VDI-Expertenforum: Evakuierung als Selbstrettung organisieren und durchführen

Evakuierung kann aber auch notwendig sein, weil die Sicherheitsmaßnahmen nicht ausreichen, um die Gefahren von den Personen abzuwehren oder externe oder interne Ereignisse eingetreten sind, welche eine Evakuierung erfordern.

Der VDI veranstaltet zu diesem Thema ein Expertenforum am 20. August im VDI-Haus Düsseldorf, bei der auch die neue Richtlinie VDI 4062 vorgestellt wird.

Die im August neu erscheinende Richtlinie VDI 4062 (Entwurf) gibt Hinweise und macht Aussagen, wie diese Evakuierung als Selbstrettung organisiert und durchgeführt werden kann und beschreibt die Schnittstellen zur Fremdrettung, insbesondere bei Menschen mit Behinderungen.

Sie gibt den für die Evakuierung Verantwortlichen eine Hilfestellung zur Vorbereitung und Durchführung der Evakuierung durch branchenübergreifende Lösungsmethoden sowie durch das Aufzeigen von Mitteln (baulich und technisch) und Methoden (organisatorisch und personell).

Sie ist anwendbar auf alle betrieblichen Situationen, für die noch keine gesetzlichen oder eigenen Regelungen vorliegen.

Themenüberblick des VDI-Expertenforums:
– Behördliche Perspektive zum Thema Evakuierung in Deutschland, der EU und International
– Evakuierung im Kontext der DGUV V1
– Organisation und Evakuierungsübung
– Psychologische Aspekte der Evakuierung und Alarmierung
– Evakuierung von Behinderten
– Besonderheiten bei der Evakuierung von Messe- und Ausstellungsgeländen
– Beispiel zur Umsetzung in Verwaltungen

Die Richtlinie VDI 6310 Blatt 1 ist Bestandteil der Veranstaltungsunterlagen des Expertenforums. Der Kostendeckungsbeitrag beträgt EUR 189,00 und schließt folgende Nebenleistungen ein: Unterlagen (alle Vorträge auf USB-Stick), Richtlinie VDI 4062, Mittagessen, Pausengetränke.

Programm mit Online-Anmeldemöglichkeit finden Sie unter www.vdi.de/prog-evakuierung

http://www.vdi.de/prog-evakuierung – Programm und Anmeldung

Media Contact

Stephan Berends idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Pinguinzählung in der Antarktis

Kaiserpinguine gelten als vom Aussterben bedroht. Um die größte aller Pinguinarten zu schützen, gilt es, die Zahl der Tiere genau im Blick zu behalten und zu untersuchen, welche Faktoren die…

Blütenbesuch- und Pollentransport in Kulturlandschaften

Ein Forschungsteam unter Leitung der Universität Göttingen hat Wildbienen auf Kalkmagerrasen untersucht und dabei sowohl die Blütenbesuchsnetzwerke als auch die Pollentransportnetzwerke analysiert. Dabei zeigte sich, dass nicht alle Besuche der…

KI und Robotik: Wie autonomer Ultraschall den medizinischen Alltag entlasten kann

Robotischer Ultraschall kann Ärztinnen und Ärzten Routineuntersuchungen abnehmen. Die Untersuchungen sind standardisiert, somit werden Daten miteinander vergleichbar. Für autonome oder automatisierte Untersuchungen ist kein medizinisches Fachpersonal nötig. Prof. Nassir Navab…

Partner & Förderer