Peugeot auf der Essen Motor Show 2004 – Fitness-Training für die Löwen

Auf der Essen Motor Show (26. November bis 5. Dezember 2004), der Weltmesse für Tuning, Motorsport und klassische Fahrzeuge, präsentiert Peugeot (Halle 1, Stand 31) nicht nur die besonders sportlichen Fahrzeuge aus seiner vielfältigen Modellpalette, sondern feiert gleichzeitig auch die Deutschlandpremiere des innovativen Kleinwagens 1007, der mit elektrisch betätigten Schiebetüren ausgestattet ist und im kommenden Frühjahr auf den Markt kommt.

Die ebenfalls erstmals in Deutschland ausgestellte Konzept-Studie 1007 RC demonstriert das sportliche Potenzial der neuen Modellreihe. Einen weiteren Höhepunkt bildet der Rennwagen Peugeot RC aus dem RC-Cup, der mit einem HDi-Dieseltriebwerk und Rußpartikelfiltersystem FAP in einer Prototypen-Rennserie die motorsportlichen Qualitäten und die Zuverlässigkeit der wegweisenden Peugeot-Dieseltechnologie unter Beweis gestellt hat.

In einer Sondershow werden mit dem 407 Elixir und der 407 Silhouette zudem zwei weitere, besonders exklusive und faszinierende Konzept-Studien von Peugeot ausgestellt.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Unternehmensmeldung

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Theoretische Physik: Modellierung zeigt, welche Quantensysteme sich für Quantensimulationen eignen

Eine gemeinsame Forschungsgruppe um Prof. Jens Eisert von der Freien Universität Berlin und des Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) hat einen Weg aufgezeigt, um die quantenphysikalischen Eigenschaften komplexer Festkörpersysteme zu simulieren. Und…

Rotation eines Moleküls als „innere Uhr“

Mit einer neuen Methode haben Physiker des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die ultraschnelle Fragmentation von Wasserstoffmolekülen in intensiven Laserfeldern detailliert untersucht. Dabei nutzten sie die durch einen Laserpuls angestoßene Rotation…

Auf dem Weg zur fischfreundlichen Wasserkraft

In dem europaweiten Projekt „FIThydro“ unter Leitung der Technischen Universität München (TUM) haben Forscherinnen und Forscher in Zusammenarbeit mit Industriepartnern bestehende Wasserkraftwerke untersucht. Diese Ergebnisse nutzten sie, um neue Methoden…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close