Sicherheit geht vor

Das Innovationscluster „Sichere Identität – Region Berlin-Brandenburg“ mit Expertinnen und Experten von der TU Berlin und der Fraunhofer-Gesellschaft lädt am 13. und 14. April 2010 zum zweiten Kongress „Sichere Identität“ zum Thema „Die sichere Gesellschaft – von der Forschungsregion zum Industriecluster“ ein.

Auf dem Kongress werden aktuelle Forschungsergebnisse des Innovationsclusters vorgestellt und diskutiert. Im Mittelpunkt der wissenschaftlichen Arbeit stehen elektronische Identitäten, wie sie der noch in diesem Jahr erscheinende Personalausweis aufweist, und deren Einsatzmöglichkeiten.

„Wir forschen derzeit intensiv daran, den Umgang und die Verwaltung von Identitäten so einfach wie möglich zu gestalten. Der neue Personalausweis kann hier-zu einen Beitrag leisten“, erklärt Prof. Dr. Popescu-Zeletin, TU-Professor am Institut für Telekommunikationssysteme und Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Offene Kommunikationssysteme FOKUS. Er referiert mit Andreas Reisen vom Bundesministerium des Innern und Marion Wendt von Microsoft Deutschland am ersten Kongresstag 13.00 bis 14.00 Uhr.

Wir möchten Sie herzlich zur Konferenz einladen und würden uns freuen, wenn Sie in Ihrem Medium auf diesen Termin hinweisen können.

Beginn: Dienstag, den 13. April, 13.00 Uhr
Ende: Mittwoch, den 14. April 2010, 17.30 Uhr
Ort: Umweltforum Berlin, Auferstehungskirche GmbH, Putendorfstr. 11, 10249 Berlin

Im Fraunhofer-Innovationscluster „Sichere Identität“, an dem die TU Berlin beteiligt ist, entwickeln Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit zwölf Unternehmen seit einem Jahr innovative Technologien, Verfahren und Produkte, mit denen sich die Identität von Personen, Objekten und geistigem Eigentum in der realen und virtuellen Welt nachweisen lässt.

Der neue Personalausweis wird am 1. November 2010 eingeführt. Man kann mit ihm vom Computer aus mit Behörden oder privatwirtschaftlichen Dienstleistungsunternehmen Kontakt aufnehmen und elektronische Dienste nutzen, wie beispielsweise einkaufen, ein Konto eröffnen oder in einem Hotel einchecken.

Anmeldung und Programminformationen unter: www.sichere-identität.de

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Eva Sittig, Fraunhofer FOKUS für Offene Kommunikationssysteme, Tel: 030/ 34637212,

E-Mail: eva.sittig@fokus.fraunhofer.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Zucker enttarnt Bakterien

Wie Biologen und Chemiker aus Israel und Deutschland potentiell gefährliche Bakterien sichtbar machen. Wie kann man virulente Bakterien ausfindig machen? Die Antwort ist: mit Zucker, genauer gesagt, mit modifiziertem Zucker….

TV-Doku: Vulkaneruption im Labor

Unser Wissen darüber, was in Vulkanen passiert, ist bis heute immer noch dürftig, obwohl Vulkanologen inzwischen unterschiedliche Methoden zur Verfügung stehen. Zur ganz traditionellen Analyse des Gesteins ist seit Jahrzehnten…

Neue REBOWL bald auch aus Biokunststoff?

IfBB entwickelt nachhaltiges Material für neue Mehrweg-Schale. Das IfBB – Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe an der Hochschule Hannover entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Startup für messbar nachhaltige Produkte Crafting…

Partner & Förderer