Wirtschaft und Informatik treffen sich in Leipzig

Die zweijährlich stattfindende Wirtschaftsinformatik-Tagung (WI2013) ist nicht umsonst in der A-Kategorie des Konferenzrankings der Wissenschaftlichen Kommission Wirtschaftsinformatik aufgelistet:

Erfolgreiche Großkonzerne wie SAP und BITKOM sowie die IHK Leipzig werden dieses Jahr unter dem Leitthema „Individualisierung, Integration, Innovation“ die zunehmende Relevanz der IT in geschäftsbezogenen Aktivitäten auf einer der drei weltweit bedeutendsten Wirtschaftsinformatikkonferenzen wissenschaftlich diskutieren. 2013 ist die WI vom 27. Februar bis 1. März an der Universität des Messe- und Industriestandorts Leipzig angesiedelt. Interessierte aus Wissenschaft und Geschäftswelt können sich für eine Teilnahme unter http://www.wi2013.de/270.0.html registrieren.

Seit 1993 findet die Wirtschaftsinformatikkonferenz in verschiedenen Städten statt – 2011 war Zürich für die Ausgestaltung verantwortlich. 800 bis 1.000 internationale Wissenschaftler und Unternehmensvertreter aus den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Informatik und BWL mit Interesse an den neuesten Ergebnissen in der Wirtschaftsinformatik werden erwartet.

Die WI2013 bietet zwölf Veranstaltungstracks an, darunter Konsumentenorientierung, integrierte Systeme in der Industrie und im Dienstleistungsbereich sowie Innovationen und Geschäftsmodelle. Die Themenvielfalt wird durch Vorträge ausgewählter Referenten wie Niraj Singh der SAP AG oder BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf am 27.

Februar im Mitteldeutschen IT-Forums ergänzt. Panels und Tutorien untersuchen, ob Informationstechnologie künftig aus der Steckdose kommt, analysieren das Social Web und beschäftigen sich mit Innovationen der Banking IT und der Transformation der Finanzindustrie.

Der sächsische Ministerpräsident Stanislaw Tillich übernimmt die Schirmherrschaft der WI2013: „Ich freue mich sehr, dass die traditionsreiche Universität Leipzig zur wichtigsten Tagung der Wirtschaftsinformatik im deutschsprachigen Raum einlädt. Diese interdisziplinäre Wissenschaft ist von großer Bedeutung für die Leistungsfähigkeit unserer Unternehmen und Verwaltungen.“

Pressekontakt:
Konferenzleitung
Prof. Rainer Alt, Prof. Bogdan Franczyk Institut für Angewandte Informatik an der Universität Leipzig Grimmaische Str. 12, D-04109 Leipzig www.infai.org, www.iwi.uni-leipzig.de
Organisationsleitung
Christian Hrach
+49 (0) 341 97 33607
orga@wi2013.de
PR-Agentur
Weissenbach PR
Helmut Weissenbach
+49 (0) 89 5506 7771
Fax: +49 (0) 89 5506 7790
www.weissenbach-pr.de

Media Contact

Christian Hrach presseportal

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Graphen-Forschung: Zahlreiche Produkte, keine akuten Gefahren

«Graphene Flagship» nach zehn Jahren erfolgreich abgeschlossen. Die grösste je auf die Beine gestellte EU-Forschungsinitiative ist erfolgreich zu Ende gegangen: Ende letzten Jahres wurde das «Graphene Flagship» offiziell abgeschlossen. Daran…

Wie Bremsen im Gehirn gelockert werden können

Forschende lokalisieren gestörte Nervenbahnen mithilfe der tiefen Hirnstimulation. Funktionieren bestimmte Verbindungen im Gehirn nicht richtig, können Erkrankungen wie Parkinson, Dystonie, Zwangsstörung oder Tourette die Folge sein. Eine gezielte Stimulation von…

Wärmewende auf der GeoTHERM erleben

Als Innovationspartner in Sachen Wärmewende für Industrie und Kommunen stellt sich das Fraunhofer IEG auf der internationalen Fachmesse GeoTHERM vor. Auf seiner Ausstellungsfläche in Offenburg stellt es ab dem 29….

Partner & Förderer