Auszeichnung „Top Arbeitgeber für Ingenieure“ verliehen: Phoenix Contact zählt erneut zu den zwei besten Arbeitgebern für Ingenieure in Deutschland

Bildunterzeile (von links): Prof. Dr. Gunther Olesch, Geschäftsführung Phoenix Contact, mit David Plink, CEO CRF Institute

Damit erreichte der Spezialist für Industrieelektronik bereits zum siebten Mal in Folge einen der vordersten Plätze bei „Top Arbeitgeber für Ingenieure“.

Insbesondere in den Kategorien Innovationsmanagement, Unternehmenskultur, Primäre Benefits sowie Training und Entwicklung konnte das Unternehmen aus Blomberg punkten.

„Phoenix Contact zeigt sich als Vorreiter durch zukunftsorientiertes Denken in Bezug auf seine Mitarbeiter und die kontinuierliche Optimierung des Arbeitsumfeldes“, unterstreicht Dennis Utter, Country Manager Deutschland und Schweiz beim Top Employers Institut, die Platzierung des Familienunternehmens. „Es ist daher eines der Unternehmen mit den höchsten Gesamtergebnissen.“ 

Zusätzlich erhielt der Automatisierungsspezialist erstmals die Zertifizierung „Top Arbeitgeber Deutschland“. Von den 125 geprüften Unternehmen erreichte Phoenix Contact auf Anhieb den sechsten Platz, was zuvor noch keinem Teilnehmer gelungen war. 

„Diese Auszeichnungen helfen uns dabei, unseren Ruf als guter Arbeitgeber weiter zu festigen“, ist sich Prof. Dr. Gunther Olesch, Geschäftsführer von Phoenix Contact, sicher. „Wir wollen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Arbeitsumfeld bieten, das ihnen den Freiraum für innovative Entwicklungen und Prozesse gibt.“ 

Die Studie analysiert die Personalführung uns –strategie familien­geführter Mittelständler wie auch global operierender Konzerne mit überdurchschnittlich vielen Ingenieuren. Sie gibt interessierten Hochschulabsolventen sowie wechselwilligen Ingenieuren wichtige Anhaltspunkte, welchen Stellenwert Innovations­management, Karriere­möglichkeiten, Work-Life-Balance, Primäre Benefits, Training und Entwicklung sowie Unternehmenskultur bei den Arbeitgebern haben.

Phoenix Contact GmbH & Co.KG

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/ Public Relations

Eva von der Weppen

Telefon: 0049/(0)5235-341713

Telefax: 0049/80)5235-341825

E-mail: eweppen@phoenixcontact.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldungen

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer