euro. Die Zahl der belieferten Kunden verdoppelte sich gegenüber dem Vorjahr auf 13.300. Das Unternehmen beschäftigt 72 Mitarbeiter.

Damit etablierte sich das Frankfurter Unternehmen innerhalb von fünf Jahren als erfolgreichster neuer Stromanbieter, der sich auf die Belieferung von Unternehmenskunden fokussiert hat. Die überproportionale Zunahme bei Umsatz und Kundenanzahl ist auf den Zuwachs im Segment kleinerer und mittlerer Industrie- und Gewerbekunden mit spezifisch höheren Strompreisen zurückzuführen.

"Für das nächste Geschäftsjahr gehen wir von einer weiteren Erhöhung des Umsatzes und des Kundenbestandes bei einer Verbesserung des Ergebnisses aus", erklärt Geschäftsführer Michael Baumgärtner.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Watt Deutschland GmbH
Frau Michaela Holzner
Lyoner Straße 44-48
60528 Frankfurt am Main
Tel.: 069 – 66 80 07-612
Fax: 069 – 66 80 07-26
E-mail: michaela.holzner@watt.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Die Zell-Eisenbahn – Computersimulationen erklären Zellbewegungen

Man blickt unter das Mikroskop: Eine Gruppe von Zellen bewegt sich langsam voran, hintereinander wie ein Zug über die Gleise. Dabei navigieren die Zellen durch komplexe Umgebungen. Wie sie das…

Wie Künstliche Intelligenz Maschinenstillstände verringert

Instandhaltung: Intelligente Algorithmen erkennen Fehler und Verschleißerscheinungen und die Smart Watch verrät dem Maschinenbediener, wie er die Störungen beheben kann: Ein Forschungsteam vom Fraunhofer IPA hat zusammen mit Partnern aus…

Neuartiges Krebs-Therapeutikum

… mit Komponenten aus der Grundlagenforschung am FMP geht in klinische Phase. Wegweisende Innovationen von Forschenden des Leibniz-Forschungsinstituts für Molekulare Pharmakologie (FMP) lieferten die Basis für die Entwicklung eines Antikörper-Wirkstoff-Konjugats…

Partner & Förderer