Weltkongress WCPRM 2010 – Präventive und Regenerative Medizin am Scheideweg

Der fünfte „Weltkongress Präventive und regenerative Medizin“ vom 5. bis 7. Oktober 2010 auf dem Messegelände Hannover stellt die neuesten Entwicklungen in der präventiven und regenerativen Medizin in den Mittepunkt. International führende Wissenschaftler und Mediziner präsentieren ihre aktuellen Ergebnisse in diesen Bereichen, die als die Zukunft der Medizin gelten. Viel versprechende Forschungsergebnisse stehen unmittelbar vor der Einführung in die klinische Praxis.

Professor Augustinus Bader, Initiator des Weltkongresses erläutert: „Grundlage der heute mit realen klinischen Anwendungsperspektiven versehenen Bereiche der regenerativen Medizin ist die autologe Stammzelltechnologie. Diese steht an einem wichtigen Scheideweg. Wenn es bisher noch üblich ist, Zellkulturen über Wochen im Labor zu generieren, wird dies jetzt nicht mehr notwendig sein. Eine Reihe von Implantaten kann bereits patientenspezifisch, intraoperativ hergestellt werden.“ Dies ist eine völlig neue Situation und hat logistische, zellbiologische und therapeutische Vorteile für den Patienten und den behandelnden Arzt. Momentan wird dies in präklinischen Modellen und in ersten klinischen Studien überprüft. Entsprechende Arbeiten werden im Kongress dem Fachpublikum vorgestellt werden.

Diese und andere Neuerungen für eine Bandbreite chirurgischer Fächer werden in wissenschaftlichen Fachvorträgen und in einem Ärzteforum präsentiert. Erstmals wird auch ein öffentliches Forum unter dem Titel „Stammzelltherapie für Jedermann“ organisiert. Ziel ist es, die Patienten allgemeinverständlich über heute schon mögliche Anwendungsbereiche, zum Beispiel in der Diabetologie (chronische Wunden) zu informieren.

Die präventiven Ansätze im Bereich der Pharmakologie des Diabetes und koronarer Herzerkrankungen werden ebenfalls aufgezeigt und diskutiert. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf einer wissenschaftlichen Erklärung des Zusammenhangs möglicher regenerativer Verfahren im Bereich der präventiven Medizin.

Der Weltkongress wird von der World Federation und dem World Virtual Institute of Preventive & Regenerative Medicine (PYRAMED) organisiert. Die Veranstaltung wird parallel zur BIOTECHNICA, Europas Leitmesse für Biotechnologie und Life Sciences, durchgeführt.

Weitere Informationen zum 5. Weltkongress finden Sie unter www.regmed.org

Media Contact

Katharina Siebert Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Pinguinzählung in der Antarktis

Kaiserpinguine gelten als vom Aussterben bedroht. Um die größte aller Pinguinarten zu schützen, gilt es, die Zahl der Tiere genau im Blick zu behalten und zu untersuchen, welche Faktoren die…

Blütenbesuch- und Pollentransport in Kulturlandschaften

Ein Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen hat Wildbienen auf Kalkmagerrasen untersucht und dabei sowohl die Blütenbesuchsnetzwerke als auch die Pollentransportnetzwerke analysiert. Dabei zeigte sich, dass nicht alle Besuche der…

KI und Robotik: Wie autonomer Ultraschall den medizinischen Alltag entlasten kann

Robotischer Ultraschall kann Ärztinnen und Ärzten Routineuntersuchungen abnehmen. Die Untersuchungen sind standardisiert, somit werden Daten miteinander vergleichbar. Für autonome oder automatisierte Untersuchungen ist kein medizinisches Fachpersonal nötig. Prof. Nassir Navab…

Partner & Förderer