Wissenschaft im Theater am 11. März „Das Rätsel der Wolken und deren Einfluss auf den Klimawandel“

Die Vorhersage der Klimaentwicklung der Erde ist eines der schwierigsten und vielleicht wichtigsten Probleme, die die Wissenschaft derzeit untersucht. Die Kopplung verschiedenster Prozesse macht eine genaue Prognose äußerst kompliziert.

Dabei stellt die Dynamik turbulenter Wolken die größte Herausforderung dar. Der Vortrag führt die Zuhörer in die physikalischen Prozesse der Wolken und Regenbildung ein.

Einige Experimente werden vorgeführt um die Problematik anschaulich zu erklären. Zudem wird über die Ergebnisse der Forschungsexpedition EUREC4A im äquatorialen Atlantik berichtet.

Professor Bodenschatz studierte Physik und Technische Physik an der Universität Bayreuth, wo er 1989 in theoretischer Physik promovierte. Nach Forschungsaufenthalten an der University of California, Santa Barbara, und der University of California, San Diego, hatte er von 1992 bis 2005 eine Professur für Experimentalphysik an der Cornell University inne.

Seit 2003 ist Professor Eberhard Bodenschatz Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation. Außerdem ist er seit 2005 Adjunct Professor of Physics und Adjunct Professor of Mechanical and Aerospace Engineering, Cornell University.

1993 wurde Professor Bodenschatz zum Alfred P. Sloan Research Fellow ernannt, seit 1995 ist er Cottrell Scholar der Stiftung „Research Corporation“ und seit 2003 Fellow der American Physical Society.

Der Eintritt ist frei. Veranstaltungsort: Staatsschauspiel Dresden – Kleines Haus, Glacisstraße 28, 01099 Dresden.

Die Vortragsreihe „Wissenschaft im Rathaus/Theater“ wird seit 1999 vom Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme, der Landeshauptstadt Dresden und der TU Dresden veranstaltet.

Media Contact

Uta Gneiße Max-Planck-Institut für Physik komplexer Systeme

Weitere Informationen:

http://www.pks.mpg.de/de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Entwicklung von High-Tech Tech-Schattenmasken für höchsteffiziente Si-Solarzellen

Das Technologieunternehmen LPKF Laser & Electronics AG und das Institut für Solarenergieforschung Hameln (ISFH) haben einen Kooperationsvertrag vereinbart: Gemeinsam werden sie Schattenmasken aus Glas von LPKF zur kostengünstigen Herstellung hocheffizienter…

Hitzewellen in den Ozeanen sind menschgemacht

Hitzewellen in den Weltmeeren sind durch den menschlichen Einfluss über 20 Mal häufiger geworden. Das können Forschende des Oeschger-Zentrums für Klimaforschung der Universität Bern nun belegen. Marine Hitzewellen zerstören Ökosysteme…

Was Fadenwürmer über das Immunsystem lehren

CAU-Forschungsteam sammelt am Beispiel von Fadenwürmern neue Erkenntnisse über die Regulation der angeborenen Immunantwort. Alle höheren Lebewesen verfügen über ein Immunsystem, das als biologischer Abwehrmechanismus den Körper vor Krankheitserregern und…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close