Tagung zum kommunalen Umweltschutz

„Kommunaler Umweltschutz“ lautet das zentrale Thema des 30. Trierer Kolloquiums zum Umwelt- und Technikrecht am 4. und 5. September.

In Fachvorträgen und Diskussionen werden rechtliche Grundlagen und Handlungsfelder thematisiert. Ein größerer Sachkomplex widmet sich dem kommunalen Energierecht.

Dabei werden auch Möglichkeiten einer Rekommunalisierung sowie der Unternehmens- und Bürgerbeteiligung bei Netzinfrastruktur-Maßnahmen erörtert. Ferner stehen Aspekte der Bauleitplanung und des Kreislaufwirtschaftsrechts auf der Agenda.

Die Tagung wird vom Institut für Umwelt- und Technikrecht der Universität Trier im Rahmen seiner Kolloquienreihe veranstaltet. Die wissenschaftliche Leitung liegt in den Händen von Prof. Dr. Timo Hebeler.

Tagungsort ist das ERA Conference Centre (ECC) Trier, wo die Veranstaltung am Donnerstag, 4. September, um 14.00 Uhr im Beisein von Universitätspräsident Prof. Dr. Michael Jäckel eröffnet wird.

Am Abend des 4. September findet der traditionelle Empfang durch die rheinland-pfälzische Landesregierung im Kurfürstlichen Palais statt. In diesem Jahr wird Staatsminister Jochen Hartloff (Ministerium für Justiz und für Verbraucherschutz) die Tagungsteilnehmer begrüßen.

Außerdem wird im Rahmen des Empfangs zum zweiten Mal der Michael-Kloepfer-Preis verliehen. Die Auszeichnung erhält Dr. Jeanine Greim aus Würzburg für ihre wissenschaftliche Arbeit mit dem Titel „Rechtsschutz bei Verfahrensfehlern im Umweltrecht“.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung im Internet: http://www.iutr.de (Veranstaltungen).

Media Contact

Peter Kuntz idw - Informationsdienst Wissenschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Beschichtung gegen Eis

Das Material verzögert die Bildung von Eiskristallen und verringert die Adhäsion von Eisschichten. Dank einer innovativen Fertigungsmethode ist die Beschichtung sehr robust und haftet auf zahlreichen Oberflächen. Eisabweisende Beschichtungen gibt…

Bioabbaubare Materialien – In Bier verpackt

Empa-Forschende haben aus einem Abfallprodukt der Bierbrauerei Nanocellulose gewonnen und diese zu einem Aerogel verarbeitet. Der hochwertige Werkstoff könnte in Lebensmittelverpackungen zum Einsatz kommen. Am Anfang war die Maische. Das…

RISEnergy: Innovationen für die Klimaneutralität beschleunigen

Die EU strebt bis 2050 Klimaneutralität an. Das Projekt RISEnergy (steht für: Research Infrastructure Services for Renewable Energy) soll auf dem Weg dorthin die Entwicklung von Innovationen für erneuerbare Energien…

Partner & Förderer